Ausbildung in Hannover - aber wo?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von joannaline, 14.08.2012.

  1. joannaline

    joannaline Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schwestern,

    ganz kurz zu mir:
    23 Jahre alt, Realschulabschluss, FOS abgebrochen, Ausbildung zur Kauffrau für Spedition- und Logistikdienstleistungen abgebrochen und ab Juli 2012 absolviere ich ein FSJ im Krankenhaus.

    Ich weiß, dieser Lebenslauf ist zum Kopf schütteln...deswegenn zerbreche ich mir so wahnsinnig den Kopf über meine Chancen eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu bekommen. :(

    Wobei ich sagen muss, dass dieses FSJ, welches ich im Moment mache mir gezeigt hat..."Jo, das ist es...dieser Beruf ist genau das, was ich machen möchte!!!" -- Es macht mir wahnsinnig viel Spaß! Klar, als Paktikantin kann man das jetzt auch nicht so hochspielen, weil man nicht alles machen darf. Aber allein der Kontakt mit Menschen, jeder Altersgruppe...einfach dieses Zwischenmenschliche! :-) Ich freue mich richtig auf Arbeit...sogar, wenn Wochenenddienst ansteht ;)

    ...naja genug der Schärmerei, kommen wir zum ernsten Teil meines Eintrags:

    Ich möchte ich bewerben in Hannover: MHH - Friederikenstift Hannover - Henriettenstift Hannover

    Welches würdet ihr mir empfelen? Was habt ihr über die Krankenhäuser gehört? Habt ihr selbst Erfahrungen?


    Ich freue mich über jede Antwort :-)
     
  2. Hypokrates

    Hypokrates Gesperrt

    Registriert seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ich persönlich setz bei einem Küken von 23 noch keinen perfekten, stabilen Lebenslauf voraus. Im Gegenteil, ich finde es vollkommen in Ordnung wenn junge Menschen sich ausprobieren--sie werden ohnehin viel zu früh in die eine oder andere Richtung geschubst.
    Also nur Mut--wenn Du im FSJ merkst DAS IST ES , hast Du doch die besten Argumente für Dich .
    Ich fange mit 40+ im Oktober die Ausbildung an und mein Lebenslauf (diverse Firmen, kaufmännisch/gewerblich) ist da nun echt kein Hindernisgrund.

    Ok--zu Hannover kann ih nun nix sagen ist nicht meine Ecke

    Gruß
    Hypo
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    bewirb Dich auch im Klinikum Hannover- die haben in der Stadt eine große Schule sowie 5 oder 6 (genau weiss ich es gerade nicht) kleine Schulen an den Landkreiskrankenhäusern (Gehrden, Wunstorf, Laatzen, Neustadt ....etc.).
     
  4. joannaline

    joannaline Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ...Danke Hypokrates, das macht mir Mut weiter zu machen--> Die Hoffnung stirbt zuletzt...oder wie war das ;) :-) Ich werde es einfach versuchen, wobei die Schulen wahrscheinlich sooo viele Bewerbungen bekomen, dass sie im "Drei- Stapel- System" aussuchen. Und ich werde dann wohl mit meinem lausigen Lebenslauf bzw. Zeugnissen auf Stapel Nr. 3 landen...und bekomme nicht mal die Chance den Leuten zu erklären, warum es so war und warum ich jetzt weiß, dass ich es will. Weil meistens nur das Zeugnis "der erste Eindruck" ist. Aber wie gesagt, ich probiere es einfach!

    Und an Lillebrit...

    ...Danke für den Tip! Noch eine Adresse, die ich in Erwägung ziehen kann! :-)
     
  5. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ich habe vor gefühlten 120 Jahren in Großburgwedel meine Ausbildung gemacht. Es gehört auch zum Klinikum Hannover. Die Ausbildung war hervorragend! Und sie sind beim Vorstellungsgespräch überhaupt nicht auf meinen Noten herumgeritten. Sie haben sich sehr für meine Pratika interessiert.
     
  6. kleiner-Schussel

    kleiner-Schussel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.11.2007
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde mich bei ALLEN bewerben!
    Solltest du mehrere Zusagen bekommen, kannst du immernoch entscheiden.
    Guck dir die Krankenhäuser an, die Homepages, überlege, welche Schule beim Bewerbungsgespräch den besten Einduck machte...
     
  7. Hypokrates

    Hypokrates Gesperrt

    Registriert seit:
    21.06.2012
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0

    Jetzt vergiß den lausigen Lebenslauf--mach Dein Anschreiben so, dass es Aufmerksamkeit erweckt--das ist die halbe miete
     
  8. Sallynchen

    Sallynchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine
    Ich habe auch keinen perfekten Lebenslauf und bin schon 26 :mryellow: Noch dazu habe ich mich erst Mai 2012 beworben - und fange nun im Oktober 2012 schon an :flowerpower: Wie Hypo schon sagte: Mach dich ans Anschreiben, wenn das Interesse weckt und du im Vorstellungsgespräch überzeugt (ein FSJ ist doch schon sehr gut!!!), dann sehe ich da keine Probleme :weissnix:
     
  9. Meoh

    Meoh Newbie

    Registriert seit:
    22.01.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schüler, Gesundheits- und Krankenpflege
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Hospiz
    Wenns in Hannover sein soll gäbe es auch noch das Clementinenhaus und das Vinzenzkrankenhaus. Wenns in den Nachbarstädten sein kann könnten auch das Klinikum Celle, Klinikum Hildesheim, oder Klinikum Hameln interessant sein :-)

    MfG
     
  10. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ich würde dir auch raten, dich an allen zu bewerben.
    Und wieso schämst du dich?
    Ein junger Mensch braucht eine gewisse Zeit, eine Orientierungsphase, bis er so in etwa weiß, wo er hin will.
    Und nach dem FSJ hast du ja schon gesehen, was dich im Pflegeberuf erwartet, und dann wirst du diese Ausbildung durchziehen und NICHT abbrechen!
    Da bin ich mir sicher.
    Nicht nur, weil mein Lebenslauf in dem Alter ähnlich aussah.:mryellow:
     
  11. joannaline

    joannaline Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ...Ihr seid echt super, Danke :-) :-) Ich glaube, diese Art von Aufbau hat mir noch gefehlt :-) Danke

    Ich werde es einfach probieren, wenn es bei dem einen oder anderem Krankenhaus nicht klappen sollte...wird es doch sicherlich bei dem nächsten klappen! ...davon bin ich jetzt überzeugt ;)

    Ich fange morgen mal an mit schreiben...nach einem Monat FSJ kann man das schon, oder?? Oder soll ich vielleicht noch zwei, drei Monate warten...damit die nicht denken, dass ich die Arbei nach nur "einem Monat" gar nicht richtig beurteilen kann??
     
  12. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,
    bewirb Dich jetzt für den Oktober 13....die Bearbeitung der Bewerbung zieht sich ja auch einige Wochen hin und es kann sein, dass Du Dein erstes VG gar nicht mehr in diesem Jahr hast! Zu diesem termin hast Du dann schon einen guten Einblick und kannst im Gespräch von Deinen Erfahrungen berichten...
     
  13. Sallynchen

    Sallynchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.05.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubine
    Bewirb dich ruhig jetzt schon ;) Ich wollte mich eigentlich erst August 2012 bewerben für April 2013. Das wäre viel zu spät gewesen. Ich habe mich ja Mai 2012 beworben und da schon Einladungen für April 2013 bekommen.
     
  14. DinahLaura

    DinahLaura Newbie

    Registriert seit:
    30.08.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Moin :-) ,
    Ich bin Feuer und Flamme meine Ausbildung als GuK ab 1.4. in einem Haus in Hannover/Celle/Region zu beginnen. Bin bereits 27 (bei Beginn 28) aber derzeit recht optmistisch, weil ich soweit ganz gut anzukommen scheine, trotz bislang nicht blendendem Lebenslauf.
    Hat jemand Erfahrung mit der Akademie fuer Pflege und Soziales? Ich wuerde gern meine Ausbildung in Wahrendorff machen, auch weil ich mich sehr fuer die Arbeit in der Psychiatrie interessiere und in Erwägung ziehe mich nach der Ausbildung zu spezialisieren.
    Vom Vinzenzkrankenhaus hab ich bereits eine zusage, auf Henriettenstift und co warte ich noch.
    Soweit zu mir,
    Grueße, Laura
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Hannover aber Forum Datum
Chancen auf einen Ausbildungsplatz beim Klinikum Region Hannover Ausbildungsvoraussetzungen 06.02.2014
Ausbildung OTA MH Hannover Herbst 2013?? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 12.03.2013
Ausbildung im Friederikenstift Hannover Adressen, Vergütung, Sonstiges 07.02.2013
Ausbildung als Gesundheits und Krankenpflegerin - Klinikum Hannover oder die MHH? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.06.2012
OTA-Ausbildung in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH): Wie kriege ich einen Platz? OTA-Ausbildung/ Fachweiterbildung OP-Pflege 23.01.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.