Ausbildung in einer Universitätsklinik oder in einem kleinen Krankenhaus?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Red2007, 28.05.2007.

  1. Red2007

    Red2007 Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich hab mal ne Frage an euch:
    Ich habe zum 1.10 jetzt 2 Zusagen bekommen um eine Ausbildungsstelle als Krankenpfleger und ich kann mich einfach nicht entscheiden welche Stelle ich annehmen soll?
    Ich hab eine Zusage von der Universitätsklinik Bochum und von einem kleinen Krankenhaus in Gelsenkirchen. Also eigentlich finde ich die Universitätsklinik Bochum viel interessanter, weil es sehr groß ist und damit sehr viele verschiedene und für mich sehr interessante Abteilungen hat. Das Krankenhaus in Gelsenkirchen ist ein kleines Krankenhaus.. es hat nur 5 Abteilungen die ich persönlich nicht so spannend finde.
    Wie gesagt alles spricht zwar für die Universitätsklinik außer die Entfernung! Nach Gelsenkirchen müsste ich nur 8 km fahren und nach Bochum zur Universitätsklinik sind es 30 km. Ich hab zwar ein Auto jedoch mache ich mir auch gedanken über die Benzinkosten. Kann man die Benzinkosten erstattet bekommen oder zumindest ein Teil?
    Wie würdet ihr euch entscheiden? Danke für eure antworten im vorraus
     
  2. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Auf alle Fälle FÜR die Uniklinik-30km sind ja noch akzeptabel. In der Ausbildung kannst Du evtl. schon Fahrtkosten beantragen unter a paar Vorraussetzungen. Musst einfach mal in der Schule im Sekretariat nachfragen
     
  3. ~~Steffi~~

    ~~Steffi~~ Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Hallo!

    In deinem Fall würde ich mich auch für die Uniklinik entscheiden...
    Mit 5 stationen ist das andere Haus wirklich sehr, sehr klein und du müsstest viele Ausseneinsätze haben...
    Generell finde ich ein kleineres Haus für die Ausbildung nicht schlecht, weil sich dort meist etwas intensiver (hauptsächlich von Seiten der Schule ) um einen gekümmert wird. In der Uni ist man oft auf sich allein gestellt, was nicht jedermanns Sache ist!
    Wenn es sich allerdings nur um ein sooo kleines Haus handelt, dann doch lieber Uni.

    Hab in beidem schon gearbeitet und es hat beides seine Vor- und Nachteile.
     
  4. Red2007

    Red2007 Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also das "kleine" Krankenhaus hat nur die Abteilungen: Visceralchirurgie, Gelenk- und Extremitäten Chirurgie, Gefäßchirurgie, Frauenklinik und Klinik für Radiologie.
    Die Universitätsklinik in Bochum hat dagegen viel mehrere und wie ich persönlich finde auch interessantere Abteilungen: Innere Med., Hämatologie/Onkologie, Allg. Chirurgie, Unfallchirurgie, Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, Transplantationschirurgie, Neurochi., Gynakologie, Neurologie, Augenheilkunde und Anästhesie. Bei dem kleinen Krankenhaus glaube ich auch das ich viele Außeneinsätze haben werde...
     
  5. graphita

    graphita Newbie

    Registriert seit:
    07.04.2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien
    bei mir ist es ähnlich: ich habe auch 2 zusagen, eine von einem krankenhaus der stadt wien (also ein großes haus) und von einem kleinen haus (den barmherzigen schwestern).
    ich persönlich werde mich für das kleine haus entscheiden, weil da nur 20 leute ausgebildet werden, da ich erhoffe ich mir, dass sich die lehrer ganz intensiv um uns kümmern können. ausserdem kann ich nach der ausbildung 3 jahre in dem haus bleiben.

    allerdings habe ich mich noch bei einem 3 krankenhaus beworben, aber da weiss ich noch nicht ob ich dort einen platz bekomme. das ist auch ein kleineres krankenhaus.

    also, wie auch immer, ich werde wohl in einem kleineren haus anfangen. :wink1:
     
  6. Steffi1984

    Steffi1984 Poweruser

    Registriert seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Regensburg
    Akt. Einsatzbereich:
    FKS für Onkologie, Praxisanleiterin, aktuell Weiterbildung "Fachwirt im FSG"
    Wenn man viele Ausseneinsätze hat, dann kommt es von der Fahrerei ja eigentlich wieder aufs gleiche hinaus!
    Naja, um sich besser gekümmert wird in einem kleineren Haus, da würd ich mich jetzt nicht drauf verlassen, ich glaube da wird einem einfach mehr auf die Finger geschaut und jeder Fehler spricht sich sofort rum-so wars bei mir
     
  7. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    also ich kann dir nur sagen: In kleinen Krankenhäusern wird sich
    mehr um dich gekümmert, z.B. in DRK KH Alzey habe ich gehört das ein Kurs nur Sieben Schüler hat. In Alzey habe ich Praktikum gemacht und fands super da.
    Trotzdem habe ich ich für die Universitätsklinik Mainz entschieden und bin ganz zufrieden damit. Man sieht und erlebt viel!
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wenn man bedenkt das das kleine Haus keine Innere hat, dann bleibt einem ja schon fast keine Wahl ;)

    Dann bist du ja über die Hälfte der Ausbildung in anderen Häusern unterwegs...
     
  9. Red2007

    Red2007 Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss das das kleine Krankenhaus mit einem anderen Krankenhaus zusammen arbeitet.. aber das andere Krankenhaus ist noch kleiner :-).. es hat nur 3 Abteilungen: die Innere Med., Geriatrie und Psychatrie. Also werde ich hier in diesen beiden Krankenhäuser immer eingesetzt..
    Eins muss ich dazu aber sagen: Es ist zwar ein kleines KH aber ich glaube nicht, dass man sich hier mehr um uns Azubis kümmert, da dieser Kurs auch 30 Schüler hat- genau wie die Universitätsklinik Bochum :-)
     
  10. *manu*

    *manu* Newbie

    Registriert seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Red2007!

    Nun ich habe mir auch die frage gestellt, ob ich meine Ausbildung in einer großen
    oder kleinen Klinik absolvieren möchte.
    Ich hab mich für eine große Klinik entschieden, weil ich denke, dass ich dort vielmehr zu sehen bekomme und dadurch mehr Wissen/Erfahrung in Krankheits-, Unfallsbildern und anderen Dingen sammeln kann.:-)

    Diese Entscheidung wurde mir dann bestätigt, als mein Bruder im letzten Jahr (Juni) einen schweren Motorradunfall hatte.
    Die nächsten Kliniken liegen 21 km von uns entfernt, diese sind allerdings auch nicht sehr groß.
    Und somit wurde er mit dem Helikopter in die Universitätsklinik Feiburg geflogen.
    Diese hat mehr Medizinische Möglichkeiten, hat es geheißen. Er hatte am linken Bein eine Unterschenkel- + Oberschenkelfraktur. Es wurde ihm ein Fixatör (keine Ahnung wie man das schreibt) befestigt. Auch am rechten Bein hatte er Frakturen.Nach einem halben Jahr war er wieder auf den Beinen, ZUM GLÜCK!!!!!!!
    Nun war ich mir sicher, ich will in eine große Klinik!!!!!

    Vielleicht helfen dir meine oben genanten Worte…..:P

    Ich bin mir sicher, in einer kleinen Klinik geht es familiärer zu...

    Nun ich denke, die Uniklinik hat doch sicher auch ein Wohnheim oder?
    Ich mein 30 km sind nicht gerade weit. Wenn ich allerdings an die Benzinkosten (die immer teurer werden) denke, würde ich mir doch überlegen in das Wohnheim zu ziehen…wenn es geht.
    Ob die Fahrtkosten bezahlt werden liegt an der Krankenpflegeschule, soweit ich weiß übernehmen es nur wenige Schulen. Musst bei deiner Schule mal nachfragen…



    Ich will nur noch sagen, natürlich ist es auch wichtig andere Meinungen anzuhören. Aber höre auf dein inneres Gefühl und lass dich von anderen nicht beeiflussen.:mryellow::besserwisser:


    Viel Glück bei deiner Ausbildung!!!! :-)


    Grüße Manuela
     
  11. Brady

    Brady Gast

    Hallo *manu*,

    so wird es geschrieben.

    Fixateur externe - Wikipedia

    Liebe Grüße Brady
     
  12. Ami

    Ami Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Die schulische Ausbildung kann in einer großen Krankenpflegeschule aber auch intensiv sein. Beispiel: meine Schule
    1. Es gibt in den Kursen nicht mehr als 20 Personen
    2. Der Kurs wird in 6-7ner Teams aufgeteilt. Bei Gruppenarbeit bekommt jede einen Lehrer gestellt.
    3. Mehr kompetentes Lehrpersonal allein durch die Quantität. D.h. weniger Ausfallstunden, da mehr Lehrer einspringen könnten und auch gegenseitige Kontrolle durch die Lehrkräfte.
    4. Mehr Bekannte und mögliche Freundschaften ( je mehr Menschen, desto mehr mögliche Sympathisanten)
    5. Größeres Krankenhaus/größere Krankenhäuser (Klinikverbund) sorgen für verschiedene Bereiche in denen eingesetzt wird
    6. Je größer ein Haus desto mehr Arbeitsplätze, Chancen auf Übernahme

    Ich weiß nicht wie es in anderen "großen" Häusern so zugeht. Ich persönlich bin jedenfalls sehr froh über meine Situation und profitiere reichlich von der Vielfalt, die durch größere Menschenmengen entstehen. "Persönlich"ist es trotz der Größe übrigens auch.
    Vielleicht hilft dir das bei der Entscheidung, hauptsache du fühlst dich wohl und lernst viel.
     
    #12 Ami, 29.05.2007
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2007
  13. schwester jenni

    schwester jenni Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    1
    Hallo !

    Ich hab in einem kleinen Haus gelernt und könnte mir nicht vorstellen an der Uniklinik wo ich jetzt arbeite zu lernen.

    Alles in allem war meine Ausbildung in dem kleinen Haus wirklich sehr gut und ich hab es nie bereut dort gelernt zu haben.

    Aber du musst entscheiden wo du lernen willst....

    LG

    Jenni
     
  14. Red2007

    Red2007 Newbie

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    @schwester jenni

    warum könntest du dir nicht vorstellen in der Uniklinik zu lernen wo du jetzt arbeitest? Was läuft dort anders als in dem kleinen KH? Würde mich freuen wenn du etwas genauer darüber schreiben würdest :-)
     
  15. Kathi87

    Kathi87 Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich stehe gerade vor einer ähnlichen Entscheidung und würde gerne einmal eure Meinung hören. Ich habe Zusagen von der Uniklinik in Essen, der Uniklinik in Aachen und einem kleineren Krankenhaus in Aachen. Welche Vor- und Nachteile bieten denn nun genau Unikliniken gegenüber kleineren Krankenhäusern und umgekehrt? Ich kann mich nicht entscheiden, vielleicht könnt ihr mir helfen.

    Lernt man in einem Uniklinikum wirklich mehr, weil man mehr zu sehen bekommt oder ist es genau umgekehrt, weil man eventuell in einem kleinen Krankenhaus an mehr Dinge herangeführt wird? Wo ist das Arbeitsklima angenehmer, ist es in Unikliniken wirklich so stressig, wie es immer heißt, und geht es in kleineren Krankenhäusern "menschlicher" zu, weil man sich mehr Zeit für die Patienten nehmen kann? Ist eine familiäre "Jeder-kennt-jeden"-Atmosphäre positiv oder negativ?

    Fragen über Fragen... :|

    Ich habe außerdem von dem kleinen Aachener Krankenhaus nur Positives über die Ausbildung dort gehört, ebenso beim Essener Uniklinikum. Vielleicht hat jemand von euch auch Erfahrungen mit den beiden Unikliniken Aachen und Essen gemacht?

    Freue mich über jede Antwort! :-)
     
  16. Viktoria

    Viktoria Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ab 1.10. Azubi als Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Ort:
    Bocholt
    Hi kathi!

    Ich habe mein Jahrespraktikum in einem kleinen KH gemacht und ich würde da nicht meine Ausbildung machen wollen! Ich fand einfach, das man vielleicht das nötigste an stationen hat, aber darüber hinaus auch nichts, die spannweite ist einfach nicht so gross! Meine freundin, die in dem beagten KH lernt, meint das auch, die hat ihr Prakrikum in einer Uniklinik gemacht und fand es da schöner. Das heist nicht, das die Ausbildung in einem kleinem KH schlecht ist, man sieht vielleicht nur nicht ganz soo viel wie in einem Klinikverbund zum beispiel, wo es ja ganz viele KH's gibt.
    In dem Klinikum in dem ich anfange, gibt es zum beispiel für fast jedes Fachgebiet auch ein eigenes KH.
    Ich finde das besser und würde mich immer für eine Uniklinik oder für ein Klinikum entscheiden, aber das is ja auch jedem selbst überlassen :P

    LG
    Viktoria
     
  17. hanni82

    hanni82 Newbie

    Registriert seit:
    24.06.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bin ebenfalls der Meinung, dass jedes Haus seine Vor- und Nachteile hat.

    Habe schon in verschiedenen Häusern gearbeitet.
    Mein Jahrespraktikum habe ich in einem 4Stationen Haus gemacht.
    Es ist echt niedlich, aber für eine Ausbildung nicht geeignet.
    Du lernst in einem klienem Haus schneller die Strukturen kennen, jeder kennt jeden, nicht nur surch erzählungen sonder auch vom sehen...

    Die Ausbildung machte ich in einem größeren Haus, denke aber es zählt noch zu den kleineren...
    Die MÖglichkeiten dort waren schon um einiges vielseitiger als im anderem Haus, dennoch gibt es noch genügend Dinge, welche man dort nicht erlernt...

    Von der Schule war ich begeistert, hab noch nach dem altem Gesetz gelernt. Die Schule hat sich viel Zeit für uns genommen. In jedem Einsatz kam einer vom Lehrerteam um nach dem Rechten zusehen.

    Jetzt arbeite ich in einer Uniklinik.
    Ach hier kennt jeder jeder, denn wir sind die größte Bildzeitung.
    Jeder glaubt jeden zu kennen, weil es sooo viele Gerüchte gibt, die sich durch das Haus ziehen.
    Ich empfinde die Lästerrei in der UNi als schlimmer...
    Doch vom arbeiten her sind die Möglichkeiten wesentlich besser.
    Es gibt Untersuchungsmethoden, welche es in klieneren Häusern nicht gibt...

    Erst nach meinem Examen fing das Lernen erst richtig an...

    LG
    hanni
     
  18. pas1956

    pas1956 Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, will kurz erzählen, was meine Erfahrungen sind:
    ich habe in einem mittelgrossen KH (500 Betten) gelernt, musste zu Ausseneinsätzen nur in Psych, Kinder und Aamb. Pflege. Die Ausbildung war trotz 3 Kursen mit je 30 Schülern sehr gut, strukturiert, und die Theorie und Praxis wurde eng verknüpft.
    Seit 15 Jahren arbeite ich jetzt an einer Uniklinik auf einer Chirurgischen Intensiv mit 16 Beatmungsplätzen, bin gleichzeitig PRX und kann deshalb für mich sagen, dass die Vielfalt der Angebote auch Nachteile hat, denn es kommt immer wieder vor, dass ich Schüler im 3. LJ auf Station habe, die bis dato noch auf keiner chirurgischen Station waren, aber z.B. schon Augen, Haut, Tagesklinik, Frühchen usw. Natürlich sollen auch diese Stationen "bedient" werden, aber ob den zukünftigen Kollegen damit gedient ist, wage ich zu bezweifeln. Natürlich ist bei einer Schule unserer Grössenordnung (z.Z. ca. 450 Schüler) es nicht immer leicht, alles stimmig zu organisieren, aber an kleineren Schulen läuft es einfach besser.:P
     
  19. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo pas1956,

    blöde Frage - was ist PRX???????????

    Danke
    Narde
     
  20. pas1956

    pas1956 Newbie

    Registriert seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    PRX = Praxisanleiter :P
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung einer Universitätsklinik Forum Datum
News Ausbildung: Chronik einer Erfolgsgeschichte Pressebereich 27.09.2016
Ausbildung in einer Rehaklinik? Ausbildungsvoraussetzungen 26.01.2016
Ausbildungsgehalt in einer kirchlichen Einrichtung - Pius Hospital Oldenburg Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.01.2014
Brauche Hilfe: komme mit meiner Mentorausbildung nicht weiter.... Praxisanleiter und Mentoren 23.10.2013
Anrechnung einer 1. Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.