Ausbildung, dann Studium?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Monilein, 22.11.2007.

  1. Monilein

    Monilein Newbie

    Registriert seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander, ich bin neu hier und würde euch gerne eine Frage stellen:

    Das Thema Pflege und Gesundheit interessiert mich seit einiger Zeit schon und jetzt überlege ich, das (Pflegewissenschaft) auch zu studieren, weil Pflege ja auch ein relevantes gesellschaftliches Thema ist und wahrscheinlich in den nächsten Jahrzehnnten neu organisiert werden muss etc.

    Auch für medizinische Zusammenhänge kannn ich mich sehr erwärmen, ich finde die Pflegewissenschaft interessant, weil sie eben so vielseitig ist.

    Um Pflege zu studieren braucht man natürlich eine Ausbildung in dem Bereich. Das würde mir auf jeden Fall auch total viel Spaß machen.

    Zur Zeit bin ich in der 13 und mache mein Abi mit dem Schwerpunkt BWL an einem Berufskolleg.

    Kriege ich mit der betriebswirtschaftlichen Vorbildung überhaupt einen Ausbildungsplatz?
    Und wie ist das mit dem Abi? Könnte es sein, dass die Personalleitungen an den Kliniken Bewerber mit Abitur vllt gar nicht haben wollen?
    Da mein Abi vom Notenschnitt eher gut ausfallen wird, habe ich Angst, dass sie mir vllt sagen, dass sie mich nicht nehmen, damit ich Medizin studieren soll. Eine Bekannte von mir hat sich als Hebamme beworben und der ist das passiert!
    Wenn ich gefragt werde, im Vorstellungsgespräch warum ich den Beruf machen will, soll ich dann die Wahrheit sagen: "wegen des Studiums" oder mir irgendetwas ausdenken?
    Und was soll ich dann genau im Bewerbungsanschreiben schreiben?

    Ich finde den Bereich echt interessant, will das gerne machen und würde mich da auf jeden Fall reinhängen!!

    Kann mir hier jemand helfen?

    Vielen dank schon mal für Eure Antworten!!!

    Euer Monilein
     
  2. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    ja, sicher bekommst du den
    ich habe jetzt nicht (mehr) so viel Kontakt zu Krankenpflegeschulen, aber die letzte Info die ich habe sagt, dass -zumindest hier- BewerberInnen mit Abi bevorzugt genomen werden
    schrecklich wenn man sich für eine gute Ausbildung schämen muss
     
  3. pollux

    pollux Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Neuro-ICU
    Gibts bei euch kein Kombistudium-Pflegewissenschaft?

    Und die Ausbildung zur Hebamme ist ein Bakk. Studium, weshalb ich nicht ganz verstehe das Deine Freundin nicht genommen wurde
     
  4. minilux

    minilux Poweruser

    Registriert seit:
    10.04.2007
    Beiträge:
    595
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    München
    in D ist Hebamme ein Ausbildungsberuf mit den gleichen Zugangsvorraussetzungen wie die Krankenpflege (mind. mittlere Reife oder Hauptschule+Berufsausbildung)
     
  5. stbi

    stbi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Vielleicht ist es sogar möglich eine Duale Ausbildung zu machen, Krankenpflege zusammen mit Bachelor of Nursing

    In der Altenpflege ist dies zurzeit möglich, hier wird während der Altenpflegeausbildung bereits das Studium begonnen.

    Die ganze Sache dauert insgesamt 5 Jahre, nach der AP Ausbildung wir im Zeitraum von 2 Jahren das Studium beendet.

    Der Vorteil ist das Studium wird meist über ein Stipendium finanziert, außerdem hast du für 5 Jahre einen sicheren Arbeitsplatz.
     
  6. pfegeleicht

    pfegeleicht Newbie

    Registriert seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  7. sueno_967

    sueno_967 Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey du, also ich weiß nicht ob dir das hier jetzt so viel weiterhilft aber ich bin in genau derselben Situation wie du.

    Mache nächstes jahr mein Abi am ernährungswissenschaftlichen Gymnasium. Ich habe mich auch als Krankenpflegerin beworben, hatte dann auch Vorstellungsgespräche und wurde von zwei Kliniken angenommen. Du hast recht, die Frage "warum diesen Beruf mit Abi, warum kein Studium?" kam; und zwar bei beiden. Ich würde dir raten auf keinen Fall zu sagen, dass du diese Ausbildung nur machen möchtest als Überbrückungszeit bis zum Studium. Ich habe auf die Frage geantworrtet, dass ich schon nach der Realschule eine Ausbildung zur Krankenpflegerin machen wollte, damals aber zu jung war und mich also entschlossen habe, mein Abi zu machen und mich danach erneut zu bewerben. Außerdem habe ich gesagt, dass es nach dieser ausbildung ja auch sehr viele Weiterbilkdungsmöglichkeiten in diesem Bereich gibt. Allzu schlecht kann die Antwort nicht gewesen sein, denn wie gesagt hab ich den Job in der Tasche :-)

    Übrigends, dürfte ich fragen was du damit meinst, dass dein Abi wahrscheinlich "recht gut" ausfallen wird? Für ein Medizinstudium braucht man nämlich (zumindest hier in deutschland) MIND. 1,3....am besten aber 1,0 oder sogar 0,9 ;) Also mit "ganz gut" kommst du nicht gleich an einen Studienplatz für Medizin, das nur so nebenbei.

    Sei stolz auf deinen guten Durchschnitt, bewirb dich als Krankenpflegerin und nach der Ausbildung stehen dir alle Türen offen. Egal, wo dich dein Weg hinführen wird, ich wünsche dir ganz viel Glück und Erfolg bei allem, was auch immer du machen wirst, liebe Grüße aus Stuttgart!
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    @ sueno:
    Monilein wird Ihren Weg schon gegangen sein...der Beitrag war 2 Jahre alt.
     
  9. sueno_967

    sueno_967 Newbie

    Registriert seit:
    27.12.2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    okay also meine frage passt jetzt nicht so wirklich zu dieser diskussion, sorry. aber vielleicht hat hier jemand ne antwort für mich. ich mache nächstes jahr mein abi. danach würde ich gerne erst mal eine ausbildung machen um geld zu verdienen/sparen und danach (weitgehend) unabhängig von bafög und dem geld meiner eltern studieren zu können. ich könnte mir eine ausbildung als krankenpflegerin gut vorstellen (hab auch eine zusage). Ich habe auch schon 2 praktikas in kliniken hinter mir.. allerdings hab ich auf keinen fall vor, danach, wie die meißten anderen medizin oder neuerdings pflegemanagement zu studieren sondern auf jeden fall englisch und evtl. spanisch oder deutsch. jetzt ist es ja nun mal so, dass die ausbildung und diese studiengänge von der richtung her komplett unterschiedlich sind. denkt ihr, dass mir diese ausbildung dennoch etwas bringen würde?? ich will vermeiden, dass ich 3 jahre "verschwende" (hab mich übrigends auch in reisebüros beworben als reiseverkehrskauffrau und hier aber leider keinen ausbildungsplatz bekommen...)

    dankeschön für eure antworten und evtl. tipps schon im voraus!
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du Dich nicht für den Beruf interessierst, würde ich die Ausbildung an Deiner Stelle nicht machen. Sie ist nicht ganz ohne und ob die Aussicht auf spätere Unabhängigkeit allein als Antrieb dafür ausreicht, wage ich zu bezweifeln.

    Die Ausbildung bringt Dir für ein Studium in Fremdsprachen absolut nichts. Für die persönliche Entwicklung kann sie von Vorteil sein. Dies gilt aber wahrscheinlich für jede Art der Ausbildung oder sonstigen Beschäftigung wie z.B. ein Auslandsjahr.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung dann Studium Forum Datum
Erst FSJ - dann Studium oder gleich Ausbildung? Ausbildungsvoraussetzungen 12.10.2010
Ausbildung und dann Studium? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 30.08.2009
Erst Ausbildung, dann Studium? Talk, Talk, Talk 03.01.2007
Erst Ausbildung, dann Medizinstudium Ausbildungsvoraussetzungen 16.09.2004
Zusage für Ausbildung, dann Absage Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.