Ausbildung beenden nach langer Pause

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Coco206, 08.02.2010.

  1. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Vor ca. 2 Jahren hab ich meine Kr.pfl.ausbildung abgebrochen. Wieviele Stunden genau ich bis dahin abgeleistet hab, weiß ich nicht, es waren ca 1 1/2 Jahre.
    Dezember '09 hab ich mein Anerkennungsjahr zur Rettungsassistentin beendet und arbeite jetzt auch im Rettungsdienst. Das ist auch definitiv das, was ich machen möchte!

    Nun bin ich aber schon länger am Hin- und Herüberlegen, ob ich nicht doch noch die Ausbildung beenden sollte.

    Wisst Ihr, ob ich an meine schon geleisteten Stunden anknüpfen könnte, oder nochmal ganz von vorne beginnen müsste?
    Und empfiehlt es sich, an meiner alten Schule weiterzumachen?
     
  2. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    1. Wenn du die Ausbildung selber abgebrochen hast, musst du wieder ganz von vorne anfangen. Schon alleine deswegen, weil es 2 Jahre her ist.
    2. Wenn du dir nicht dauernd anhören willst: "Du warst doch schon mal bei uns?", dann geh meiner Meinung lieber woanders hin.
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich kenne Leute, bei denen ein Teil der abgebrochenen Krankenpflegeausbildung angerechnet wurde, sie mussten also nicht ganz bei Null anfangen. Meines Wissens kommt es auf die Schule an, ob und wieviel von der abgebrochenen Ausbildung anerkannt wird.

    Ich würde mich an Deiner Stelle bei der alten Schule melden und telefonisch anfragen. Ob es dort Sinn macht, hängt sicher auch davon ab, ob sie Dich in guter oder weniger guter Erinnerung haben.
     
  4. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Danke für Eure Antworten!
    Ich habe mich mittlerweile dazu entschlossen (aus privaten Gründen), die Krankenpflegeausbildung nochmals zu machen, diesmal natürlich erfolgreich. ;)

    Ich frage noch bei meiner alten Krpfl.schule nach, ob ich eine detallierte Aufstellung der Einsätze, die ich geleistet habe, bekommen kann. Könnte hilfreich sein.
     
  5. nexus

    nexus Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde dieses Thema interessieren. Vielleicht kannst du ja den Ausgang posten?

    Viel Erfolg!!
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @coco:
    Nun die Höchstausb.dauer beträgt 5Jahre.
    Wenn du es in der Zeit noch schaffen solltest und die Schule würde mitspielen, dann könnte das ne Möglichkeit sein.
    Da mußt du dir Ausrechnen.

    Wenn du aber von Vorne beginnst, was ich für besser halte, was willst du dann mit den Stunden deiner vorherigen Schule?
    Die Stunden interessieren niemanden mehr.
     
  7. Steph1973

    Steph1973 Newbie

    Registriert seit:
    17.08.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ab 1.10.2011 Azubi Gu-Krankenpflegerin
    Ort:
    Ba-Wü
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo Coco206,

    ich finde es gut, wenn Du die Ausbildung nochmals machst. Und lasse Dir auf jeden Fall von Deiner alten Ausbildungsschule eine Ausbildungsbescheinigung geben mit den praktischen und schulischen Stunden. Als Nachweis für die 1,5 Jahren, sonst fehlt es Dir auch später im Lebenslauf. Sonst denken alle, Du hast 1,5 Jahre nichts gemacht. Und auch zum Bewerben für eine Ausbildung zur GuKP. Ich mache nach 15 Jahren auch nochmals die Ausbildung. Habe wie Du die Ausbildung damals abgebrochen.

    Viel Erfolg beim Bewerben wünscht Dir Steph1973
     
  8. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Ich beginne nochmal ganz von vorne, hab auch schon den Ausbildungsplatz, jetzt zum 1.10.

    @renje, Die Stunden interessieren insofern, dass meine "neue" Schule weiß, auf welchen Stationen, in welchen Bereichen ich schon Einsätze geleistet habe und wo sie mich somit sinnvoll einsetzen. Ich möchte damit nicht die drei Jahre verkürzen, was sowieso nach der langen Zeit nicht möglich wäre.
     
  9. Krawill

    Krawill Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mach es dir doch einfacher. Mit einer Vorbildung in entsprechendem Bereich (z.B. Rettungsassistent) kannst du die Schule ebenfalls verkürzen. Je nach Anerkennung kannst du dir 6- 12 Monate "einsparen". Da ist es dann völlig gleich, was dir von deiner abgebrochenen Ausbildung anerkannt werden könnte..

    PS: Warum möchtest du die zweite Ausbildung noch machen, wenn du jetzt den Beruf hast, der deiner Meinung nach genau der richtige ist?
     
  10. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Seit wann kann eine RettAss-Ausbildung auf eine GuK-Ausbildung angerechnet werden?
     
  11. Krawill

    Krawill Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    § 6 Anrechnung gleichwertiger Ausbildungen

    Die zuständige Behörde kann auf Antrag eine andere Ausbildung im Umfange ihrer Gleichwertigkeit bis zu zwei Dritteln der Gesamtstunden der Ausbildung nach Maßgabe der nach § 8 erlassenen Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für die Berufe in der Krankenpfleger auf die Dauer einer Ausbildung nach § 4 Abs. 1 anrechnen.

    Quelle: KrPflG - nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    2/3 sind meines Wissens z.B. eine Ausbildung in der Altenpflege. Wie das nun bei Hebammen, Rettungssanitötern, Ärzten, Physiotherapeuten, Heilpfleger etc. ist weiß ich nicht. Wird sicher auch im Einzelfall entschieden. Einfach beantragen und freuen ;)
     
  12. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü
    Von der Rett.ass Ausbildung wird nichts angerechnet,geht nur umgekehrt.
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @coco:

    Wo steht das?
     
  14. Coco206

    Coco206 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    125
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistentin
    Ort:
    Ba-Wü


    Ich liebe diesen Satz...
    Nein, ich kann nicht mit einem Gesetzesentwurf o.ä. aufwarten, nur meine persönlichen Erfahrungen und auf Nachfragen bei Krankenpflegeschulen.
    Man kann wohl den Antrag stellen, aber viel bringt es nicht.
    Zudem gibt es doch einige Unterschiede in den Ausbildungen, also würde ich mir nicht die Möglichkeit nehmen wollen, die kompletten drei Jahre zu machen.
    (Was sich aber wahrscheinlich eh erledigt,das soll aber nicht weiter hier ausdiskutiert werden)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung beenden nach Forum Datum
Ausbildung in anderem Bundesland beenden Ausbildungsvoraussetzungen 30.09.2015
Unglücklich mit der Ausbildung: Beenden? Adressen, Vergütung, Sonstiges 20.09.2012
Beenden des Ausbildungverhältnisses Talk, Talk, Talk 26.02.2012
Kann Ausbildung evtl. nicht beenden... Talk, Talk, Talk 15.07.2009
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.