Ausbildung als Krankenschwester für Erwachsene aus Bosnien

sonnenseite41

Newbie
Registriert
26.09.2015
Beiträge
2
Guten Tag!
Ich habe mich hier neu angemeldet um vielleicht aus diesem Kreis Informationen zu erhalten.

Ich habe ein gute Freundin in Bosnien! Sie ist bereits 40 Jahre und seit vielen Jahren ist ihr größter Wunsch Krankenschwester zu werden.

Kennt sich hier jemand aus, ob das möglich ist?
Sie möchte gerne eine Ausbildung machen! Am liebsten im Großraum Stuttgart/Ludwigsburg, da wir ihr dann zur Seite stehen könnten!

Sie hat in Bosnien bevor der Krieg anfing ein Jahr an einer medizinischen Schule gelernt und seither einiges an Erfahrungen im Altenpflegebereich in ganz Europa sammeln können.
Zuletzt war sie einige Wochen für die Betreuung unserer Oma hier in Deutschland.

Hat irgendjemand eine Idee wie wir am besten vorgehen können um ihr zu einem Ausbildungsplatz zu verhelfen?

Vielen Dank für Euere Informationen jetzt schon!

Liebe Grüße
sonnenseite41
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.266
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Bosnien & Herzegovina sind keine EU-Mitgliedsstaaten, damit wird es ein bißchen schwieriger, aber nicht unmöglich. Erkundigt Euch beim Konsulat, welches Visum benötigt wird.

Der Bewerbungsprozess ist der gleiche wie bei Ausländern aus EU-Staaten: Zeugnisse von Schule, Ausbildung & den Tätigkeiten in der Pflege organisieren, in eine beglaubigte Übersetzung investieren und damit bewerben. Im Großraum Stuttgart sollte es etliche Ausbildungsstätten geben.

Es gibt auch vereinzelt Projekte, in denen gezielt im Ausland nach Bewerbern für eine pflegerische Ausbildung gesucht wird; ich weiß aber nicht, ob im Raum Stuttgart etwas derartiges angeboten wird. Hier ein Beispiel: http://www.krankenschwester.de/forum/themen/junge-menschen-aus-dem-kosovo-werden-altenpfleger.47447/

Das Alter ist kein Problem (etliche Pflegekräfte machen die Ausbildung erst später) & die Vorerfahrungen in der Pflege sind Gold wert. Wie gut kann sie Deutsch? Sie muss dem Unterricht folgen, Klausuren und Hausarbeiten auf Deutsch verfassen, sich mit Patienten und Kollegen verständigen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Im Rahmen der aktuellen Flüchtlingswelle dürfte es wohl aktuell schwieriger werden. Das Angebot an potentiellen Interessenten ist um ein Vielfaches gestiegen.
Gute Chancen dürfte es geben, wenn sie ein excellentes Deutsch spricht .

Elisabeth
 
G

Gelöschter User 50426

Gast
@ Elisabeth,

meinst du wirklich, dass die aktuellen flüchtlinge bereits eine akttuelle konkurenzsituation auf dem ausbildungsmarkt darstellen?
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Davon dürftest ausgehen. Man hat zwar den Eindruck, dass erst jetzt Flüchtlinge kommen. Dem ist aber nicht so. Und selbst bei den aktuellen Flüchtlingen, sind so einige dabei, die perfekter deutsch sprechen als manch Einheimischer.

Elisabeth
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
13.266
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Deshalb ja der Hinweis auf die entsprechenden Projekte, bei denen Azubis aus dem Ausland gezielt angeworben werden. Dass es die in verschiedenen Bundesländern gibt, zeigt doch, dass Interesse vorhanden ist. Zum Teil eher auf die Altenpflege beschränkt, das gebe ich zu.

Flüchtlinge gibt es schon länger, aber nicht der Größenordnung wie in den letzten Wochen. Diejenigen, die seit ein paar Jahren da sind und Gelegenheit hatten, unsere Sprache zu lernen, sind eine willkommene Aufstockung bei den sinkenden Bewerberzahlen in der Pflege. Wir hatten z.B. vor kurzem eine Auszubildende aus Afghanistan. Konkurrenz ja, aber sicher nicht in einem Ausmaß, das jemand befürchten muss, bei gleicher Eignung gar keine Chance auf eine Ausbildungsstelle zu haben.
 

sonnenseite41

Newbie
Registriert
26.09.2015
Beiträge
2
Vielen Dank für Euere Antworten!
Na, dann packen wir das mal an!
Sie ist in Deutschland bis zur 3. Klasse aufgewachsen und spricht sehr gut Deutsch! Das ist ja schon mal von Vorteil!
 

Elisabeth Dinse

Poweruser
Registriert
29.05.2002
Beiträge
19.810
Beruf
Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
Akt. Einsatzbereich
Intensivüberwachung
Gehört Bosnien zur EU? Wie steht es da aktuell mit der Einwanderungsmöglichkeit? Sie hat ja erst mal keinen Arbeitsplatz sondern strebt eine Ausbildung an.

Elisabeth
 

kräuterfrau

Poweruser
Registriert
03.10.2008
Beiträge
791
Ort
Neureut, Karlsruhe
Beruf
GuK, Candida BA Angewandte Pflegewissenschaften
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin, Gastroenterologie, DHBW Student
Funktion
Gerätebeaufragte
@sonnenseite41 : wenn sie in Bosnien eine 4 jährige gymnasiale oder Berufsschule besucht hat, dann besteht es wohl die möglichkeit, dort gegen Schulgebühr eine Fächerdifferenz zu machen(d.h. die fehlenden Berufsfächer außerordentlich zu wiederholen und die Prüfungen zu bestehen). Dann kann sie als Fachkraft hier in D schon eine Anerkennung machen. Ich glaube das ist der einfachere Weg. Hat sie vielleicht noch eine kroatische Staatsbürgerschaft?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 19 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!