Ausbildung als Anästhesietechnische Assistentin

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von leila1993, 21.12.2009.

  1. leila1993

    leila1993 Newbie

    Registriert seit:
    21.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hey :-)
    also ich interessier mich sehr für den beruf als anästhesietechnische assistentin , ich mache gerade meine mittlere reife und würde dann gern eine ausbildung machen.
    überall steht das die ausbildung in einer berufsfachschule stattfindet..und ich blick das nicht so ganz :D muss ich mich bei so ner schule bewerben? oder bei nem krankenhaus ?
    wär nett wenn mir jemand helfen könnte..
    grüße :-)
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    ATA- war das nicht abgeschafft worden nach dem Zwischenfall bei Helios?

    Elisabeth
     
  3. NiCkMuC_

    NiCkMuC_ Stammgast

    Registriert seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits u. Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie
    Im Berufenet kann man die Ausbildung noch finden. Auch passende Schulen ;)

    Anästhesietechnischer Assistent/Anästhesietechnische Assistentin (B 8579-911) 1 Berufsausbildung
    Anästhesietechnische(r) Assistent(in) (ATA)

    Bildungsanbieter:
    Klinikum Chemnitz gGmbH
    Bildungszentrum
    Dr.-Panofsky-Haus
    09116 Chemnitz
    bildungszentrum@skc.de
    http://www.klinikum-chemnitz.de
    Veranstaltungsort:
    Flemmingstr. 2
    09116 Chemnitz
    Sachsen
    Telefon: 0371/33334107
    a.hetzel@skc.de
    Beginn: Auf Anfrage U-Form:VollzeitDauer:3 Jahre
    Kosten:auf Anfrage
    2 Berufsausbildung
    Anästhesietechnische Assistenz ATA

    Bildungsanbieter:
    Medical School
    academia chirurgica
    Bildungszentrum - Düsseldorf
    40210 Düsseldorf
    academia-chirurgica@t-online.de
    Veranstaltungsort:
    Immermannhof/Immermannstr. 65d
    40210 Düsseldorf
    Nordrhein-Westfalen
    Telefon: 0211/65042498
    Telefax: 0211/65042593
    academia-chirurgica@t-online.de
    Beginn: Auf Anfrage U-Form:VollzeitDauer:36 Monate
    Kosten:Aufnahme- und Examensgebühr auf Anfrage
    3 Berufsausbildung
    Anästhesietechnische(r) Assistent(in)

    Bildungsanbieter:
    Klinikum der Johann Wolfgang
    Goethe-Universität
    Aus-, Fort- und Weiterbildung
    60596 Frankfurt
    klaus.lotz@kgu.de
    http://www.kgu.de/afw
    Veranstaltungsort:
    Theodor-Stern-Kai 7
    60596 Frankfurt
    Hessen
    Telefon: 069/63016846
    Klaus.Lotz@kgu.de
    Beginn: 01.08.2011 und weitere Termine! U-Form:BlockunterrichtDauer:36 Monate
    4 Berufsausbildung
    Anästhesietechnische Assistent(in)

    Bildungsanbieter:
    Ausbildungszentrum für Gesund-
    heitsfachberufe Klinikum der
    Martin-Luther Universität
    06110 Halle
    med.bfs@medizin.uni-halle.de
    http://www1.medizin.uni-halle.de/mbf/
    Veranstaltungsort:
    Prof.Friedrich-Hoffmann-Str.1
    06110 Halle
    Sachsen-Anhalt
    Telefon: 0345/5573484
    Telefax: 0345/5573492
    med.bfs@medizin.uni-halle.de
    Beginn: Auf Anfrage U-Form:VollzeitDauer:3 Jahre, inkl. praktische Ausbildung
    Kosten:Lehrgangsgebühr: auf Anfrage
    5 Berufsausbildung
    Anästhesietechnische(r) Assistent(in)

    Bildungsanbieter:
    Berufsfachschule für
    Anästhesietechnische
    Assistenten/-innen (ATA)
    72076 Tübingen
    rolf.huttelmaier@med.uni-tuebingen.de
    http://www.medizin.uni-tuebingen.de
    Veranstaltungsort:
    Otfried-Müller-Str. 39/3
    72076 Tübingen
    Baden-Württemberg
    Telefon: 07071/3983018
    Rolf.Huttelmaier@med.uni-tuebingen.de
    Beginn: 01.10.2010 U-Form:VollzeitDauer:3 Jahre
    Kosten:Lehrgangsgebühr für externe Auszubildende: auf Anfrage
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessant, das wusste ich nicht. Arbeitet bei jemandem im KH ein Kollege mit dieser Ausbildung? Und wenn ja, was gehört zu seinen Aufgaben?

    Elisabeth

    PS Axo- die Bewerbungen müssten an die Schulen gehen. Die haben dann in der Regel Verträge mit KH für die praktische Ausbildung.

    z.B.
     
  5. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Guten Tag,

    Ich denke für eine gute Anästhesiepflege ist eine solide Grundausbildung von Vorteil.
    Das Verstehen von Zusammenhängen, prä- und postoperative Pflege, Erkennen von Ressourcen, soziale Kompetenz, ...

    Um ATA ging es bei den Helioskliniken nicht, hier waren MAFA`s am Werk.
    ATA Anästhesie Technische Assistenten (Grundausbildung)
    MAFA Medizinischer Assistent für Anästhesie (Hausinterne Weiterbildung)

    ATA Schulen gibt es in D einige, die eingestellte Liste ist gut.
    Bewerben muss man sich an der Klinik bzw. an der Ausbildungsstätte/Schule der Klinik.
    Schule findet in der Klinik statt, keine Berufsfachschule.
    Soweit ich weiß, Z.Zt. noch keine staatl. Anerkennung.

    Mit einer Pflegeausbildung bleibt man nach der Ausbildung deutlich vielseitiger in der Arbeitswelt.
    Als ATA kann man nur in der Anästhesie, Ambulatorien, Ambulanzen und Endoskopieabteilungen arbeiten.
    LG
    Gasmann
     
  6. TeddyRuxpin

    TeddyRuxpin Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. - Medizintechnik, QM-Auditor
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Schlafmedizin
    Hallo!

    Ich stelle fest, dass es bei ATA wenige Stellen gibt, die explizit dafür ausgezeichnet wurden.

    Weißt jemand, ob die ATA grundsätzlich auch dort eingesetzt werden können, wo auch Fachkrankenschwestern/Fachkrankenpfleger für Anästhesie gesucht werden? Weil davon gibt es Stellen zu Hauf.

    Und wird ein/e ATA überall in Deutschland in der Praxis anerkannt? Die Berufsfachschulen schrieben ja alle, dass das ein Pilotprojekt sie, und dass eine Anerkennung der DKG angestrebt wird. Das bedeutet im Gegenzug ja, dass es noch keine solche Anerkennung seitens der DKG gibt. Weiß da jemand Näheres?

    LG
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  8. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    Narde hat recht, es kommt auf die Stellensituation der Häuser an.
    Benötige ich dringend eine "Fachkraft", warum keine ATA, hat ja drei Jahre Ausbildung.
    Sicherlich ist es möglich Bundesweit als ATA zu arbeiten, die Ausbildung kann man ja auch an immer mehr Häusern/Schulen machen.
    (Im Land verteilt)
    Eisatzmöglichkeit ist bei einem Rotationsprinzip Anästhesie/Intensiv deutlich eingeschränkt.
    Bei den OTA`s hat die Anerkennung durch die DKG ca. 10 Jahre gedauert, mal sehn wie lange die ATA`s brauchen.
    LG
    Gasmann
     
  9. TeddyRuxpin

    TeddyRuxpin Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. - Medizintechnik, QM-Auditor
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Schlafmedizin
    Was meinst du damit konkret? Könntest du das etwas ausführen? Ich bin nicht so ganz im Bilde, was ist das für ein Rotationsprinzip?

    Danke und LG
     
  10. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Hallo.

    In manchen Häusern ist es üblich, dass die Mitarbeiter in der Pflege zwischen der Intensivstation und der Anästhesie wechseln, also "rotieren".
    Meist gibt es jedoch ein Kernteam in der Anästhesie und nur ein Teil rotiert auf Intensiv.

    Eine ATA könnte aber (mangels Ausbildung) nicht auf der Intensiv arbeiten, ist mithin nicht so flexibel einsetzbar.

    Wobei die Grundfrage "Würden Sie eine ATA einstellen?" nicht unspannend ist.
    Ruf/schreib doch mal ein paar (größere) Häuser an und stell diese Frage.
    Sag dann bescheid... ;)

    DS
     
  11. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallo,
    so hatte ich es gemeint, ich kenne vor allem kleinere Häuser die so arbeiten.
    Auch wenn ich nicht der "ATA Freund" bin, denke ich schon das bei Personalbedarf diese sicherlich eingestellt werden.
    Wer soll welche Aufgaben übernehmen, was ist der Unterschied in den Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten der beiden Berufsgruppen..., abed dieses Thema hatten wir ja schon.
    LG
    Gasmann
     
  12. TeddyRuxpin

    TeddyRuxpin Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. - Medizintechnik, QM-Auditor
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie, Schlafmedizin
    ich weiß nicht, ob das wirklich so zutrifft, dass die Anästhesie-Assis in der Intensivmedizin mangelde Ausbildung haben. Vielleicht nicht so umfangreiche Praxis wie die Fachpfleger (da hab ich keine Einblicke), aber wenig scheint mir das nicht.

    Immerhinhin ist beim Bildungsgang der Uniklinik Tübingen folgendes im Theorie Lehrplan
    Und für die Praxis sind 160 Std. auf Intensivstation vorgesehen. OK.. Praxis mag vllt etwas wenig sein oder? - Ich glaub RettSan machen auch 160 Std. auf Intensiv?

    wieviel haben denn die FachpflegerInnen an Ausbildungs-Stunden?
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    So sah meine Stundenverteilung in der Fachweiterbildung aus:

    Dauer und Ablauf der Weiterbildung:
    > 2 Jahre berufsbegleitend
    > 720 Stunden theoretischer und praktischer Unterricht
    > 2350 Stunden praktische Weiterbildung

    Sie umfasst mindestens
    > 600 Stunden operative Intensivpflege
    > 600 Stunden konservative Intensivpflege
    > 600 Stunden Anästhesie
    > 500 Stunden zur Verteilung in obengenannten
    Bereichen.
    Siehe auch hier: http://www.akademie-klinikum-muench..._Weiterbildung/Weiterbildungen/Flyer_IK27.pdf
     
  14. Gasmann

    Gasmann Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Guten Abend,
    bei uns sind die Weiterbildungsteilnehmer ca. 16 Wochen in der Anästhesie, restliche Zeit der 2 Jahre ist auf Intensiv. (Chir., Neuro, Innere...)
    Die Theorie ist in der Weiterbildung in Wochenblöcken über die Zeit verteilt.

    Rettungssanitäter haben einen Einsatz in der Ambulanz und in der Anästhesie, beides in kleinem Umfang, Pflege ist ja auch nicht deren Aufgabe. (Eisatz ist nicht gleich machen dürfen, gucken alleine ist nicht alles)
    Auch die ATA`s werden in dem kurzen Intensiveinsatz keine Patienten eigenständig un deigenverantwortlich betreuen. (bei uns jedenfalls nicht)
    Falls ich mal auf Intensivstation liegen müsste hätte ich gerne eine Pflegekraft und keine ATA als "Betreuer".

    LG
    Gasmann
     
  15. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich interessiere mich genauso wie du für diesen Ausbildungsplatz und mache auch mittlere reife. Hab mich mal informiert in einem "Ausbildungs-Lexikon" da steht nur dass ein mittlerer Bildungsabschluss (also mittlere reife) vorausgesetzt wird oder ein Hauptschulabschluss mit einer mindestens zweijährigen, erfolgreich abgeschlossenen Berufsausbildung (weis aber auch nicht wie das gemeint ist).

    Liebe Grüße julia :roll:
     
  16. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Frage zur ATA-Ausbildung

    Hallo ihr da :roll:

    Ich würde mich gerne als Anästhesietechnische Assistentin bewerben habe nurnoch eine Sorge. Vor nicht allzu langer Zeit habe ich ziemlich bammel vor Krankenhäusern gehabt und vor den Dingen die einen da erwarten können. Den Anblick von kranken und verletzten Menschenhabe ich eher gemieden. Doch als ich vor ca. einem Monat selbst ins Krankenhaus musste und eine ambulante und eine stationäre OP hinter mir hatte, wurde mein Interesse an einer Arbeitsstelle in einer Klinik geweckt. Ich bin mir jedoch noch nicht sicher ob ich den Anblick von offenen Körperteilen etc. aushalte. Hab mich jedoch in letzter Zeit ziemlich abgehärtet doch meine Frage ist ob man als ATA wirklich viel von den eigendlichen Operationen sieht.?.
    Außerdem möchte ich wissen ob die Ausbildung nur schulisch oder auch in der Klnik stattfindet...

    würde mich über eure Antworten freuen
    liebe Grüße Julia
     
  17. MädMedic

    MädMedic Newbie

    Registriert seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Morgeeeen,

    mal ganz abgesehen vom OP:

    zum Tätigkeitsprofil der/des ATA gehört auch die Assistenz bei der Übernahme von schwer(st)verletzten Patienten im Schockraum, sowie die Mitarbeit in klinikinternen Notfallteams.

    Du wirst, auch außerhalb des OP, mit kranken und verletzten Patienten zu tun haben.

    Ich würde dir ein OP-Praktikum empfehlen. Das ist die beste Möglichkeit rauszufinden ob dir das liegt oder eben nicht.

    Die Ausbildung findet i.d.R. dual statt. Es wechseln sich immer Theorieblöcke in der Schule und Praxiseinsätze in der Klinik ab.
     
  18. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke für den Tipp
    Ich werde mich auf jeden Fall nach solch einem Praktikum umsehen.

    Hab aber immernoch Sorgen dass ich in meiner Umgebung keine Klinik etc. finde die ATA´s ausbilden (wohne in Oberbayern nahe München) und die Kliniken von denen ich weiss dass sie ausbilden sind wirklich sehr weit weg. Kann mir da jemand einen Tipp geben?

    viele liebe Grüße Julia
     
  19. MädMedic

    MädMedic Newbie

    Registriert seit:
    23.04.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
  20. xXjulia-93Xx

    xXjulia-93Xx Newbie

    Registriert seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Danke dir
    Werde mich auf jeden fall nochmal umsehen.

    :-) LG Julia

    Falls jemand noch was weiss, dann raus damit ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ausbildung Anästhesietechnische Assistentin Forum Datum
Ausbildung zur Intensivpflegefachkraft und zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) Intensiv- und Anästhesiepflege 08.11.2010
Ausbildung zum Anästhesietechnischen Assistenten (ATA) Intensiv- und Anästhesiepflege 10.05.2010
Ab wann nur noch die generalisierte Ausbildung? Ausbildungsinhalte Dienstag um 15:13 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.