Augenpflege: Von innen nach außen?

aries82

Senior-Mitglied
Mitglied seit
21.01.2004
Beiträge
123
Hallo ihr Lieben,

wir sind jetzt im 6. Kurs und beschäftigen uns grad mit den sog. "kleinen Fächern". Beim Thema Ophthalmologie sind wir dann über Folgendes gestolpert:
Am Anfang unserer Ausbildung haben wir - ich glaube im Zusammenhang mit Körperpflege - gelernt, dass bei der Augenpflege das Wischen immer von außen nach innen erfolgt, also in die gleiche Richtung, wie die Tränenflüssigkeit physiologisch fließt. Das steht auch u.a. in umserem Anatomiebuch.
Nun haben wir Unterlagen aus dem neuen "Thieme´s Pflege"-Buch zu diesem Thema bekommen, in dem es heißt, dass Augen von innen nach außen gewischt werden.
:verwirrt: :verwirrt: :verwirrt:
Wir bekamen leider keine zufriedenstellende Antwort. Gibt es vielleicht neue Erkenntnisse? Kann jemand von Euch weiterhelfen

Danke ... *Aries*
 
Zuletzt bearbeitet:

Cystofix

Poweruser
Mitglied seit
26.10.2004
Beiträge
523
Ort
Ba-Wü
Hallo,

also ich hab grad noch mal in nem ITS-Lehrbuch nachgeschlagen ( um mich zu vergewissern ) und da steht auch, dass die Augenpflege von innen nach aussen zu erfolgen hat - weg vom Tränenkanal.

Cys
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.890
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
bei der Augenpflege erfolgt die Reinigung stets in der physiologischen Tränen-Flussrichtung, also von aussen nach innen.
 

KSTina

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.03.2005
Beiträge
31
Ort
Bayern
Hallo, von innen nach außen soll man nur spülen, wenn die Augen verätzt o.Ä. sind, damit ins andere Auge nix reinläuft. So hab´s ich zumindest gelernt.
 

martine

Newbie
Mitglied seit
07.10.2003
Beiträge
8
Alter
37
Ort
Luxemburg
Hallo, ich meine mich daran zu errinnern dass stark verschmutze augen nicht zuviel nach innen gewischt werden sollen, da es sein kann dass man den Tränenkanal verstopft oder verklebt... logisch ist aber auch die Theorie von aussen nach innen!?

Martine :aetsch:
 

Ohrolive

Junior-Mitglied
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
59
Hallöchen,

also ich kenne das auch nur von außen nach innen...und beim Spülen gebe ich KSTina Recht...

Grüsse
 

NoWie67

Junior-Mitglied
Mitglied seit
17.03.2004
Beiträge
55
Tag auch,

in meiner Intensivweiterbildung ('90-'92) habe ich auch noch gelernt von Innen nach Außen zu spülen. Hintergrundgedanke war aber eher der, dass man damit vermeiden möchte, das die Spülflüssigkeit über das ganze Gesicht läuft. 4 Jahre später ist man in der Weizerbildung übrigens umgeschwenkt und spült nun von Außen nach Innen. Ob das heute dort immer noch so ist weiß ich nicht. Good old Offebach!

Physiologischer ist von Außen nach Innen und in "Häuslicher Pflege heute" (Urban & Fischer-Verlag) steht auch von Außen nach Innen.

Die Spülung von Innen nach Außen bedarf eher einer besonderen Indikation.

Gruß NoWie67
 

Wieland

Stammgast
Mitglied seit
01.03.2005
Beiträge
233
Alter
34
Ort
Jena
Beruf
Gesundheits und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Infektologie / Gastroenterologie)
Funktion
Datenschutzbeauftragter / Sicherheitsbeauftragter
bei wischen würde immer von außen nach innen. Probiert einfach mal aus wie ihr immer eure Augen wischt. Wenn man es anderherum macht ist es total unangenehm.
Ist jedenfalls meine Erfahrung.
 

Tia

Junior-Mitglied
Mitglied seit
05.05.2005
Beiträge
90
Alter
36
Ort
München
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Orthopädie
Ich kenne es auch nur von außen nach innen wischen und dann erst das Gesunde Augen und dann das kranke.
Damit das gesunde Auge nicht auch noch erkrankt.
 

Liberty

Senior-Mitglied
Mitglied seit
09.03.2005
Beiträge
166
Ort
NRW
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Onkologie, Gastroenterologie
Hallo! :wavey:


Also ich kenne auch nur wenn man Körperpflege macht von außen nach innen, und wenn gespült wird von innen nach außen, damit die Flüssigkeit nicht ins andere Auge läuft.

LG

Liberty
 

Lindarina

Senior-Mitglied
Mitglied seit
02.05.2004
Beiträge
154
Alter
34
Ort
Nähe Magdeburg
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Häuslicher Intensivbereich
Hi @ all.
Ich bin jetzt im 2 Lehrjahr und habe gelernt, dass man Augen bei der Körperpflege von Außen nach innen wäscht. (Wegen Physiologischer)

Wenn ich mich allerdings beobachte, mache ich es bei mir selber immer von innen nach außen.

Lindarina
 

Nemo(w)

Junior-Mitglied
Mitglied seit
04.07.2005
Beiträge
57
Alter
44
Ort
Niedersachsen
Beruf
Krankenschwester, Rettungssanitäter
ich kann mich da nur anschließen, immer und ständig von außen nach innen....
 

poldi

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.09.2005
Beiträge
32
Ort
zu Hause
Beruf
Fachkrankenpfleger A&I
Akt. Einsatzbereich
Interdisziplinäre Intensivstation
Funktion
Medizinproduktebeauftragter
Wischrichtung

Hallo zusammen,

ich habe es auch gelernt, bei gesunden Augen stets von außen nach innen zu wischen. Ist das Auge aber infiziert, wischt man von innen nach außen, um die Infektion nicht über den Tränenkanal weiter zu verschleppen.
Schöne Grüße

Poldi.
 

Luzifer

Newbie
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
1
hallo zusammen...

ich ertappe mich ebenfalls dabei meine augen von innen nach außen zu wischen es ist einfach angenehmer...
und wenn ich so an meine patienten denke dann kann ich auch das phänomen des angenehmeren gefühls beobachten.

Und natürlich wischt man bei infizierten auch von innen nach außen schön weg vom gesunden auge...


:nurse:
bye luzi
 

husarenhexe

Newbie
Mitglied seit
17.05.2005
Beiträge
17
Alter
38
Ort
Herten
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Amb. Pflege
Zweigeteilte Meinung

:wavey:Hallöchen...

Also, ich bin im ersten Kurs im zweiten Praxiseinsatz und wir haben im ersten Theorieblock gelernt, dass man normalerweise physiologisch von außen nach innen wischt. Im Thiemes Pflege steht allerdings wie oben schon beschrieben, dass man von innen nach außen, also vom Tränenkanal weg wischen soll. Unser Lehrer oder Tutor, wie man neuerdings sagt, meint ebenfalls, man solle von außen nach innen wischen und auf der Station (Innere u. Unfallchirurgie), auf der ich gerade meinen Einsatz habe, handhaben die Schwestern und Pfleger es von außen nach innen, und nicht alles was im Thiemes steht, ist richtig. Jetzt ist mein ganzer Kurs, mich natürlich eingeschlossen, total verunsichert...

:verwirrt:Da stehen wir wohl nicht alleine da...

Und eine vernüftige Antwort bekommt man noch nicht mal von den Ärzten, die es ja eigentlich auch wissen müssten :schraube:...

:beten:Hoffe auf baldige Klarheit in meinem Kurs...

CU Husarenhexe
 

MarcoS

Junior-Mitglied
Mitglied seit
03.03.2006
Beiträge
55
Ort
Dortmund
Beruf
Gesundheits- und Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Außerklinische Intensivpflege
Bin auch der Ansicht, dass man sofern kein Infekt des Auges vorliegt in physiologischer Richtung (außen nach innen) "wischen" sollte. Bei Infekten andersrum, damit das andere Auge nicht auch betroffen wird.

Hab jetzt nochmal meine Bücher gewälzt: In Pflege Heute 2. Auflage und in Thiemes Intensivpflege ist die Wischrichtung jeweils von außen nach innen angegeben.
 

Heiko25X

Junior-Mitglied
Mitglied seit
07.07.2006
Beiträge
32
Ort
Böblingen
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegeschüler
Vorbereitung:
Normale Augenpflege:
Mit den Augen während der Körperpflege beginnen
Mit einem Waschlappen die Augen von Außen nach ihnen reinigen

Spezielle Augenpflege:
Händedesinfektionsmittel
Eventuell Einmalhandschuhe
Sterile Pflaumentupfer oder Sterile Kompressen
Sterile Kochsalzlösung
Nierenschale (als Abwurf)

Durchführung:
Patient informieren
Patienten soll sitzen oder liegen
Händedesinfektion
Gegebenenfalls Handschuhe
Pflaumentupfer über der Nierenschale mit Kochsalzlösung befeuchten.
Augen ohne Druck, von außen nach innen reinigen, eventuell Verkrustungen vorher befeuchten und einwirken lassen

Augentropfen
Patient soll den Kopf in den Nacken legen
Flasche senkrecht, mit der Öffnung nach unten halten
Unterlied nach unten ziehen
Tropfen in den Bindehautsack träufeln
Wimpern, Lidränder, Binde- & Hornhaut nicht mit dem Fläschchen berühren um Kontamination (Keimübertragung) zu vermeiden.

Augensalbe
Kopf in den Nacken
Unterlid nach unten ziehen
0,5 cm langen Strang in den Bindehautsack geben
Patient soll nach unten sehen, danach das Auge schließen und dies oft wiederholen, dass sich die salbe verteilt

Umgang mit Tropfen und Salben
Korrekte Lagerung (Nachttisch, Schrank, Kühlschrank)
Beschriften (Datum, welches Auge, bei Kochsalzlösungen Uhrzeit Kürzel)
Nach Verwendung immer verschließen

Nachbereitung
Tupfer usw. in den Abwurf
Materialien fachgerecht entsorgen
Labormaterialien beschriften und dem Labor zukommen lassen
Patient versorgen

Risiken und Fehlerquellen
Vorsichtiges und sanftes Arbeiten um Verletzungen des Auges zu vermeiden
Kontakt des Auges mit Tropfpipetten und Salbentuben vermeiden um Kontamination (Keimübertragung) zu vermeiden
Hygienische Arbeitsweise
Tropfen und Salben gerecht lagern
Kurzzeitige Sehbeeinträchtigung nach Tropfen- oder Salbengabe, Patienten informieren & Achtung Sturzgefahr

Kontaktlinsen
Weiche Linsen
Zum Lagern, Desinfizieren und Abspülen der Linse wird eine sterile, gepufferte Kochsalzlösung verwendet
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Paulschneid

Newbie
Mitglied seit
07.07.2016
Beiträge
1
Alter
31
Akt. Einsatzbereich
OP
Ich habe mich ebenfalls intensiv mit dem Thema befassen müssen und fand es teilweise doch sehr mühselig. Vor allem weil die Literatur zu dem Thema schon oft veraltet war und ich mir nicht vorstellen konnte, dass das der Status Quo sein soll.

Zumindest habe ich mit einigen Kosmetikern gesprochen und auch hier www.gesichtskoenig.de gelesen, dass die beste Augenpflege die ist, bei der Patient von Innen nach Außen vor geht. Demnach achtet er generell auf seine Ernährung, schläfz viel, tinkt nur wenig Alkohol und raucht idealerweise auch nicht.
 
Mitglied seit
19.05.2007
Beiträge
1.059
Beruf
Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
Hallo,

vielleicht sollte man sich die Frage stellen, was der Sinn des Wischens von außen nach innen, also gegen den Verlauf des Tränenkanals, ist: Fremdkörper / Sekrete sollen hinausbefördert werden. Wer mal einen Patienten mit einer Entzündung des Tränenkanals gesehen hat, weiß warum. So eine Entzündung kann böse enden und mehrere OPs nach sich ziehen.
Bei Verätzungen ist das gesunde Auge natürlich zu schonen. Hier geht es bei der Spülung aber auch nicht um die Reinigung als solche, sondern darum, die Strukturen des Auges vor weiteren Schäden zu schützen. In das nicht betroffene Auge darf keine Spülflüssigkeit gelangen, daher ist in diesem Fall von innen nach außen vorzugehen. Und auch nur spülen, nicht wischen.

Gruß
Die Anästhesieschwester
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!