Augen-, Nase-, Mundpflege bei intubierten Patienten

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Stern32, 06.11.2006.

  1. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo Inetnsivpflegende,

    ich wollte mal hören wir Ihr so bei der Augen-, Nase-, Mundpflege, bei intubierten Patienten so vorgeht.
    Bei uns sind die Meinungen unterschiedlich!!!
    Erst Augen, Nase, Mund? Andere fangen mit dem Mund an. Einige stellen Sondennahrung vorher aus andre nicht.

    Warte auf Antworten wie es bei Euch so gemacht wird.
    Vielen Dank im Voraus

    GrußTinaG.
     
  2. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hi Tina,
    warum soll es eine bestimmt Reihenfolge geben??
    :fidee:Ich mache glaube ich Mund --> Nase --> Augen

    Ich stell auch keine Sonde aus, was soll das bewirken!

    LG Tobias
     
  3. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Zwecks der Keime?! Ich persönlich fange mit den Augen an vom Keimärmsten an. Mit der Sondenkost weiß ich nicht war ja meine Frage manche machen das wegen Aspirtationsprophylaxe beim Tubus umlagern aber wenn ich vorher Cuffdruck messe ist das doch wohl auch kein Problem mit Sondenkost oder??
     
  4. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
    Hi Tina,
    wenn Du das Gesicht bei der GKW wäschst hast Du da auch eine bestimmte Reighenfolge? Auch bei Dir wenn Du duschst!?

    Das Problem bei Sondenkost, könnte höchstens sein, daß der Pat. erbricht, durch die Mundpflege, weil vielleicht zu tief im Rachen abgesaugt wird. Das ist mir aber noch nie nie nie passiert, vielleicht auch weil ich den Rachen über die Nase absauge.
    Auch wenn die Sondenkost pausiert ist, ist der Magen voll und kann "hochkommen". Das ist wirklich nicht nötig!!!
    Wenn Du den Cuffdruck misst, eine (Mikro-)Aspiration kannst Du nicht verhindern, außer ihr habt die Microcufftuben.
    Welchen Cuffdruck stellst Du ein?

    LG Tobias
     
  5. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Sicher habe ich bei der GKW eine Reinfolge erst Gesicht, Arme, Bauch, Beine- Füße > Waschlappen weg, dann Rücken u. Gesäß! Intim Bereich wasche ich mit einmal Waschalppen oder nehme Kompressen mit Octinisept.

    Den Cuffdruck halten wir zwischen 30- 40mbar.
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ich frage mich gerade, weshalb die Reihenfolge einhalten sollte.
    Ich nehme für jeden Part frische Tupfer, bzw. Wattestäbchen.
    Worin liegt der Sinn, dass ich es nicht nach Lust und Laune machen darf, bzw. nach dem Bedarf des Patienten, z.B. wenn Augen besonders bedürftig, dann diese zuerst. Sollte der Patient einen Mundsoor haben, sowieso Handschuhwechsel, aber das versteht sich wohl von selbst.

    Bitte die Diskussion über Ganzkörperwäsche im entsprechenden Thread fortführen.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. Tobias

    Tobias Poweruser

    Registriert seit:
    03.05.2004
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger
  8. nadl.b

    nadl.b Stammgast

    Registriert seit:
    02.09.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Elmstein-Pfalz
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Kinderintensivstation
    Hallo!

    Also ich denke auch, dass die Reihenfolge vollkommen egal ist, ich mache z.B. zum Schluss die Mundpflege, da ich das parallel zum Nahrung sondieren mache, dass das Kind eine Verbindung zwischen Geschmack und Magen wird voll knüpfen kann!


    Zum Thema Dauernahrung ausschalten, kann ich mich zum Thema Aspirationsprophylaxe nur meinen Vorrednern anschließen, das ist unnötig!
    Was ich mir aber vorstellen könnte ist ein pausieren der Nahrung aber das hat ja wohl auch nur Sinn wenn über einen längeren Zeitraum!

    Liebe Grüße
     
  9. groshand

    groshand Newbie

    Registriert seit:
    19.11.2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger Anästhesie und Intensivmedizin
    Ort:
    Dresden
    Hi,
    Also von meinem Empfinden ausgehend ( geschlossene Augen)- finde ich es nicht sehr angenehm zuerst sinen fusseligen feuchten Lappen über Mund und Nase gewischt zu bekommen und dann irgendwie in den Augen und Ohren rumgebohrt zu werden!!!
    Ich fange immer mit einer warmen Waschung und Massage der Brust und der Ober und Unterarme mit Ausstreichung der Extremitäten an.- so uzur Bergüßung des Weaschprozesses) und danch Kommt der Kopf mit Augenpflege Mundpflege und Nase.

    Gruß
    großhand
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Augen Nase Mundpflege Forum Datum
Anatomieklausur: durch welche Knochen wird die Mund-, Augen- und Nasenhöhle begrenzt? Ausbildungsinhalte 11.10.2003
News Augenärzte: Studie zeigt Defizite in Pflegeheimen Pressebereich 21.11.2016
Augen und Netzhaut zucken. Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 14.09.2016
Gerät, um Stuhlgang abzusaugen wegen langer Liegezeit? Arbeitshilfsmittel 15.12.2014
Job-Angebot Smile Eyes Augenklinik Airport GmbH sucht OP-Assistenz in Vollzeit (m/w) in München Stellenangebote 27.10.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.