Aufstehhilfe

Dieses Thema im Forum "Arbeitshilfsmittel" wurde erstellt von Bravado, 26.07.2007.

  1. Bravado

    Bravado Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    München
    Hallo ihr alle!

    Kennt jemand von euch die Aufstehhilfen?
    Ich arbeite in einem Altenheim bei München und wir haben diese Aufstehhilfe jetzt circa ein halbes Jahr und zumindest ich und die meisten Kollegen nutzen diese auch da sie die Arbeit um einiges erleichtert!
    Ein Beispiel:
    Habe ich einen Bewohner geduscht, der weder Stehen sich noch unter Verwendung von Haltegriffen Stehen kann, waren stets 3 Transfers nötig.
    Der erste um den bewohner in den Toilettenstuhl zu stetzten um ihn zu Duschen.
    Der zweite Transfer ist nötig da man bei den meisten bewohnern eine gründliche Pflege nur im bett durchführen kann da diese eben nicht stehen können.
    Der dritte Transfer dient dann zum raussetzten des Bewohners in den Rollstuhl.


    Verwende ich jedoch die Aufstehhilfe spare ich mir zwei Transfers und viel Kraft. Und ausserdem ist die Aufstehhilfe eine wirkliche Zeitersparnis, da ich mir bei sehr adipösen bewohnern stets Hilfe holen musste, was natürlich auch wieder zeit Bedarf!

    Habt ihr Erfahrung mit Aufstehhilfenund verwendet ihr diese im stationsalltag?

    By Bravado =)
     
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,
    hört sich interessant an. Hat eure Aufstehhilfe auch einen Namen und von welcher Firma ist sie? Wir benutzen zu Transfers sogenannte Rollbretter oder na weiß jetzt nicht wie die heißen nen runder Teller der sich dreht.

    Gruß TinaG.
     
  3. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo,

    in unserer Altenpflegeeinrichtung gibt es seit einigen Jahren eine Aufstehhilfe, die auch genutzt wird.

    Sie sollte aber nur bei Bew. genutzt werden, die wenigstens noch teilweise stehen können!
    Ist diese Ressource nicht mehr vorhanden, sollten andere Lifterarten genutzt werden.


    @TinaG: meinst du ne Drehscheibe?

    hier mal ein Beispiel:
    Arjo Heben & Transfers

    Grüßle Manu
     
  4. Flop2301

    Flop2301 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2006
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    GUKP; Fachpfleger Anästhesie und Intensivpflege
    Ort:
    Mainz-Kastel
    Akt. Einsatzbereich:
    konservative ICU
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung , Praxisanleiter
    Huhu,
    wir benutzen teilweise unser Bett als Aufstehhilfe-so wurds uns auch von unseren Lehrern nahegelegt.Funktioniert meist auch sehr gut.

    lg Flop
     
  5. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo,
    :klatschspring:stimmt, wird nur aus meiner Erfahrung zu wenig genutzt!

    Grüßle Manu
     
  6. Schreiberling

    Schreiberling Gesperrt

    Registriert seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Schwarzwald
    Hi,

    ich arbeite in einem Altenheim in BaWü, bei uns wird schon längere Zeit die Aufstehhilfe benutzt und ich bin eigentlich ziemlich begeistert davon.
    Wie Manu5959 aber schon sagte, sollte das aber nur bei BW benutzt werden, die einigermassen mithelfen können, sprich, sie können ihr Gewicht halten, wenn sie gestützt werden.
    Einer meiner Kollegen hat die Aufstehhilfe bei einer bettlägrigen BW probiert, die er auf den Toilettenstuhl mobilisieren wollte. Sie konnte ihr Gewicht nicht auf den Beinen tragen, hat die Hände nach oben gestreckt und ist aus dem Haltegurt gerutscht, hat sich übelst dabei verletzt!

    Gruss Schreiberling
     
  7. stbi

    stbi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wir haben auch 2 solche Dinger für schwere Bewohner ist es nicht schlecht.

    Ich hab es auch vor einigen Tagen einer BOF Schülerin demonstriert.

    Benötigt man nur etwas Hilfe beim hohen Transfer nutze ich normal das Pflegebett um den Bewohner hinzustellen. Dieser sitzt hierbei auf der Bettkante mit den Füssen am Boden und wir durch das Hochstellen des Bettes zum Stand gebracht.
     
  8. Bravado

    Bravado Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Ort:
    München
    @ stbi

    was meinst du mit "Hohen Transfer"? hab ich noch nier gehört!

    Das Bett als Aufstehhilfe zu nutzen ist sicher eine gute Idee, jedoch habe ich nur bewohner die von allein nicht mehr stehen daher kann ich diese Methode bei mir nicht anwenden.

    Pfia God Bravado :flowerpower:
     
  9. stbi

    stbi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Der BW kommt beim hohen Transfer zum stehen, beim tiefen wird er nur soweit angehoben wie nötig.

    Der BW muß eigentlich so wie ich es mache nicht alleine stehfähig sein.

    Der Bw wird auf die Bettkante gesetzt so das die Füsse am Boden stehen. Nun wird das Bett hochgefahren und im Wechsel der BW weiter auf die Bettkante zu bewegt.

    Nach kurzer Zeit kommt der Bw selbst zum stehen, hierbei ist es wichtig die Füsse bzw. Knie mit den eigenen Beinen zu stabilisiern um eine einknicken zu verhindern.

    Nun ist es nur noch nötigen den OK zu umgreifen und den BW zur Seite zudrehen um ihn in einen Rollstuhl zu setzen.

    Der Vorteil ist hierbei das ein Anheben des BW entfällt.

    Nach Kinestätischen Gesichtspunkten sellt das ganze einen Fehler da. Da man die Eigenbewegung des Menschen behindert, wobei dies eine Aufstehhilfe meiner Ansicht nach auch tut.
     
  10. Anica

    Anica Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    stv.Stationsleitung, dipl.Wundexpertin SAfW, Berufsbildnerin
    Ort:
    Zweisimmen
    Akt. Einsatzbereich:
    Langzeitpflege
    also wir benutzen seit jahren die Sara 3000 von Arjo (Aufstehhilfe) und ich muss sagen , sie ist echt eine grosse Erleichterung. Ohne, könnten manche Patienten nicht so oft mobilisiert werden....

    aber es stimmt schon aus Sicht der Kinaestetic, ist sie nur überlegt zu empfehlen weil es die Eigenleistung minimiert und auch das Aufstehen nach paralellen Bewegungsmuster erfolgt ...

    wir setzen sie ein bei Patienten wo wir mit Kinaestetic nicht mehr weiterkommen z.b. sehr adipöse Pat. , MS-Pat. ...von 21 Pat. werden bei uns 4 mit Aufstehhilfe mobilisiert....
    Diese Patienten haben auf jeden Fall an Lebensqualität gewonnen.

    mit freundlichen Grüssen Anica
     
  11. sie24

    sie24 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.03.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    Wir haben auch eine Aufstehhilfe ,benötigen wir im Moment in unserem Bereich nicht.
    Aber wir haben auch noch einen Lifter, der ist auch echt gut und erspart uns jede menge Kraft.
    Lg sie24
     

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.