Aufsatz: Gesundheit und Krankheit im Wandel der Zeit

Vanille

Newbie
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
21
Alter
32
Ort
NRW
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin, Palliativ
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Hey ihr Lieben,

Ihr seid jetzt meine letzte Hoffnung. Ich hab die Aufgabe bekommen, einen Aufsatz zum Thema "Gesundheit u. Krankheit im Wandel der Zeit" zu schreiben.
Ich soll mich darin auch auf die Definition von Gesundheit beziehen und hinterher klären ob Menschen mit Glatze und Brillenträger als "krank" abgestempelt sind.
Ich hab da zwar Ideen im Kopf rumschwirren, kann es aber nicht schriftlich verpacken und schon gar nicht in einen Aufsatz. Wäre wirklich über eure Hilfe sehr dankbar!

Liebe Grüße,
Vanille
 

silverlady

Stammgast
Mitglied seit
12.07.2005
Beiträge
203
Versuche doch zuerst mal aufzuzeigen wie damals Gesundheit definiert wird und wie es heute gesehen wird.
Dann was wurde damals als krank angesehen wurde (z.B. Homosexualität) und ob das heute noch der Fall ist.
Dann überlege, wie ist die Ursache der Glatze und wo liegt die Ursache für das Brillentragen. ist dabei nur die Ursache die Krankheit und die Folge die Glatze oder ist nur die Ursache als Krankheit zu bezeichnen oder ist das alles als ganz normale Alterserscheinung anzusehen. Ich hoffe ich hab dich nicht verwirrt und es hilft dir.
 

Vanille

Newbie
Mitglied seit
02.10.2005
Beiträge
21
Alter
32
Ort
NRW
Beruf
Gesundheits-und Krankenpflegerin, Palliativ
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Hey danke für die Tips, aber jetzt hab ich schon was geschrieben...

Mit dem Wandel der Zeit kam auch der Wandel der Krankheiten und der Medizin. Man kann sagen, dass jede einzelne Zeitepoche ihre eigenen Krankheiten hatte. Vor ca. 100 Jahren, wo die ganze Familie quasi für das Überleben arbeiten musste, gab es Krankheiten wie Unterernährung oder Lungenentzündungen gegen die die Medizin von damals machtlos war. Heute sind Krankheiten wie Krebs oder Herzinfarkte aktuell, die man aber meistens heilen bzw. überstehen kann, denn auch die Medizin hat sich weiterentwickelt.
Lungenentzündungen können heute bekämpft und geheilt werden.
Die Frage ob Menschen mit Glatze oder Brille krank sind, kann man meiner Meinung nach nicht konkret beantworten. Die Definition von Gesundheit besagt: >>> Gesundheit ist ein Zustand größtmöglichem körperlichen, sozialen und gesitigen Wohlbefindens<<<
Man kann also sagen, dass Brillenträger nicht 100% ig gesund sind, sie aber an einer Form von Krankheit leiden, die trotzdem ein mögliches Wohlbefinden ermöglicht und das "Brilletragen" nur zu einer körperlichen Schwäche macht.
Menschen mit Glatze sind eher eines sozialen oder geistigen Unwohlseins ausgesetzt, da sie unter Umständen eine Glatze nicht gerade als formvollendet oder hünsch empfinden. Eine Glatze kann auch krankheitlich bedingt sein, da sie unter Umständen auf einen genetischen Defekt zurückzuführen ist. Insofern bedeutet das, dass Brillenträger oder Menschen mit Glatze nicht wikrlich krank sind, aber das gesundheitliche Wohlbefinden beeinträchtgt sein kann, aber nicht muss.

:knabber: :knabber: Was sagt ihr dazu?
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!