Aufnahmebuch in Notaufnahme

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Nurse_on_ice, 20.11.2011.

  1. Nurse_on_ice

    Nurse_on_ice Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Stationsleitung
    Hallo ihr lieben,

    ich weiss leider nicht, wo ich diesen Beitrag hinpacken soll, aber ich bin mir sicher dass die lieben Moderatoren Ihn verschieben, wenn er falwsch ist :roll::roll:

    Also: Mein Mann arbeitet in einer Notaufnahme die eine "Aufnahmestation" angegliedert hat. In dieser "Aufnahmestation" haben die Pflegekräfte ein DIN-A-4 Notizbuch mit selbst gezogenen Linien und Spalten!
    Dort tragen die Pfgenden ein: welcher Patienten, in welchem Bett, mit welcher Krankheit, am wievielten um wieviel Uhr gekommen ist und um wieviel Uhr auf welche Station gegangen ist.

    Nun regt die Pflegenden das nur noch auf da jeden Tag ewig viele Linien und Spalten mit Lineal zu ziehen.....

    Nun meine Frage :mrgreen: Wie ist es bei euch in der NA? Macht Ihr das auch so?! Habt Ihr einen Vorschlag, dem ich meinem Holden unterbreiten kann?!
    Ich weiss, dass es wohl schon fertige "Hauptbücher" gibt, aber die sind bestimmt super Teuer!

    Ich bin mal gespannt auf euere Vorschläge!
     
  2. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Haben die noch keine elektronische Dokumentation?

    So´n Buch hat doch schon fast was antiquarisches:wink:.

    LG opjutti
     
  3. ronja1982

    ronja1982 Gast

    Wir nutzen immernoch ein sog. "Aufnahmebuch" in unserer Rettungsstelle. Es ist ein vorgedrucktes Buch mit den entsprechenden Zeilen und Spalten, darin werden folgende Parameter notiert:
    - Aufnahmeuhrzeit
    - Patientenetikett
    - behandelnder Arzt (Kürzel)
    - Diagnose / Verdachtsdiagnose
    - Notfallquittung ausgegeben oder Patient befreit
    - Zielstation
    - ggf. Übernahmeuhrzeit durch Station, falls es mal wieder länger dauert

    Wir haben vorwiegend eine elektronische Dokumentation, das Buch hat sich aber trotzdem als ganz brauchbares "Überbleibsel" erwiesen.

    Wir nutzen es für die Übergabe oder als Gedächtnisstütze (welche Patienten sind noch da). Manchmal kommen Rückfragen von unseren Ärzten über Patienten aus der vorangegangenden Schicht. Dann haben wir oft nur eine Diagnose, aber keinen Namen, z. B. "Was ist aus der Appendizitis von heut Nacht geworden?" :D
     
  4. schokofee

    schokofee Stammgast

    Registriert seit:
    22.10.2007
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Wir hatten bis vor ein paar Monaten auch so ein "Aufnahmebuch", in dem alle Aufnahmen, Verlegungen und Entlassungen mit Adrema und Diagnose erfasst wurden. Inzwischen wurde es abgeschafft, da alles im PC erfasst ist und wir sozusagen doppelt erfasst haben.
    Aber: Wir hatten für Jedes jahr ein neues Buch und die "Fälle" wurden durchnummeriert. Jetzt, wo es kein Aufnahmebuch mehr gibt, sehen wir, die Mitarbeiter an der Basis, nicht mehr, wieviele Patienten tatsächlich innerhalb eines Jahres "durchgeschleust" werden ... (was durchaus beabsichtigt sein könnte)
     
  5. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Habt ihr denn somit gar keinen Zugriff mehr auf diesbezügliche Daten? - Dann würde ich heimlich mitschreiben...:emba:
     
  6. JensM

    JensM Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger, Rettungsassistent
    Ort:
    Recklinghausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentralambulanz / Notaufnahme
    Funktion:
    Abteilungsleitung, Praxisanleiter, Mitglied der MAV
    Hallo ,

    wir hatten ein Nachtwachenbuch, in dem alle Patienten im Nachtdienst eingetragen wurden. Dort musten wir auch alle Linien selberziehen.
    Sind dann aber auf die idee gekommen über Exel fertige Listen auszudrucken und diese dann zubenutzen.
    Heute arbeiten wir nur noch mit PC, ORBIS NICE, habe dort die möglichkeit mir verschiedene Fallzahlen anzusehen und auszudrucken.

    Gruß Jens
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    An die Bücher kann ich mich noch aus grauer Vorzeit erinnern, allerdings mussten wir keine Linien ziehen. Es waren dicke Teile die bei uns unter dem Namen "Renner" bekannt waren.

    Mit unserem SAP-System kann ich auch sehen wieviele Patienten pro Tag oder pro Schicht ins Haus kamen.
     
  8. Nurse_on_ice

    Nurse_on_ice Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Stationsleitung
    Das Problem ist, dass die Leitungen dieses Buch wollen, natrürlich arbeiten die dort auch mit PC...

    Hmmmm aber wie heisst das "dicke Aufnahmebuch"? Ich kann im Internet nichts finden, also kann mein Mann es auch ned vorschlagen...

    Schönen Tag wünsche ich euch!!
     
  9. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Wenn denn weiter eingetragen werden muss per Hand, dann würde ich mir eine Tabelle per PC erstellen, wo zumindest der Rahmen, die entsprechenden Spalten und die Nummerierungen ausgedruckt werden können. Die Eintragungen der notwendigen Daten lässt sich nicht verhindern, wenn die Leitung das wünscht und sich nicht an den PC gewöhnen kann. Manchmal hilft aber auch ein Gespräch mit der EDV-Abteilung, die sicher weiß was machbar ist. Auch bei uns habe ich schon festgestellt, dass so manche DInge per PC ganz einfach machbar sind, wir das aber wahrscheinlich nie erfahren hätten, wenn wir nicht selbstinitiativ bei der EDV-Abteilung nachgefragt hätten.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aufnahmebuch Notaufnahme Forum Datum
Arbeiten in der Notaufnahme! Interdisziplinäre Notfälle Gestern um 20:22 Uhr
Job-Angebot Stationsleitung (m/w) für die Zentrale Notaufnahme und Aufnahmestation - unbefristete Festanstellung Stellenangebote 26.09.2016
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) Interdisziplinäre Notaufnahme Stellenangebote 24.08.2016
Examen in der Notaufnahme? Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 29.12.2015
Frustriert in der Notaufnahme Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.12.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.