Atonie nach Spontan Partus

Dieses Thema im Forum "Gynäkologie / Geburtshilfe" wurde erstellt von na_du2001, 23.03.2009.

  1. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    Halli hallo, hab da mal ne Frage
    bin Gesundheits und Krankenpflegerin und arbeite auf einer geburtshilflichen Station (seit 4 Jahren).
    Habe bisher schon einige Patientinnen nach Atonie aus dem KRS übernommen, weiter überwacht (Fundusstand, Lochien usw.) und auch Maßnahmen bei verstärkter Nachblutung durchgeführt (Eisblase, Oxytocin Tropf...).:nurse:

    In der vorrangegangenen Nacht hatte ich eine Patientin 5. Para die 13h post Partal eine Atonie hatte, habe sofort Doc informiert, EK´s kreuzen lassen, Oxytocin Tropf angemacht und Cytotec rectal verabreicht.
    Trotz der Medis und einer Eisblase auf dem Bauch kontrahierte sich der Uterus nicht!:motzen:
    Die Ärztin sagte mir Telefonich das ich den Crede handgriff anwenden soll und eine Uterusmassage durchführen sollte. - Habe das aber noch nie getan, wusste bis dahin auch nicht was der Crede Handgriff ist!
    Zum Glück war die Hebamme und die Ärztin schnell aus dem Kreissaal zur stelle und haben die Vesrorgung der Patientin übernommen.

    Jetzt meine Frage: ist so etwas meine Aufgabe, muss ich diese speziellen handgriffe beherschen? Habe ja keine Hebammen Ausbildung.:thinker:

    LG freu mich auf Antworten
    Jule
     
  2. Kodos

    Kodos Newbie

    Registriert seit:
    22.03.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflege-Rehabilitation/RettAss.
    Ort:
    Isny
    Akt. Einsatzbereich:
    Rehabilitation
    Funktion:
    Praxisanleitung
    Hallo und so,
    also bei unsd kriegen die Patienten nicht so oft Kinder,
    in meiner Rettungsassitentenausbildung hab ich aber den crede - Handgrioff gelernt. Ich bin mir nicht sicher, ob dass letztlich Deine Aufgabe ist, ich meine aber, dass man nie zuviel können kann. Ich musste dass allerdings auch noch nie anwenden. Die Frage ist auch, warum der Arzt da nicht gleich kommt, ist ja auch nicht ganz ohne, so ne Atonie. Ich bin mir sicher, dass Dor den jemand zeigen kann.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  4. Mandarin

    Mandarin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2009
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Mal ne blöde Frage, arbeite ja nicht auf ner geburtshilfl. Gyn, wie genau erkennt man eine Atonie der Gebärmutter? Nur durch Blutungen?

    Schmerzen? Oder fehlen Schmerzen komplett, da keine Nachwehen stattfinden? :gruebel:
     
  5. na_du2001

    na_du2001 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rüsselsheim
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie / Geburtshilfe
    Funktion:
    Wundmanagment
    Man tastet den Fundus der gebärmutter und merkt das dieser nicht kontrahiert ist (das sollte er sein), wenn er sich auch nach anreiben einer Wehe o.ä. Maßnahmen nicht kontrahiert hat man eine Atonie
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Atonie nach Spontan Forum Datum
News Linkspartei ruft nach mehr Pflegepersonal Pressebereich Gestern um 09:13 Uhr
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges Dienstag um 17:15 Uhr
Nachtdienst Gynäkologie/Geburtshilfe bzw. Wöchnerinnenstation Gynäkologie / Geburtshilfe 25.11.2016
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.