Assistieren?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Curly-Sue75, 14.12.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Curly-Sue75

    Curly-Sue75 Newbie

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    33790 Halle b. Biele
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo Zusammen

    ich habe so allgemein mal eine frage an alle op-schwester/pfleger und die ota's

    wie im gesundheitswesen ja im allgemeinen herscht personalknappheit. an allen ecken und enden fehlen sie. egal ob pflegekräfte oder ärzte
    genau da liegt der punkt meiner frage.

    ich arbeite in einem haus mit 5 op-sälen.
    es ist, zum teil an der tagesordnung das wir als pflegepersonla, ärztliche tätigkeiten mit übernehmen.

    dazu gehören nicht "nur mal eben" einen hacken halten.
    teilweise und am meisten gehäuft machen wir nicht nur den instrumentierenden part,sondern auch den 1 assistenten..."mal eben so nebenbei"

    ich arbeite seit 10 jahren im op und ich traue mir das durchaus zu aaber wie ist die rechtliche lage???

    was ist wenn wirklich mal etwas passiert? was wird aus uns, wie stehen wir da?
    sind wir da irgendwie abgesichert oder stehen wir quasie auch mit einem beim vorm kadi??

    wenn man die leitung fragt,heisst es nur "ich kümmere mich dadrum" geht man in die nächst höhere instanz, heisst es : wir kümmern uns dadrum.

    frage ich den arzt: was passiert mit mir wenn mal wirklich etwas schief geht. da kommen dann nur so antworten wie
    : och schwester, sie machen das so klasse und hier kann sogut wie nichts passieren oder aber ich als arzt bin der verantwortliche.
    das mag ja auch sein, aber wenn es hart auf hart kommt, weiss der doc dann immer noch was er zu uns/mir gesagt hat??

    gibt es gesetze oder urteile die mir als krankenschwester sagen, was ich machen darf und was nicht, oder was ich selber zu verantworten habe?

    ich hoffe es kann mir jemand helfen.

    vg iris
     
  2. medizin_mann

    medizin_mann Stammgast

    Registriert seit:
    10.04.2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für den Operationsdienst
    Akt. Einsatzbereich:
    HTC
    Funktion:
    Mentor, Dozent
    hallo
    und herzlich willkommen hier.
    wenn du die suche benutzt, wirst du einige ähnliche themen hier in diesem unterforum finden
    die übernahme der 1. oder 2. assistenz ist in einigen häusern an der tagesordnung.
    die etablierung von cta in der diskussion.

    die übernahme der assistenz durch pflegepersonal ist rechtlich nicht komplett abgesichert.

    hinzu kommt, dass die übernahme der ass. das problem von der ärztlichen seite auf die pflegerische verlagert, was einer lösung oder bearbeitung des problems entgegenwirkt.

    eine finanzielle vergütung dieser tätigkeiten für die betreffenden pflegekräfte gibt es nicht. ich wäre überrascht hier etwas anderes zu lesen.

    ein gern zitierter beitrag:
    "Pflege im OP" Urteil zur Assistenz bei Operationen

    übernahme ärztlicher assistenz durch pflegekräfte - Google Search
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Assistieren Forum Datum
I.14 Bei der Infusionstherapie assistieren Ausbildungsinhalte 25.11.2007
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.