Assessmentinstrumente im Bereich Ernährung

Dieses Thema im Forum "Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe" wurde erstellt von Angie_Nbg, 31.01.2011.

  1. Angie_Nbg

    Angie_Nbg Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich mach grad die Altenpflegeausbildung/2.Jahr

    Ich muss ein Referat über das oben genannte Thema schreiben
    und steh voll auf dem Schlauch...

    Geht es da nur um den Expertenstandard oder soll ich da auch die Biografiearbeit miteinbringen??

    Kann mir jemand Tipps geben
    bzw hat jemand von euch auch schon ne Arbeit darüber schreiben müssen??

    :knockin:

    Ich danke euch schon mal im vorraus
     
  2. kräuterfrau

    kräuterfrau Poweruser

    Registriert seit:
    03.10.2008
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    23
    Beruf:
    GuK,IBCLC Stillberaterin i.A.
    Ort:
    Waldstadt, Karlsruhe
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin, Gastroenterologie
    Funktion:
    Gerätebeaufragte
    Was bedeutet Assesment?
    Von welchen Faktoren hängt Nahrungsaufnahme/ -aufbereitung ab?
    Wie Beschreibt man Ernährungszustand eines Menschen?
    Welche Störungen bei der Nahrungsaufnahme können auftreten?
    Was versprichst du dir von so einem Assesmentinstrument?Für welche Personengruppe ist es geeignet? Wie sind seine Validität und Reliabilität?

    http://www.wernerschell.de/Rechtsalmanach/Heimrecht/SondennahrungUniWitten210705.pdf
     
    #2 kräuterfrau, 31.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2011
  3. hartwig

    hartwig Stammgast

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    338
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Dozent, Stationäre Pflege
    Moin, moin!

    Nein.



    Ein Assessmentinstrument ist ein Werkzeug, mit dessen Hilfe ein Situation oder ein Zustand beurteilt oder eingeschätzt wird mit dem Ziel, diesen Zustand objektiv vergleichbar zu machen. Assessmentinstrumente können auch zur Diagnostik dienen.
    In Deinem Fall geht es also um Intrumente, die den Ernährungszustand beschreiben sollen.
    Du könntest also erst einmal suchen, welche Instrumente es da gibt und wofür sie im einzelnen dienen. Vielleicht reicht das ja schon für deine Aufgabe.
    Wenn Du etwas mehr machen willst/musst könntest Du noch darauf eingehen, von welchem Nutzen solche Instrumente für die Pflege sind (oder auch nicht), bzw welche Kenntnisse Pflegepersonal haben muss, um mit solchen Hilfsmitteln sinnvoll umzugehen.

    Gruss Hartwig
     
  4. Angie_Nbg

    Angie_Nbg Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ich danke euch
    :mryellow:

    etz weiß ich wenigstens wo ich anfangen muss
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Assessmentinstrumente Bereich Ernährung Forum Datum
Screening und Assessmentinstrumente in der Pflege Fachliches zu Pflegetätigkeiten 30.06.2013
Sammlung von Assessmentinstrumenten Pflegeplanung, Pflegevisite und Dokumentation in der Pflege 03.10.2012
Assessmentinstrumente? Qualitätsmanagement in der Altenpflege 05.05.2010
Der Effekt von Assessmentinstrumenten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.11.2008
Job-Angebot Rezeptionsfachkraft (m/w) Heilmittelbereich Stellenangebote Donnerstag um 17:39 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.