Arbeitzzeit rechtens?

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von katy3788, 01.05.2012.

  1. katy3788

    katy3788 Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich hab folgendes problem ich habe vor 2 monaten in einem heim neu angefangen auf 50% da ich nebenher noch eine abendschule besuche kann ich freitags keinen spätdienst leisten und samstags überhaupt nicht arbeiten in diesem fall teilt mich nun mein AG bis zu 6 WE hintereinander ein diesen Monat hab ich auch wieder keinen freien sonntag, dann ist es noch so das ich eine Stundenzahl von glaub 80 h im Monat habe und mein AG mich diesen Monat 136,5 h arbeiten lässt wie auch das ich an Pfingsten arbeiten muss obwohl ich an Ostern schon voll gearbeitet habe.... ist das rechtens darf man das einfach so mit einem machen? ich meine es ist ja nicht so das ich keine familie oder freunde hätte die ich gerne mal wieder sehen möchte ohne ständig abfuhren zu erteilen "nein geht nicht ich muss arbeiten" Ich dachte einfach mit 50% komme ich gut klar mit meiner Abendschule aber wenn ich so viel arbeiten muss komme ich da einfach nicht mehr hinterher.

    Ich hoffe ihr habt mir ein paar tips was ich machen könnte da es bei mir schon relativ dringend ist da ich auch schon starke gesundheitliche probleme habe -.-
    würd mich freuen über viele antworten
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dir stehen nur 15 freie Sonntage im Jahr zu, und es steht auch nirgendwo geschrieben, dass Du nicht an Ostern und Pfingsten arbeiten darf. Das ist also rechtens. 50 geplante Mehrarbeitsstunden sind es nicht unbedingt - da kommt's auf deinen Arbeitsvertrag an. Wenn ihr ein Arbeitszeitkonto habt, kann er Dich überplanen; wenn Ihr - wie ich - Dienstpläne über drei Monate habt, kann es auch mal in einem Monat mehr und im nächsten Monat weniger Arbeitstage sein...

    Wenn Du gesundheitliche Beschwerden hast, musst Du zum Arzt.
     
  3. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Was kannst du machen?

    Mache dringend einen Termin mit deinem AG und bestehe darauf, dass du die vereinbarten Stunden leistest.
    Lasse erkennen, dass du schon auch mal bereit bist hin und wieder Einzuspringen, aber du aus einem bestimmten Grund einen 50% Vertrag abgeschlossen hast.

    Ich hoffe du hast das mit Freitag, Samstag irgendwie schriftlich?

    Hast du eine Alternative, kannst du den AG etwas unter Druck setzen?

    Der AG kann dich auch nicht nach Lust und Laune Überplanen.

    http://lexetius.com/2001,1760

    Hier wird z.B. ein Ausgleichszeitraum von 8Wochen angegeben, je nach TV kann das dann schon auch mal 12Wochen sein.

    Auch wenn ein Arzbeitszeitkonto vereinbart sein sollte, so gibt es dort i.d.R. Höchst- und Mindestwerte.

    Stell dich auf die Hinterbeine, mach klar dass du unter diesen Bedingungen keine Möglichkeit siehst deine Abendschule erfolgreich zu beenden und dir das seeeeehr wichtig ist.

    Und du erwartest, dass der Dienstplan umgeplant wird, man kann sich ja statt fast 50 Mehrarbstd. auf ca. 20 einigen und die angefallenen im Juni abbauen.

    Das sollte der AG kapieren, was du damit meinst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitzzeit rechtens Forum Datum
Ist dies rechtens? Talk, Talk, Talk 05.11.2016
Im geplanten Überstundenfrei sich stets bereithalten und DB im Ü-frei - rechtens? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.07.2014
Spät + Bereitschaftsdienst (15:00-22:00)+(22:00-08:00) teilweise den BD durch rechtens ? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 18.02.2014
Überstunden abfeiern, trotz Beschäftigungsverbot - ist das rechtens? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2013
Ist der Plan so rechtens? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 26.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.