Arbeitsunfall: geschlossene Schuhe mit Riemen erforderlich?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Ute, 26.02.2002.

  1. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi Flexi,Leute,

    wie ist das eigentlich mit den Schuhen, müssen die unbedingt einen Riemen haben und geschlossen sein ??? Wir haben von Birki die Op-Schuhe(grün) aus Kunststoff, die haben keinen Riemen und sind erlaubt in unserer Klinik !!! Hast Du oder ein anderer einen Rat für mich, wenn ich wirklich mal einen Arbeitsunfall habe ??? DANKE
     
  2. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi,

    dachte ich bekommen mal ein paar Info's ???? :(
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo Ute,
    verzeih mir, aber Moderatoren sind nicht die General-Fragenbeantworter.
    Vielleicht läßt du dir mal die Unfallverhütungsvorschriften Gesundheitsdienst vorlegen, müssten auch in deinem Betrieb vorliegen. Da geht es immer um einen fest am Fuß sitzenden Schuh, von Riemen steht da nix.
    Oder du nimmt eine Suchmaschine und suchst nach
    Unfallverhütungsvorschriften Gesundheitsdienst.
    Da werden Sie geholfen!
    Liebe Grüße (was macht die Nase und der Urlaub??)
    Flexi
     
  4. Ute

    Ute Poweruser

    Registriert seit:
    04.02.2002
    Beiträge:
    1.736
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege (FLP)
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Zur Zeit in der Elternzeit
    Funktion:
    Study nurse
    hi flexi,

    das mit der info war auch nicht persönlich an dich gerichtet !!!! danke für DEINE info !!!! :wink:

    danke, der nase geht es gut und der urlaub ist zu ende !!! :cry:
     
  5. Salamon

    Salamon Gast

    Die UVV´en "Allgemeine Bestimmungen" sowie "Gesundheitsdienst" fordern jeweils nur Minimalstandards.
    Das Aussehen der (Arbeits-)Schuhe wird meines Wissens nicht beschrieben.
    Unbestritten ist jedoch die nicht zu vernachlässigende Gefährdung auszurutschen, da in Pflegeeinrichtungen regelmäßig auch der Fußboden gereinigt und desinfiziert werden muss. In offenen Schuhen, "Schlappen, offenen Sandalen" ist die Gefahr größer als in Schuhen mit Fersenriemen.
    Auf Grund der Kontaminationsgefahr durch Körperflüssigkeiten oder sonstigen Ausscheidungen, sollten die Schuhe mind. vorne geschlossen und dicht sein. Im Zweifel geben die Unfallverhütungsvorschriften nur Mininmalempfehlungen. Immer dann sollte der Arbeitgeber bzw. der Beschäftigte die nächst höhere Sicherheit in Bezug auf Schutzkleidung bzw. Schutzausrüstungen anstreben.

    Für allgemeine Informationen empfehle ich : http://bc-verlag.com/UVVen/inh.htm

    m.f.G.
    Gerd Salamon
     
  6. Salamon

    Salamon Gast

    Zitat aus den BG - Vorschriften
    Allg. Vorschriften § 35

    Zur Kleidung gehört auch die Fußbekleidung (Schuhwerk), die ebenso wie die übrige Kleidung den Arbeitsplatzbedingungen zu entsprechen hat. Dies gilt gleichermaßen für Handschuhe, wobei zu beachten ist, dass diese bei Arbeiten an rotierenden Maschinenteilen nicht getragen werden dürfen.

    Soweit Fußschutz erforderlich ist, gilt § 4 Abs. 2.

    Eine Gefährdung kann auch durch unzweckmäßiges Schuhwerk (wie offene Schuhe, Sandalen, Schuhe mit überdicker Laufsohle) entstehen. Mit dieser Gefährdung ist besonders zu rechnen bei der Betätigung z.B. von Pedalen an Fahrzeugen, Flurförderzeugen, Baugeräten sowie beim Begehen von unebenem Gelände, beim Treppensteigen, beim Besteigen von Leitern und Tritten, beim Besteigen und Verlassen von Fahrzeugen und anderen Arbeitseinrichtungen oder hochgelegenen Arbeitsplätzen.

    Meines Erachtens wird in Falle eines Arbeitsunfalles die Passage unzweckmäßiges Schuhwerk greifen, um zu beweisen, dass Schuhe ohne Riemchen nicht zweckmäßig waren, und der Geschädigte der Dumme ist.
    Daher empfehle ich geschlossenes Schuhwerk. Riemchen zählen dazu.


    m.f.G.

    Gerd Salamon
     
  7. scnucky

    scnucky Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2006
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Altenpflegerin
    Ort:
    Höxter
    Akt. Einsatzbereich:
    Zeitarbeit
    Funktion:
    GuK und AP
    Mal ne Frage, wie sieht es mit den Vorschriften in österreich aus?
    Habe gerade mit jemanden von dort geschrieben und die Schule stellt denen Schuhe zur Verfügung aber alle als Sandalen sehr hoch über Knöchelniveau aber im Zehenbereich offen. Finde des nun aus deutscher Sicht nicht so gut
     
  8. brezel146

    brezel146 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Vechelde
    Also als ich in Österreich Praktikum gemacht habe, mussten sich dort die Schüler ihre Schuhe auch selber kaufen. Aber die Schule hatte den Schülern auch die Sandalen mit der runden Sohle empfohlen (ich glaube MTB heißen die?!). Und manche Schüler sagten auch, dass sie diese Schuhe nicht über Tage tragen können und sich deswegen zusätzlich noch Crocs gekauft haben und diese auch tragen.
     
  9. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Müssen tut man gar nichts. Wenn es zu einer Verletzung kommt und die Schuhe nicht fest sitzend (also ohne Riemchen) sind, wird man Probleme mit der Versicherung bekommen.
    Davon, dass die Schuhe vorne geschlossen sein müssen (außer im OP) habe ich noch nie gehört. Für was soll denn das gut sein?

    Gruß,
    Lin
     
  10. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    spätestens dann , wenn Dir eine 130kg Dame mit ihrem Rollstuhl "aus Versehen" über die Füße fährt, weißt Du wozu geschlossene Schuhe gut sind :mrgreen:
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Da hjätte ich dann aber gerne Stahlkappen in den Schuhen...
     
  12. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0

    nö, meine geschlossenen Latschen haben ausgereicht :mrgreen:


    die Dame fragte dann noch netterweise nach, ob es denn
    " sehr wehgetan " hätte :gruebel:, öhm ne, sowas gehört bei mir zu meinem täglichen Sportprogramm :knockin: WO ist ihr Schild ?
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Meine Crocs sind auch vorne zu, aber viel von den 130kg würden die nicht abhalten :-)

    In Deutschland müssen die Arbeitsschuhe auch nicht vorne geschlossen sein (Ausnahme: OP, da ist der Grund, glaube ich, die Hygiene). Irgendwie haben sich aber Clogs durchgesetzt. Ich bin mal ein halbes Jahr in Trekkingsandalen rumgelaufen (vorschriftsmäßig und super bequem), und der einzige Nachteil gegenüber vorn geschlossenen Schuhe war, dass ich beim Duschen von Patienten immer nasse Füße bekommen habe.
     
  14. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hab auch Trekkingsandalen an, aber ich wäre auch mit geschlossenen naß. Die Pat. schaffen es immer irgendwie beim Duschen, dass meine Hose bis zu den Knien hoch naß ist.
    Was habt ihr für Schuhe, über die ein Rollstuhl samt 130 kg drüber fahren kann :eek1:? Schischuhe?

    Gruß,
    Lin
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  16. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
  17. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
  18. brezel146

    brezel146 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.04.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Vechelde
    Ja stimmt. Im Rettungsdienst sind glaube ich sogar Sicherheitsschuhe der Stufe S3 vorgeschrieben, mit durchtrittsicherer Sohle.
     
  19. WolfgangB

    WolfgangB Newbie

    Registriert seit:
    24.09.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Müssen die Schuhe weiß sein?
     
  20. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Der Berufsgenossenschaft wird die Farbe egal sein. Der jeweilige Arbeitgeber kann Bekleidungsvorschriften erlassen; ich hab da zwar noch nie was über die Farbe der Schuhe gelesen, aber theoretisch wär's möglich.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitsunfall geschlossene Schuhe Forum Datum
News Sturz in der Pause gilt nicht als Arbeitsunfall Pressebereich 26.08.2015
Nach Arbeitsunfall: Angst Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.08.2013
Umschulung nach Arbeitsunfall Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 09.06.2010
Haftungsfrage beim Arbeitsunfall Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 06.10.2009
Frage zum Thema Recht (Klausur 3) > Meldung eines Arbeitsunfalles Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 02.07.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.