Arbeitsunfähigkeits-Fallmanager bei Krankenkasse - telefonisches Bewerbungsinterview

Dieses Thema im Forum "Tätigkeitsberichte" wurde erstellt von Frau_Hella, 24.10.2010.

  1. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hat jemand schon ein 1h-iges Telefonbewerbungsgespräch für eine Krankenversicherung (AU-Fallmanager) gemacht?

    Ich werde so eins haben und würde gerne ungefähr wissen, was die solange Fragen wollen? Es geht über eine Personalfirma (die auch das Interview führt) um die fachliche Qualifikation vorab zu prüfen.

    Sind es eher die medizinischen Fragen oder geht es um den Pat. und deren Krankheits(er)leben?

    Die Bereiche sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen,Kox-Gonathrose, Wirbelsäuleerkrankungen, Mama-Ca.
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Was ist ein AU-Fallmanager?
     
  3. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    ArbeitsUnfähigkeits-Fallmanager: Die KV ruft den Betroffenen an, und fragt ob und was in die Wege geleitet wurde (Therapien/Behandlungen) um seine Arbeitsfähigkeit wieder herzustellen. Es kann auch sein (das weiß ich noch nicht) das evtl. auch andere, die mit dem Fall betreut sind, Kontakt aufgenommen wird.
    :thinker:So ungefähr...die suchen für diese Stelle eine KS.
     
  4. Also ich kenne mich in der Personaldienstleistungbranche ein bischen aus und bei "meinem" Dienstleister wurden damals einfach nur der Lebenslauf, besondere Anforderungen (z.B. Wären Sie bereit auch umzuziehen?), Erfahrung in dem Bereich und Arbeitsmotivation abgefragt.
    Danach wurde das Ganze mit einem Punktesystem bewertet und mit einem Kommentar gings zurück an den Auftraggeber, in deinem Fall dann an die KV.

    Ich hoffe, es hat ein bisschen geholfen?!
    Viel Erfolg! Die sind meist sehr lieb.

    P.S. Meist haben die Personaldienstleister keine bis wenig Wissen auf dem Gebiet der "Medizin" und Erkrankungen etc. Deshalb denke ich fachliche Fragen werden einfach bzw. wenig gestellt.
     
  5. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hallo Tinkerbell164,

    Dein Wort in Gottes Ohr. Ich glaube daß nicht, da Sie meine Unterlagen schon haben. Außerdem habe ich mit der Personalabteilung von der Krankenkasse (sorry, habe falsche Abkürzung benutzt ;;;habe gerade ND;;;;) gesprochen, die mir sagte, weil die keine Ahnung von dem Thema haben, gibt es die Dienstleister (extra für Medizin/Gesundheitsberufe) um meine Fähigkeiten auf diesen Bereich einzuschätzen!

    Würde mir wünschen, dass es einfach wird ;)))
     
  6. Oh okay, dann ist es bei dir ganz anders... Das ist halt nur so, wie ich es kannte.
    Dann wünsche ich dir trotzdem viel Erfolg.
    Vielleicht magst du danach ja mal erzählen, wie es war?
    Ich drücke dir die Daumen ganz feste!
     
  7. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hallo Tinkerbell164,

    bin wieder wach. Klar gebe ich dir die Info, ist bestimmt auch für andere interessant. Bin selber gespannt. Außerdem habe ich mir die Nacht Gedanken gemacht, und festgestellt, daß ich mich gar nicht vorbereiten will-die müssen mich so nehmen wie ich bin:freakjoint:. Falls ich Ausbaureserven besitze, werden die es auch bestimmt erkennen.
    Ich glaube fest an den Geist der 90`er und das er irgendwann wieder gefragt ist (hihi und dann komm ich ;):hippy:
     
  8. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hier also brühwarm meine Erfahrung:
    Also die Stunde hat sich 1/3 Fachfragen, 1/3 Lebensweg, 1/3 berufliche Einstellungsfragen aufgeteilt.

    Fachfragen (Herz/Kreislauf): Angina Pectoris, Herzinfarkt, art. Verschlußkrankheiten, Wirchow Trias : jeweils Symptomtik, (akut-langzeit-medikamentös-chirugisch)Behandlungswege, Definitionen

    Lebensweg: berufliche Werdegang

    Einstellungsfragen: Büroarbeit, Vorstellung von Tätigkeit, Einstellung zu Krankenstatus

    Insgesamt nichts aufregendes und ein sehr angenehmes Gespräch, was ich hätte Vorbereiten können/müssen. Mal sehen, wie es weitergeht. Dies wird jetzt von der Personalfirma ausgearbeitet und an die Krankenversicherung weitergeleitet. Das dauert ungefähr 8-10 Tage.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich drück dir die Daumen.

    Elisabeth
     
  10. Frau_Hella

    Frau_Hella Newbie

    Registriert seit:
    08.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Rhein-Main
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Ich danke Dir! Vielleicht ein neuer Weg auf dem die KS mit Würde auch bis zum 67 Lebensjahr arbeiten kann 8)! Ich halte euch auf dem Laufenden.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitsunfähigkeits Fallmanager Krankenkasse Forum Datum
Ab wann Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung vom Arzt? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.05.2010
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung und Krankengeld - neue Diagnose Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.12.2009
Wann muss Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beim Arbeitgeber vorliegen? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.11.2008
Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ab dem 1. Fehltag? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.08.2008
Ab wann brauche ich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.12.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.