Arbeitsunfähig während Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von gufi, 06.02.2015.

  1. gufi

    gufi Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Ich bin nicht sicher ob ich in dem forum richtig bin aber wusste nicht wo ich es Posten soll.

    Ich bin jetzt ca bei der Hälfte der Ausbildung angelangt und hatte gestern eine Routine Untersuchung bei der Betriebsärztin. Ich hab neurodermitis, besonders an einer Hand. Wurde durch die Ausbildung und das desinfizieren schlimmer und geht seit ca einem Jahr kicht mehr weg. Die Ärztin hat mir geraten die Ausbildung abzubrechen da sie mich eh nicht übernehmen würde weil ich mit der Hand eigentlich arbeitsunfähig bin (Gefahr für mich und Patienten) und mir geraten zu studieren da ich Abitur hab. Sie hat gesagt jetzt bin ich noch jung, ich soll was anderes machen weil Pflege für mich keine Zukunft ist.
    Für mich steht fest ich will die Ausbildung fertig machen nur stellt sich jetzt die Frage welche Möglichkeiten ich danach habe. Bin natürlich sehr eingeschränkt. Habt ihr Ideen? Studium wär für mich eher eine Notlösung da ich gerne in der Pflege bleiben will. die einzige Option die mir eingefallen ist ist eine Psychiatrie da ich dort selten desinfizieren muss..

    Vielen Dank!
     
  2. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo gufi, Du solltest die Ausbildung beenden, Dir danach aber sofort einen Studienplatz suchen und aus der direkten Pflege raus gehen. Vielleicht wären Pflegepädagogik oder Pflegemanagement etwas für Dich? LG, Lille
     
  3. gufi

    gufi Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das wären für mich alles nur Notlösungen die ich eigentlich vermeiden will..habe gehofft, dass es noch andere Möglichkeiten gibt.
     
  4. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Hast du mal mit deinem Dermatologen darüber geredet?
    Andere Desi-Mittel ausprobiert, welche evtl besser für dich verträglich sind? Mit Stoffhandschuhen gearbeitet?
     
  5. gufi

    gufi Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Noch nicht, ich habe erst am Montag einen Termin. Aber werde ich auf jeden fall mal nachfragen!
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Eine Kollegin von mir hatte auch Neurodermitis an den Händen - Ergebnis: Berentet weil sie dann noch einen MRSA dazu hatte. Unangenehmer Nebeneffekt: Ausbruch von MRSA auf einer Station mit Immunsupprimierten Patienten.

    Ich würde mich dem Rat der Betriebsärztin anschliessen - wechsle in einen anderen Job, studiere.
    Achte darauf, dass es ein Studium ist, das keine Händedesinfektion verlangt.
    Ein Baumwollhandschuh erspart keine Händedesinfektion und ein anderes Desinfektionsmittel ist vermutlich keine Dauerlösung.

    Im Pflegebereich sehe ich wenig Chancen - wenn dann vielleicht noch im Orgadienst.
     
  7. gufi

    gufi Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Oh man klingt ja echt nicht gut was du schreibst... Kann mich aber mit dem Gedanken noch gar nicht anfreunden Weg von den pat zu sein. Denkt ihr ich habe wenigstens in der Psychiatrie eine Chance?
     
  8. -Ben-

    -Ben- Stammgast

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Fachpfleger für Psychiatrie, Student Pfl.-Manag.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-/Akutpsychiatrie
    Leider nicht. Auch in einem Fachkrankenhaus für Psychiatrie wird routinemäßig mit Desinfektionsmittel gearbeitet. Behandlungspflege/Verbandswechsel, Depot-Injektionen, Blutabnahmen, BZ-Messungen, Grund/Körperpflege etc. gehören auch dort zum pflegerischen Alltag.
    Ich würde mich Lillebrit voll und ganz anschließen.

    LG Ben
     
  9. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    braucht man für pflegemanagement und pädagogik nicht die abgeschlossene ausbildung?

    andere frage, hattest du die neurodermitis immer schon recht ausgeprägt? ich hatte früher als kind am rücken eine ganz leichte, merke bis jetzt zum glück noch keinerlei probleme was es das desinfizieren angeht.
     
  10. -Ben-

    -Ben- Stammgast

    Registriert seit:
    05.12.2012
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Fachpfleger für Psychiatrie, Student Pfl.-Manag.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein-/Akutpsychiatrie
    Eine vorherige Ausbildung oder alternativ Berufserfahrung in derselben Branche fördern zwar die Chancen nach dem Studium. Wenn kein Abitur vorliegt, werden durch eine Berufsausbildung möglicherweise auch Zugangsvoraussetzungen erfüllt. Grundsätzlich kann aber auch ohne vorherige pflegerische Ausbildung Pflegemanagement o.ä. studiert werden. Im Rahmen des Studiums wird es Praxissemester und Praktikas geben.

    LG Ben
     
  11. gufi

    gufi Newbie

    Registriert seit:
    03.07.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte es vor der Ausbildung nicht so ausgeprägt, wurde durchs desinfizieren schlimmer und geht seit einem Jahr nicht mehr Weg trotz Pflege...
     
  12. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich wäre auch mit beiden Studiengängen vorsichtig - da gibt es halt auch Job's bei denen man mit Desinfektionsmittel in Berührung kommt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitsunfähig während Ausbildung Forum Datum
Kündigung während Arbeitsunfähigkeit und Urlaubstage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 16.05.2011
News Arbeitsunfähigkeit : Die Demografie im Nacken Pressebereich 26.07.2016
Gesundheits- und Krankenpfleger mit OP-Vorgeschichten: macht euch der Beruf nun arbeitsunfähig? Talk, Talk, Talk 01.07.2015
Urlaub verfällt nach Arbeitsunfähigkeit? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 22.01.2014
Wann muss ich Anschluss-Arbeitsunfähigkeit mitteilen? Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege 04.03.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.