Arbeitskleidung - Aufbewahrung zusammen mit Privatkleidung?

Dieses Thema im Forum "Gesetze und Rechtsfragen in der Altenpflege" wurde erstellt von Lucifer, 14.12.2008.

  1. Lucifer

    Lucifer Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelfer
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Hallo,

    In der Einrichtung, in der ich arbeite, wird die Arbeitskleidung zusammen mit der Privatkleidung in einem ca. 40 cm breitem Spint aufbewahrt.
    Da wir jetzt häufiger mit Infektionskrankheiten wie MRSA Hepatitis etc... zu tun haben, stellt sich mir nun die Frage mit der Aufbewahrung der Kleidung.
    Natürlich tragen wir bei einem infektiösen Bewohner einen Schutzkittel (sehr dünnen) über der eigentlichen Berufskleidung.
    Die getragene Arbeitskleidung (nicht der Schutzkittel) wird dann aber bei Schichtende in den Spint mit der sauberen Wäsche gehängt.
    Dort wird auch dann bei Schichtbeginn wieder die Privatkleidung untergebracht.

    :gruebel: Meine Frage nun: Gibt es irgendwelche Hygienevorschriften dazu?? :gruebel:

    Viele Grüße

    Lucifer
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Was steht denn dazu in eurem Hygieneplan ? Bei uns ist tägl. frische Arbeitskleidung zu tragen, nach Dienstende fliegen die Klamotten in die Wäsche.
     
  3. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Hallo Lucifer,
    ich würde auch mal in der Hygienemappe nach schauen.
    Wir müssen unsere Arbeitsachen wechseln wenn sie schmutzig sind.
    In der Umkleide haben wir große Kleiderschränke 2 sind für private Kleidung und 2 für Arbeitskleidung.

    lg nachtengel
     
  4. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Warum musst du die schmutzige Arbeitskleidung zurück in den Spint geben? Gibt es keinen Abwurf? Wer wäscht die Arbeitskleidung?

    Gruß,
    Lin
     
  5. Nachtengel

    Nachtengel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Leipzig
    Akt. Einsatzbereich:
    Betreutes Wohnen
    Funktion:
    stell.Hygienebeauftragte
    Wir müssen unsere Arbeitskleidung selber waschen.

    lg Nachtengel
     
  6. Lucifer

    Lucifer Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelfer
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Hallo Lin,

    Wir hängen ja nicht die verschmutze, sondern die bereits getragene aber noch nicht sehr stark verschmutze Bekleidung in den Spint zurück.
    Wenn wir nähmlich jeden Tag Neue anziehen würden, hätten wir nach spätestens 4 Tagen keine mehr. denn die Dienstkleidung wird vom Arbeitgeber weggeschickt und gewaschen, das dauert nun mal so lange bis sie dann wieder sauber zurück ist.

    Gruß Lucifer
     
  7. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Lucifer!

    Habt ihr Miet- oder Privatkleidung, die vom AG gewaschen werden. Mich würde interessieren, wenn ihr Mietkleidung habt (Frage an die Runde) ist der AG nicht verpflichtend immer ausreichend Kleidung zur Verfügung zu stellen?

    Wir haben einen Automaten, bei dem man sich rund um die Uhr frische Kleidung (Mietkleidung) holen kann. Jeder hat 2 Garnituren (also 2 Kasack und 2 Hosen). Wenn es wirklich hart auf hart kommt und keine Kleidung mehr da ist oder der Automat defekt ist, haben wir ein Notfalldepot, wo immer genügend Kleidung vorhanden ist - kann mal vorkommen, dass man eine Größe größer nehmen muss. Wir können getrost jeden Tag die Kleidung abwerfen und frische holen. Ehrlich gesagt, ich würde auch nicht die Dienstkleidung zusammen mit der Privatkleidung aufbewahren wollen.

    Gruß,
    Lin
     
  8. escondido

    escondido Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Abteilung
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Also bei uns im KH gibt es für jeden Mitabeiter einen Schrank für reine und einen Schrank für unsreine Wäsche. Alles andere wäre ja hygienisch wirklich nicht zu vertreten. Aber, wieso kommt denn getragene Wäsche überhaupt zurück in den Schrank, zumal wenn sie evtl. sogar mit infektiösem Material in Kontakt war!?! Geht ja gar nicht! Ich werfe meine Wäsche jedesmal am Ende der Schicht in den Wäschesack und ziehe am nächsten Tag dann frische an.
     
  9. Lucifer

    Lucifer Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelfer
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    Wir haben vom Arbeitgeber 5 Kasaks und 3 Hosen mit unserem Namen darin bekommen.
    Die Keidung wird jeweils Montags und Donnerstags zur externen Reinigung abheholt bzw. angeliefert. Bis die gereinigte Wäsche dann wieder im Haus ist, vergeht des öffteren auch schon mal eine ganze Woche.
    Wenn mann da nach jeder Schicht die Kleidung wechseln würde hätte man oftmals nichts mehr zum Anziehen.
    Wir sollen dann zwar die Kleidung von anderen Kollegen(die gerade mal nen paar Tage frei haben, oder die schon aus dem Unternehmen ausgeschieden sind) tragen, aber wer möchte das schon gerne.

    :-)Mich würde halt interessieren, ob es eine Vorschrift für die getrennte Aufbewahrung von Privat,-und Berufskleidung bezw. Reine und Unreine gibt. :-)

    Das der Arbeitgeber verpflichet ist für außreichend Arbeitsmaterial zu sorgen, denke ich ja auch.
    Aber leider kommt ja nicht jeder Arbeitgeber seinen Verpflichtungen nach.

    Wenn ich nun den Arbeitgeber darauf anspreche, möchte ich ja wenigstens einiges Hintergrundwissen dazu haben, und mich nicht mit irgendwelchen Ausreden abspeisen zu lassen.

    Gruß Lucifer
     
  10. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Und nochmal.....schau in euren HYGIENEPLAN ! Da muss es drin stehen.
    .
    .
     
  11. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Wieso nicht? Bei uns hat niemand seine eigene Kleidung, was ist so schlimm daran?

    Gruß,
    Lin
     
  12. flohri

    flohri Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Präsenzkraft
    Ort:
    Dresden
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenwohngemeinschaft
    Hallo,

    in meiner Einrichtung gibt es für jeden Mitarbeiter einen Spind mit einer Trennwand in der Mitte. So hat man eine Hälte für Arbeitswäsche und eine für Privatwäsche. Verschmutzte Arbeitswäsche stecke ich in einen Plastebeutel (mit meinem Namen versehen) und gebe diesen in der Wäscherei ab. Viele Mitarbeiter lassen ihre Dienstkleidung in unserer Wäscherei im Haus waschen. Ich finde, es ist hygienischer, zumal in letzter Zeit verstärkt Bewohner mit Norovirus, u.a. Krankheiten aus dem KH kommen. Ich muss mir nicht noch die Krankheitskeime mit nach Hause nehmen. Ich bezahle für ein Kilo Arbeitswäsche waschen 1,45 € und habe sie nach spätestens zwei Tagen sauber und gelegt zurück.

    Grüsse,
    Volker :-)
     
  13. escondido

    escondido Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.11.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Abteilung
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Der Norovirus ist aber keine nosokomialen Infektion, sondern die Patienten kommen ja meist wegen Diarrhoen zu uns ins KH und dort wird dann ein Norovirus diagnostiziert!

    5 Oberteile und 3 Hosen ist natürlich auch nicht gerade üppig. Ich würde mal beim Arbeiter nachfragen ob Du nicht mehr haben könntest!
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Lucifer,

    wenn es um infektionsgefährdete Bereiche geht, so schreibt die TRBA 250 vor, dass Schutzkleidung nicht zusammen mit der Privatkleidung aufbewahrt werden darf.


    Schönen Tag
    Narde
     
  15. daiclua

    daiclua Newbie

    Registriert seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    DD
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie / Palliativ
    Wir Schüler haben hier auch nur 3 Hosen und 5 Oberteile zur Verfügung wenn aber alles Verschmutzt ist gehe ich umtauschen da bekomme ich aber gleich meine neuen Sachen und muss nicht erst ne Woche warten. Was soll ich denn zum Beispiel sonst machen wenn zur Zeit auf Station eben z.B. Norovirus angesagt ist und mich jeder 2. Patient voll Spuckt da hab ich dann auch verschmutzte Sachen und wenn ich da jedes mal ne Woche auf neue warten müsste würde ich glaube in Unterwäsche auf Station rum laufen...
    Sonst ist es hier so das auf jeder Station ausreichend Sachen in allen Größen vorhanden sind und zur Verfügung stehen und da wechseln die Schwestern auch täglich ihre Sachen...
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    wenn ihr euch an den Noro's festkrallt, dann möchte ich aber doch hoffen, dass ihr über der Dienstkleidung auch noch Schutzkittel tragt, die ihr nach jedem Zimmer wechselt. Wenn diese Schutzkittel nun auch noch Flüssigkeitsdicht sind, kommt kein Noro an eure Dienstkleidung.

    Schönen Tag
    Narde
     
  17. Die Spinde, die flohri beschreibt, habe ich mal in einem Katalog gesehen. Ich finde die nicht schlecht. Bestimmt sind sie aber teurer, als normale Spinde ohne Trennwand.
    Wenn Mitarbeiter Spinde mit Trennwand möchten oder zwei (rein/unrein) gehe ich davon aus, daß der Arbeitgeber argumentieren wird, daß das nicht erforderlich ist, da über der Arbeitskleidung Schutzkleidung getragen wird und daher keine kontaminierte Kleidung im Spind hängt.
    Und die wird regelmäßig gewechselt und hängt nicht im Spind.
    Daß Arbeitskleidung auch durch nicht-infektiöse Patienten kontaminiert wird, ist wohl jedem bekannt. Nicht jeder Patient hält sich beim Husten oder Niesen die Hand vor den Mund. Aber das allein wird für getrennte Spinde nicht ausreichen.
     
  18. McNurse3000

    McNurse3000 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.03.2006
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheitspfleger
    also in den pflegeeinrichtungen wo ich bisher habe war es standard, dass dienstkleidung maximal 2 schichten getragen werden darf, bzw. bei groben verschmutzungen sogar im dienst gewechselt werden muss. zu hause darf man dienstkleidung normalerweise überhaupt nicht waschen. hätt ich auch keine lust zu. nachher hab ich noch orsa-keime an all meinem besitz ;) kriegt ihr da denn waschgeld für? extrawäschen kosten ja auch zusätzlich!

    aber mal ne andere frage: in den bekleidungshygienestandards die ich bisher kennen gelernt habe stand nie was spezielles über schuhhygiene, wobei man ja wahrscheilich im gegensatz zur restlichen bekleidung in jeder schicht die gleichen trägt. kennt es jemand anders? mfg.
     
  19. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Hallo,

    solange nicht auf dem Fußboden operiert wird ist das nicht notwendig. Sauber sollten die Treter sein, dann ist es gut!

    Gruß Matras
     
  20. Neelchen

    Neelchen Newbie

    Registriert seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Huhu :-)

    Bei uns müssen wir private Kleidung anziehen, die bei 90° waschbar sein soll. Wir müssen die Sachen auch selber zu Hause waschen (was manchmal echt eklig ist ....^^, denn man hat ja keine Ganzkörperpflegeschürzen ;) ).

    Würde einem für das Waschen vom AG eigentlich ein finanzieller Zuschuss zu?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitskleidung Aufbewahrung zusammen Forum Datum
Arbeitskleidung: Selbstzahler? Adressen, Vergütung, Sonstiges 13.10.2012
Allergisch auf Arbeitskleidung? Ausbildungsinhalte 18.06.2008
Arbeitskleidung Talk, Talk, Talk 06.03.2007
Problem mit Arbeitskleidung (Schweiß) Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 18.12.2006
Arbeitskleidung im Krankenhaus - Fragen für Referat Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 29.11.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.