Arbeitsfähig mit ESBL?

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von PampersQueen, 11.11.2012.

  1. PampersQueen

    PampersQueen Newbie

    Registriert seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Ort:
    Umland von Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Erwachsenenpflege Gefäßchirurgie, Unfallchirurgie, Orthopädie
    Hallo in die Runde.
    Lange war ich nicht mehr da. Na ja. :wink::wink:
    Ich (selbst KKS)hatte eine HST li durch einen mega Nierenstein (1,5mm) - habe, um die NIere zu entlasen,vor fast 4 Wochen eine Harnleiterschiene bekommen + durchgehend Cefuroxim 250 1-0-1. Vor 5 Tagen wurde ich (geplant) stationär augenommen und wurde operiert. Es wurde eine PCNL gemacht. Am letzten Donnerstag wurde ich entlassen. Am Freitag Mittag rief mich dann der Urologe aus dem KH an, um mir mitzuteilen, dass meine Urinbefunde inkl. Antibiogramm jetzt da wären UND ich einen ESBL Keim im Urin habe. Die Freude war natürlich groß !!! Antibiose wieder umgestellt - auf Ciprofloxacin 500 1-0-1 / 10d . So weit so gut. Meint Ihr, daß man einen ESBL Keim in 10 Tagen wegbekommen kann ??? Und falls nicht - darf ich denn mit ESBL überhaupt wieder auf Station arbeiten ???
    Ich weiß, ich könnte das auch alles googeln, oder nächste Woche telefonisch erfragen - aber ich mach mir halt nen Kopf ......

    glG
    Annett
     
  2. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Da ich davon ausgehe, das Du als gewissenhafte Schwester nach der Toilette Deine Hände desinfizierst, würde ich Dir die Arbeit nicht verbieten. (Wenn Du da allerdings allerletzte Sicherheit möchtest [die nicht von Dir verlangt wird] kannst Du Dich an Euren Hygieniker oder HFK wenden. Dazu musst Du aber Deinen Befund offenbaren....!)
     
  3. Ente_24

    Ente_24 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gerontopsychiatrie
    Funktion:
    Seniorenflüsterer
    Ich habe mal gehört, daß ESBL-Stämme nach einer gewissen (und gewiss eher langen) Zeit von anderen Keimen, die Du natürlicherweise mit Dir rumschleppst, verdrängt werden.
    ESBL und Co. kann man sich theoretisch in jedem Bus einfangen. Du bist also keine Aussätzige, weil Du zu den Unglücklichen gehörst, die getestet wurden.
    Wie matras schon sagt: Hände desinfizieren, Personaltoilette benutzen und gut.
    Außerdem hast Du ja noch Ciprobay.
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK

    Häh!!!

    Klasse, wenn sich Schwester Ente_24 in die Elinination von Kolonisationen von Carpapenase-Resistenten Enterokokken durch den Einsatz von Gyrasehemmern kümmert! Mehr solche Vorschläge und wir haben bald keine wirksamen Antibiotika mehr.....

    Schuster bleib bei Deinem Leisten!!!
     
  5. Fachidiot

    Fachidiot Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.06.2011
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Hi matras,


    Ist wohl mehr als eine "banale" Kolonisation und Ente_24 gibt doch gar keine Therapieempfehlung
     
  6. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    38
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Dann guck Dir mal den Kontext an in dem die Antibiose verordnet wurde, dann wird das für die verordnete Zeit genommen und gut. Wenn nicht, sagt bitte der Onkel Doktoer was weiter passiert und nicht die Restbestände eines der letzten Reserveantibiotika aufessen die noch da sind....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitsfähig ESBL Forum Datum
ESBL / Augeninfektion Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 29.04.2013
ESBL-Screening von Personal Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 23.03.2013
ESBL, VRE, GRE, etc. Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 17.01.2012
ESBL-Problem im Altenpflegeheim Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 15.01.2012
Intensiv-Tagesblatt für Beatmungs-Pat. Intensiv- und Anästhesiepflege 14.09.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.