Arbeitsbedingungen Marseille Kliniken

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von Nasonex2001, 27.03.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Nasonex2001

    Nasonex2001 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Pflegefachkraft für ausserklinische Intensivpflege, QB
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Intensivstation, Stroke Unit
    Hallo,

    kann mir jemand was zu Arbeitsbedingungen und Verdienst in den Pflegeheimen der Marseille Kliniken sagen? Gibs dort einen Haustarif oder einen anderen Tarifvertrag? Spiele mit dem Gedanken mich dort zu bewerben. Bin jetzt in einer unbefristeten Stellung aber möchte mich trotzdem verbessern.
    Vielen dank falls mir jemand helfen kann.
     
  2. Blackspike

    Blackspike Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    schade, dass hier noch keine Antworten stehen. Ich befinde mich gerade in der gleichen Situation und würde mir Wünschen, wenn sich jemand zu äußern könnte. Ganz unverbindlich versteht sich ;)

    danke Blacky
     
  3. angel15

    angel15 Newbie

    Registriert seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    stadionäre Pflege
    Funktion:
    Hygienebeauftragter
    Hallo, eine Freundin von mir arbeitet dort seit 8 Jahre. Als sie eingestellt wurde war die Bezahlung noch O.K. Aber jetzt haben sie zu tun neue MA zu finden weil das Start Gehalt nicht so berauchend ist. Sie hat im Moment 200 Überstunden und Arbeitgeber macht keine Anstalten daran zu Arbeiten.
    Als die Pflegeheime in L. einen Betriebsrat gründen wollten wurden alle MA die sich dafür aufstellen ließen Entlassen. ( Stand auch in der örtlichen Presse. ) Jetzt haben sie aber einen Betriebsrat. Denkt euch selber den rest aber ich glaube nicht das mann sich dort verbessert.:schraube:
     
  4. m.edi08

    m.edi08 Newbie

    Registriert seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Vor wenigen Tagen hatte der Vorstandsvorsitzende der Marseille Kliniken in "hart aber fair" einen Auftritt. Er kam überhaupt nicht glaubwürdig ´rüber, als er nach den Löhnen seiner Angestellten befragt wurde. Die Angaben stimmten nicht.

    Er war sehr befangen und stotterte ´rum, als er damit konfrontiert wurde, dass sich ein unter seinem Vorsitz stehendes Unternehmen für die Zertifizierung der Kliniken als zuständig erwies.
     
  5. Blackspike

    Blackspike Newbie

    Registriert seit:
    17.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Erfurt
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    danke euch
    ich glaub dann such ich mir doch was anderes :mrgreen:
     
  6. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Und wie diese Angaben nicht stimmen! Ich arbeite "noch" bei den Marseille Kliniken in einem Senioren Wohnpark. Er sprach von 2400€ für eine examinierte Pflegekraft. Nur komisch, dass ich nie etwas davon gesehen hab!

    Dieses "noch" bezieht sich auf meine Kündigung, die ich heute erhalten habe.... Personalmangel ohne Ende, schlechte Bezahlung und dementsprechend schlechte Stimmung bei der Arbeit. Es wird dort so viel Energie da rein gesteckt neues Personal zu suchen und dies bei der nächsten Gelegenheit wieder zu kündigen... Das ist einfach unglaublich! Anstatt mal mehr Zeit da rein zu investieren die neuen Mitarbeiter gescheid einzuarbeiten...
    Mein Beitrag ist jetz vielleicht etwas "wirr" oder zusammenhangslos.... Bin ein wenig durcheinander heute... Werde das morgen mal ergänzen, dass sich alles etwas verständlicher anhört :P
     
  7. Ellyrobby

    Ellyrobby Newbie

    Registriert seit:
    18.07.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Chiquita,
    lass dich nicht unterkriegen. So eine Kündigung ist nicht schön, aber nicht der Weltuntergang. Später ärgerst du dich vielleicht nur noch, das du nicht gekündigt hast, bei den Bedingungen dort. Viel Glück bei der Arbeitssuche. Spätestens übermorgen mußt du dich beim Arbeitsamt melden, innerhalb von 3 Tagen nach Erhalt der Kündigung (denke ich jedenfalls) Dafür müssen sie dir aber sogar frei geben, wenn es mit den Öffnungszeiten nicht hin kommt. Wie lange mußt du denn noch dort arbeiten, oder hast du genug Überstunden/Urlaub?

    Gruß Elly
     
  8. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Hallo Ellyrobby,

    ich muss noch 8 Tage da arbeiten. Überstunden hab ich über 100 und Urlaub hab ich auch noch 18 Tage. Ich weiß allerdings nicht wie sich das mit meinem Urlaub verhält... Ob ich jetzt sagen kann ich will die letzen 8 Tage Urlaub nehmen... Mir ist ja schließlich innerhalb der Probezeit gekündigt worden, in der man ja eigentlich noch keinen Urlaub nehmen darf...:gruebel:
    Meine Motivation da jetzt noch die lezten Tage arbeiten zu gehen ist auf dem absoluten Nullpunkt angekommen :cry:

    Mfg, Chiquita
     
  9. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Du mußt auf jeden Fall Deinen Urlaub anteilmäßig bekommen für die Zeit, die Du da warst. Wenn Dir in der Probezeit gekündigt wird, dann auch in der Probezeit.
     
  10. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Hmm... Hört sich ganz sinnvoll an. Werd morgen mal mit meinem Vorgesetzen reden und dann mal sehn wie das weiter geht die letzen Tage...

    Mfg Chiquita
     
  11. kranich

    kranich Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Kollegin :-)
    Wie kommt man denn in der Probezeit zu 18 Tagen Resturlaub?
    Wie lange war die probezeit denn?
     
  12. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Das sind die 18 Tage, die ich mir nach er Probezeit hätte nehmen können.
    Ein halbes Jahr war die Probezeit.
     
  13. kranich

    kranich Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Kollegin :-)
    Das wären ja 36 Tage Urlaub im Jahr, :eek1:, kann das sein?
    Oder steh ich gerade auf dem Schlauch?
     
  14. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Ich weiß es garnicht so genau wie das ist. 36 Tage Urlaub sind ein bisschen viel, so viel wäre es ganz sicher nicht. Ich glaube dann stehen wir beide auf dem Schlauch :mrgreen:
     
  15. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Bin jetzt endlich raus aus diesem Heim! :-) Bin total glücklich darüber, denn ich habe direkt nach ablauf des einen Vertrages eine neue Stelle angnommen in einer neurologischen Fachklinik :-) Habe nichts mehr von meinem Urlaub und meinen Überstunden bekommen. Bei der letzten Abrechnung war auch nichts drauf, obwohl es hieß, ich bekomme alles ausgezahlt, ohne, dass ich etwas unternehmen müsse...
     
  16. kranich

    kranich Newbie

    Registriert seit:
    10.05.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Kollegin :-)
    Das haben die mit mir auch versucht. Aber ein freundliches aber bestimmtes Schreiben kann da Wunder wirken.
    Wehr dich! Du hast doch nix zu verschenken,oder?
     
  17. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Das wirst Du jetzt aber nicht im Ernst so hinnehmen, oder??
     
  18. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Um wieviel Stunden/ Tage handelt es sich? Wie lange warst du dort beschäftigt und wieviel Urlaub hast du in der Zeit genommen?

    Elisabeth
     
  19. Chiquita1987

    Chiquita1987 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Siegen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie
    Hinnehmen werde ich das auf keinen Fall!
    Ich war 6 Monate da. Überstunden habe ich ca. 140, Urlaubstage habe ich noch meine komlpetten 18 Tage, hatte davon noch nichts genommen.
     
  20. Lucifer

    Lucifer Newbie

    Registriert seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelfer
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim

    Hallo Chiquita,

    bin gerade über dieses Forum gestolpert und hab deine Probleme gelesen.
    Finde ich super dass du das nicht so hinnehmen willst.
    Ich arbeitet auch bei den Marseillekliniken und hab auch nur Ärger.
    Zu deinem Urlaub hab ich die Frage, was du mit deinen kompletten 18 Tagen meinst.
    wenn im Arbeitsvertag 18 Tage Urlaub steht, bezieht sich das auf 1 Kalenderjahr.
    Demnach müsstest du dann 18 Tage Urlaub geteilt durch 12 Monate rechnen.
    Das sind dann 1,5 Tage Urlaub pro Monat !!!!
    Dann musst du mal die Anzahl der Monate, die du dort gearbeitetst hast nehmen z.B. 6 Monate (1,5 mal 6 = 9 Tage Urlaub).
    Rechne dir bitte auch genau aus, wie viel dir für die Überstunden zusteht. Schick dem Arbeitgeber umgehend deine Forderungen. Am besten du trägst dort auch gleich eine Frist ein, in der du deine Forderungen bekommen möchtest.
    Aus Erfahrung kann ich dir sagen, dass man manchmal lange auf sein Geld warten muss. Bis hin zum Gerichtsvollzieher (im Volksmund: Kuckuckskleber).

    Sei froh, dass du mit den Marseille Kliniken nichts mehr zu tun hast.

    Wünsche dir viel Glück mit deinem neuen Arbeitgeber.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitsbedingungen Marseille Kliniken Forum Datum
News Pflegeberufsverbände fordern Investitionen in Personal und gute Arbeitsbedingungen Pressebereich 26.10.2016
News Rothgang: Die Arbeitsbedingungen verbessern sich nicht Pressebereich 06.10.2016
News Menschenrechtler kritisieren "prekäre Arbeitsbedingungen" Pressebereich 29.09.2016
News Alarmierende Umfrageergebnisse zu Arbeitsbedingungen Pressebereich 17.05.2016
News DBfK fordert Verbesserung der Arbeitsbedingungen Pressebereich 25.04.2016
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.