Arbeitnehmerrechte

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von Umfrage Im OP, 18.11.2014.

  1. Umfrage Im OP

    Umfrage Im OP Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Redakteurin der Zeitschrift "Im OP" (Georg Thieme Verlag)
    Hallo zusammen,


    aufgrund von Gesetzen, die die Arbeitnehmerrechte stärken (zum Beispiel Teilzeit- und Befristungsgesetz, Pflegegesetz, Mutterschutzgesetz mit Erziehungszeiten, auch für die Partner), ist der Trend zu beobachten, dass die effektive Arbeitszeit von Arbeitnehmern reduziert wird. Außerdem steigt die Anzahl der Teilzeitbeschäftigten. Kommt es dadurch an eurem Arbeitsplatz zu Einschränkungen beim Personaleinsatz - quantitativ oder auch fachlich - und hat dies Einfluss auf die teamorientierte Zusammenarbeit?


    Die Antworten würden wir gern - ohne Namensnennung - für eine der nächsten Ausgaben der Zeitschrift "Im OP" nutzen.


    Vorab schon einmal vielen Dank!
     
  2. einer

    einer Stammgast

    Registriert seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger OP
    Akt. Einsatzbereich:
    Zentral-OP mit 7 Abteilungen
    Funktion:
    Mädchen für alles
    Wir haben fast 40% Teilzeitbeschäftigte (20% bis 80% Verträge).Weder fachlich, noch quantitativ kommt es dadurch zu Einschränkungen beim Personal.
    Ist für die Leitung bei der Einsatzplanung aber aufwändig.
    Die Zusammenarbeit mit den Kollegen lauft mal besser oder schlechter, ist aber mehr Personenabhängig. Ob Voll-oder Teilzeitkraft ist dabei nicht wichtig.

    Einer
     
  3. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Wir haben ca. 30% Teilzeitkräfte (50 - 90% ) im Team. Sie leisten Schichten zw. 6 und 9,5 Std.
    Da bei uns die meisten TZK volle und feste Tage/Schichten arbeiten, finde ich die Personalplanung einfach, weil ich diese Tage schon vorab im Dienstplan eintragen kann und die VZK drumherum verplane.
    Dadurch ergibt es sich, dass ich VZK öfter mal ein langes Frei-Wochenende eintragen kann.
    Außerdem machen viele unserer TZK freiwillig vermehrt Rufdienste, um ihre Kasse aufzubessern. Dieses entlastet damit die Kollegen, die Vollzeit tätig sind.
    Wir als Team können dafür den TZK immer die Möglichkeit geben, entsprechend ihres Tagessolls, pünktlich abgelöst zu werden.
    Unsere TZK arbeiten in festen OP-Teams an den OP-Tagen, an denen dieses Ärzteteam seine OP-Tage hat. Das bringt Ruhe ins Team, den TZK Sicherheit und fördert die Teambildung.
    LG
     
  4. Bischi

    Bischi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester im OP
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo,
    bei uns arbeiten 2/3 des OP-Teams als Teilzeitkräfte mit sehr unterschiedlichen Arbeitszeiten, die auch am Bereitschaftsdienst teilhaben. Durch einen sehr vorausschaubaren Dienstplan lassen sich Urlaub, Überstundenfrei etc. sehr gut planen . Kurzfristige unvorhersehbare Änderungen führen im Team auch nicht zu Differenzen, da Kommunikation bei uns sehr "groß" geschrieben wird. Die Teizeitkräfte werden pünktlich abgelöst, damit wenig Überstunden anfallen und den Vollzeitkräften wird desöfteren ein längeres Wochenende ermöglicht , indem sie sie donnerstags Bereitschaftsdienst tätigen.
    L.G.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitnehmerrechte Forum Datum
Arbeitnehmerrechte Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 08.04.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.