Arbeitet hier noch jemand mit SILS?

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von OP-Mietze, 03.03.2010.

  1. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Wir operieren seit ungefähr seit einem halben Jahr mit dem SILS Port der Firma Covidien . Gibt es hier noch mehr Leute die damit arbeiten? Wenn ja wie sind Eure Erfahrungen? Findet Ihr das System besser als die normalen Laparaskopischen OP´s? Sind vermehrt Wundheilungsstörungen aufgetreten,wie zufrieden sind die Patienten mit dieser OP-Methode?
     
  2. ExxonValdez

    ExxonValdez Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.12.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    KinderOP/ZOP/Kinderchirurgische Unfallambulanz
    Bei uns wurde das System vor kurzem auch eingeführt. Rezidive habe ich bisher nicht erlebt. Für den Patienten ist diese Methode sicherlich attraktiver. Allerdings stehe ich dem System nicht nur positiv gegenüber, da es sich zumindest in unserem Haus um eine Oberarzt OP handelt. Assistenten lernen somit keine Laparoskopischen Gallen mehr. Außerdem kostet es deutlich mehr als eine Laparoskopische Operation. Die OP - Zeiten sind momentan noch etwas länger, aber das ändert sich sicher noch durch die Routine.
     
  3. OP-Mietze

    OP-Mietze Stammgast

    Registriert seit:
    27.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Rheuma/Gefäß/Orthopädie/Traumatologie
    Ja mit der Zeit werden die OP´s schneller,das stimmt.Am meisten ist aber die Anästhesie "genervt" von dem System weil denen die Narkosen zu lang sind.Denen ist es natürlich am liebsten wenn der Patient eine so kurze Narkose wie nur möglich bekommt.Für eine SILS Appendektomie brauchen wir im Moment noch so 45Min-1Stunde,für eine Laparaskopische Appendektomie c.a. 30 Min und für eine konventionelle Appendektomie meist nur 20 Min. Wobei unsere Operateure auch bei konventionellen Appendektomien echt Minischnitte machen die man hinterher kaum sieht.
    Bei uns hatten wir bisher einen Nabelabszeß nach SILS Galle.Aber die Rückmeldungen von Station sind bisher alle positiv,die Patienten sind natürlich begeistert das hinterher nichts zu sehen ist von einer OP.Und ich denke das ist ja die Hauptsache.Ist der Patient zu frieden erzählt er das weiter und das bringt wiederum neue Patienten die auch so operiert werden möchten.

    Meine persönliche Meinung:
    Also ich würde mir meinen "Wurm" lieber konventionell rausnehmen lassen als laparaskopisch oder per SILS.
    Kommt aber vielleicht auch daher das ich 2005 eine Laparaskopische CHE hatte (nicht in meinem Arbeitgeberhaus) und mir hinterher ewig der Bauch von diesem blöden Gas weh tat,ich rumlief wie im 9 Monat schwanger und mich einfach nur hundeelend gefühlt hab und das wenns geht nie nich noch einmal haben will *g*
     
  4. Rouxy

    Rouxy Newbie

    Registriert seit:
    15.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester z.Z. OP Fachweiterbildung
    Wir arbeiten auch mit SILS. Allerdings hat es sich nicht so richtig durchgesetzt.
    Von Wundheilungsstörungen habe ich bis jetzt nichts gehört.
    Ich persönlich würde eine "normale" Laparoskopie bevorzugen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeitet hier noch Forum Datum
Ist hier jemand, der nicht mehr mit der Papierakte beim Patienten arbeitet? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 21.03.2011
Wer arbeitet hier in der BGU Murnau? Talk, Talk, Talk 29.01.2011
Arbeitet hier jemand im OP-Bereich der Charité Mitte? OP-Pflege 16.02.2010
Arbeitet hier jemand in einer Klinik in Würzburg? Talk, Talk, Talk 14.06.2008
Arbeitet hier jemand in der Uniklinik Mainz? Neue Palliativstation eröffnet! Talk, Talk, Talk 02.06.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.