Arbeiten in Irland um Englisch zu verbessern

der Toby

Newbie
Mitglied seit
19.08.2005
Beiträge
1
Beruf
Pflegefachmann
Hallo alle miteinander!:zunge:

Das Australien gutes Personal sucht, ist ja nichts neues.
Nur Leider sind deren Ansprüche bzgl. der Sprachsicherheit etwas zu hoch für mich. Deshalb spiele ich mit dem Gedanken, ersteinmal nach Irland zu gehen, zu arbeiten und ergänzenden Sprachunterricht zu nehmen.

Hat von Euch schon mal jemand dort gearbeitet und kann mir vieleicht ein par Tips geben?
-Mit der Pflege soll's in GB ja nicht so weit her sein, ist das in Irland genauso?
-Wieviel verdient man da so und wie kann man mit dem Verdienten auskommen?
- Gibt es Organisationen, die einem bei der Jobsuche bzw. Zimmersuche behilflich sein können?
...

Bevor ich das viele Geld für die Registrierung los werde wollte ich erst nochmal hören, was Ihr dazu sagen könnt. Ich bin jedenfalls für jeden Tip und jede Info dankbar.


Lg, der Toby
 

Noddy

Newbie
Mitglied seit
07.03.2006
Beiträge
19
Ort
Adelaide
Beruf
Student
Hallo Toby, immer noch auf der suche nach Tips zu England oder Irland?
Wenn ja, kann ich dir helfen, ich lebe in Manchester und arbeite hier als OP-Pfleger. Also wenn du noch akut Fragen hast melde dich!
Gruß Jens
 
Y

Ying_Yang

Gast
Ist es wahr, dass England selbst sparen muss und zur Zeit kaum ausländische Pflegekräfte einstellt? Ähnlich in Irland?
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!