Arbeiten in der 12. SSW auf der Intensivstation?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von sweetchillie, 13.08.2008.

  1. sweetchillie

    sweetchillie Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Hallo,

    ich bin Azubi im Unterkurs und wir schreiben am Freitag eine Klausur, unter anderem über das Mutterschutzgesetz. Daher meine Frage: Darf man ab der 12.SSW noch auf der Intensivstation arbeiten? Ich gehe mal davon aus, das man es nicht darf, aber vielleicht kann mir ja jemand die konkreten Gründe dafür nennen.

    Vielen Dank :mrgreen:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    vielleicht solltest du das Mutterschutzgesetz dir mal vornehmen, wahlweise die Suchfunktion in der blauen Leiste füttern.

    Warum darf man in der 12. SSW nicht auf einer Intensivstation arbeiten?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. sweetchillie

    sweetchillie Newbie

    Registriert seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Gesundheits- und Krankenpflege
    Ich habe im Internet einige Bestimmungen zum Thema Mutterschutz im Krankenhaus gefunden, allerdings auf spezielle Kliniken bezogen. Dort heißt es nur, dass diese Häuser ihre Mitarbeiter nicht auf der Intensivstation beschäftigen. Aber eigentlich dürfte man doch dort arbeiten, solange die Bestimmungen des Mutterschutzgesetzes eingehalten werden, oder?
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  5. rudi09

    rudi09 Stammgast

    Registriert seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Rossau b. Mittweida
    Funktion:
    Pflegedienstleiter
    Hallo sweetchillie,
    lt. Mutterschutz fallen mir spontan ein paar Ausschlußkriterien ein:
    erhöhtes Infektionsrisiko,
    schweres Heben und Tragen,
    Nachtarbeit,
    Aggressionspotential (Besoffene)

    MfG
    rudi09
     
  6. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Sorry aber dann dürften auf der Peripherie auch keine Schwangeren mehr arbeiten.
     
  7. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo pfanja,
    sie dürfen schon...allerdings eben mit ziemlichen Einschränkungen bezüglich der Tätigkeiten.
     
  8. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Aber ist das nicht auf allen Stationen so?
     
  9. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Ich muss pffanja Recht geben. Die von rudi09 genannten Kriterien begegnet man auf (fast) jeder Station.

    Warum soll/darf man in der Schwangerschaft nicht auf Intensiv arbeiten, aber auf einer anderen Station schon? Wo liegt der Unterschied?

    Gruß,
    Lin (der natürlich klar ist, dass die Richtlinien bzgl. Schutzmaßnahmen überall eingehalten werden müssen)
     
  10. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Hallo!
    Also unsere werdenen Mütter arbeiten auch über der 12.SSw hinaus weiter bei uns und zwar so lange sie möchten.
    Sie machen natürlich keine Nachtdienste mehr und arbeiten nicht länger als 20.00 Uhr.Sie betreuen keine infektiösen oder aggressive Patienten.
    Wir achten darauf, dass das Mutterschutzgesetz umgesetzt bzw. eingehalten wird.
     
  11. karola1

    karola1 Stammgast

    Registriert seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkinderkrankenschwester
    Ort:
    Weinstraße
    Akt. Einsatzbereich:
    Neo-Intensiv

    ...und arbeiten nicht mit gefährlichen Gasen (NO), dürfen nicht mit Röntgenstrahlen in Kontakt kommen, keine Notfalltransporte fahren oder Notfalleinsätze begleiten (soll ja auf einer Intensivstation schon mal vorkommen:gruebel:), nicht mit Zytostatika arbeiten, keine infektiösen Patienten betreuen, nicht alleine auf Station sein...

    Bei uns werden Schwangere durchaus auch während ihrer Schwangerschaft weiter beschäftigt unter Einhaltung obiger Schutzmaßnahmen. Das ist mitunter für alle Beteiligten (einschließlich der Schwangeren) nervig, aber muss halt so laufen. Wenn es gar nicht mehr zu verantworten ist und die Patientenversorgung nicht mehr optimal zu gewährleisten ist durch die Einschränkungen, dann wird auch schon mal ein Versetzungsantrag gestellt und in der Regel auch befürwortet. Oder wenn die Schwangere selber sich nicht mehr als voll einsatzfähig befindet für den Bedarf einer Intensivstation.
     
  12. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Auch das gibt es auf der Peripherie!
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi,
    Schwangere machen überhaupt keine Transporte, da sie keine Betten schieben dürfen - mehr als 5kg Last sind nicht erlaubt, egal ob auf Intensiv oder anderswo.
    Bei den Röntgenstrahlen gilt das Gleiche wie für "normale" Mitarbeiter - Abstand, Abschirmung - eine Schwangere muss nicht 10m entfernt stehen wenn ich 3m entfernt stehen muss.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  14. jackly

    jackly Newbie

    Registriert seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv/Beatmungsstation
    Hallo!

    Ich bin jetzt inzwischen schon in der 22. SSW und arbetie auf einer kleinen Intensivstation mit IMC-Bereich mit einer Vorstation als Beatmungsstation. Das heißt wir haben sehr viele Langzeitbeatmete Pat. über Trachealkanüle. Das Patientengut mit pflegebedürftigen, schwergewichtigen Pat. nimmt zu und natürlich auch die mit den sogenannten Krankenhauskeim wie MRSA und auch anderen wie Pseudomonas, ELSB und Clostridien... Jetzt ist auch noch eine Kollegin schwanger, und die sagt, sie kann in diese Keim Zimmer rein gehen und meine Chefin unterstützt dies auch noch. Jetzt verlangt sie insgeheim, dass ich das auch mache, aber ich will das nicht meinem KInd antun.
    Muss ich in ein infektiöses Zimmer gehen als schwangere?
     
  15. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Jackly,

    da der MRSA nicht Placentagängig ist, darf eine Schwangere in dieses Zimmer.
    Zu "echten" Infektionen wie z.B. TBC oder Masern, natürlich nicht.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  16. rhertes

    rhertes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hygienefachkraft
    Ort:
    Wesel
    Akt. Einsatzbereich:
    selbstständig
    Hallo jackly,

    es gibt ganz klare gesetzliche Vorgaben durch das Mutterschutzgesetz. Hieran hat sich der Arbeitgeber und auch die Schwangere zuhalten. Auf der Seite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kann man sich einen Leitfaden downloaden oder auch bestellen.

    www.bmfsfj.de

    Eine gute Schwangerschaft
    Rolf
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeiten Intensivstation Forum Datum
Schweiz: Arbeiten auf einer Intensivstation Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 02.04.2015
Arbeiten auf der Intensivstation? Intensiv- und Anästhesiepflege 20.10.2008
Arbeiten auf einer Intensivstation Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 13.05.2003
Neuseeland Praktikum oder Arbeiten? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte Mittwoch um 23:08 Uhr
Arbeiten in Österreich Ausbildungsinhalte 20.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.