Arbeiten im Bereich Pflegemanagement in den USA

Stussi

Newbie
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
1
Hallo Zusammen,

ich brauche Eure Hilfe. Ich bin Krankenschwester und studiere Pflegemanagement und möchte in die USA auswandern. Leider kenne ich das Gesundheitswesen und speziell den Pflegebereich der USA überhaupt nicht. Kann mir jemand erzählen, welche Möglichkeiten ich mit meinem Studium in den USA habe? Leider bin ich eine der letzten Absolventen die ein Diplom(FH) bekommen. Ich weiß, dass das Diplom FH außerhalb von Deutschland nicht gültig ist. Hat jemand in diesem Bereich Erfahrungen sammeln können? Kann mir jemand etwas über die Aufbauorganisation im Pflegedienst in den USA erzählen und welche Möglichkeiten des Studiums sich in den USA zum Bereich Pflege ergeben?
 
Y

Ying_Yang

Gast
Hallo Stussi, so viel ich weiss, musst Du in den USA den Bachelor of Science in Nursing absolvieren (BSN), das entspricht dem deutschen FH-Studiengang. Zum Thema Nursing kann ich Dir folgende Seiten empfehlen: www.allnurses.com, www.roundtable-usa.com, www.sweetflorida.info
Bist Du von Beruf Krankenschwester?
 
Y

Ying_Yang

Gast
Sorry, ich habe nicht richtig gelesen. Du bist also Krankenschwester. Damit hast Du in den USA die besten Chancen, einen Sponsor für eine Greencard zu bekommen. Nursing in den USA ist etwas anderes als in D, man arbeitet viel eigentverantwortlicher und für`s Bettenmachen und Essenverteilen gibt`s die CNA, entpricht unserer KPH.
Ich weiss nicht, ob Du auch bereit bist, in den USA als Krankenschwester, sprich RN, zu arbeiten. Dafür musst Du allerdings das amerikanische Examen, den NCLEX, machen. Bei Fragen wende Dich ruhig an mich, ich bin mitten in dem Prozess.
 

Manegger

Stammgast
Mitglied seit
23.08.2002
Beiträge
379
Beruf
Dipl. Pflegewirt
Hallo Pia,
hast du auch ein Diplom?
Soweit ich weiß (von einer die Dipl.Pflegepädagogin ist und R.N.) musste "nur" das Diplom übersetzt, bzw. die Diplomarbeit.
Bin mir aber im Moment nicht 100% sicher!

Vielleicht erwische ich diejenige noch und kann nochmal nachfragen!

Gruß
Klaus
 
Y

Ying_Yang

Gast
Oh, da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. Nein, ich habe nicht studiert, ich bin "nur" deutsche Krankenschwester und bin im Bewerbungsprozess für die USA.
 

Manegger

Stammgast
Mitglied seit
23.08.2002
Beiträge
379
Beruf
Dipl. Pflegewirt
Das ist es, was ich bislang rausbekam:

"...wichtig ist zunächst in welchen Staat sie wollen, da sie a) dann das US-amerikanische Pflegeexamen vor ORT oder b) hier (Zentralstelle Frankfurt) machen müssen.
Zu a) und b) gibt es vorbereitende Kurse in Deutschland." (Adresse kann auf Wunsch besorgt wertden)

Wenn du mir sagst, wohin die Reise geht, also welcher Staat, welche Form der Tätigkeit etc dann könnte ich "meine Quelle " nochmal anzapfen!

Gruß
Klaus
 

Sinclaire

Poweruser
Mitglied seit
13.04.2003
Beiträge
505
Alter
58
Ort
Celle
Beruf
Fachpfleger Psychiatrie, Dipl. Pflegewirt, MN, MSc
Akt. Einsatzbereich
Ambulante psychiatrische Pflege
Funktion
Fachliche Leitung APP
Hallo Stussi,

du kannst diir dein Diploma Supplement von deiner Hochschule ausstellen lassen, darin wird dir dein Grad bestätigt. Ein normales FH Studium im Pflegemanagement bringt dir etwa 220 CP (Creditpoints). Für den Bachelor benötigst du 180 CP. Universitäten erkennen diese zusätzlichen CP meist nicht an, wenn du weiterführend deinen MA Nursing Science oder MA of Nursing machen willst.

Ich habe an der Universität in Australien die Erfahrung gemacht, dass es damit keine Probleme gibt den BA anerkennen zu lassen. Es ist also nicht richtig, dass das Diplom ausserhalb von Europa nichts bringt.

Cheers

Ingo :wink:
 
Y

Ying_Yang

Gast
duetzmann schrieb:
Das ist es, was ich bislang rausbekam:

"...wichtig ist zunächst in welchen Staat sie wollen, da sie a) dann das US-amerikanische Pflegeexamen vor ORT oder b) hier (Zentralstelle Frankfurt) machen müssen.
Zu a) und b) gibt es vorbereitende Kurse in Deutschland." (Adresse kann auf Wunsch besorgt wertden)

Wenn du mir sagst, wohin die Reise geht, also welcher Staat, welche Form der Tätigkeit etc dann könnte ich "meine Quelle " nochmal anzapfen!

Gruß
Klaus
Vorbereitungskurse in D gib`t`s leider nicht, höchstens Sprachkurse für`s medizinische Englisch.
Das amerikanische Pflegeexamen heisst NCLEX, das CGFNS in Frankfurt ist nicht mehr nötig, es gibt nur noch 2 Staaten, die es verlangen.
 

Manegger

Stammgast
Mitglied seit
23.08.2002
Beiträge
379
Beruf
Dipl. Pflegewirt
Moin Stussi,
ganz aktuell die Neuste Mail von meinem Kontakt:

"... Am besten Sie erkundigt sich bei der ANA American Nursing Associaten,. 2420 Pershing Road, Kansas City, Missouri 64108.
Stellen gibt es im Bereich Management ausreichend und man kann auch recht gut verdienen. Es geht um den Transfer der Anerkennung des dt. Abschlusses...und das is unterschiedlich geregelt.
Also am besten über diese Adresse sich weiter leiten lassen."

Na dann mal viel Erfolg!

@Pia:
...übrigens der Link zu den beiden Pflegekräften in Florida ist echt super informativ!!!

Gruß
Klaus
 
Mitglied seit
17.04.2005
Beiträge
5
Ort
Miami
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Intensivstation
auch wenn du ein BSN hast,kannst du nicht sofort ins management.hier arbeiten viele BSN's als normale schwestern.manager haben zusatzqualifikationen im fachlichen bereich z.b CEN in einer Notaufnahme

Mfg Floridanursman
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!