Arbeit auf einer Kardiologie

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von manisalo, 07.10.2009.

  1. manisalo

    manisalo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich arbeite zur Zeit auf einer septischen Unfallchirurgie mit 27 Betten. Das Durchschnittsalter bei uns liegt bei 74 Jahren und ca. 2/3 der Patienten ist bettlägrig oder hat Bettruhe. 1/4 der Pat. ist MRSA positiv und viele dement.
    Oftmals fühlt man sich wie auf einer Gerontopsychiatrie.
    Nach langem Kampf um eine Versetzung hat man mir heute den Wechsel in die Urologie oder Kardiologie vorgeschlagen. Auf der Urologie habe ich bereits gearbeitet und weiß was auf meich zukommen würde. Mit der Kardiologie hatte ich bisher noch keine Berührungspunkte.
    Nun würde ich gerne erfahren, wie man sich die Arbeit und das Patientenklientel dort so vorstellen kann. Wie ist die Altersstruktur? Welche pflegerischen Aufgaben stehen an? Sind die meisten Patienten mobil oder eher bettlägrig?
    Es würde sich um eine Privatstation mit 14 Betten handeln.
    Würde mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen könntet, damit ich die für mich richtige Entscheidung treffen kann!!!
     
  2. Sandy87

    Sandy87 Newbie

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BaWü
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. TL
    Hallo,

    ich arbeite zwar erst seit kurzem auf einer Kardiologie, aber ich kann dir schon ein paar Dinge sagen.
    Ich würde sagen, dass das Durchschnittsalter so ca. bei 70Jahren liegt. Die Aufgabe sind eigentlich hauptsächlich die Überwachung und Versorgung nach Untersuchungen wie Herzkatheter, Aortenklappenersatz, Schrittmacher uvm.

    Bei uns auf Station gibt es nicht so viel Bettlägrige, ich würde mal grob sagen, höchstens 1/3 der Patienten sind Bettlägrig.

    Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen!:-)

    Lg Sandy
     
    #2 Sandy87, 07.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.10.2009
  3. Nursi82

    Nursi82 Newbie

    Registriert seit:
    18.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich arbeite seit einem halben Jahr auf einer Kardiologischen Privatstation. Wir haben dort 16 Betten und das arbeiten dort macht echt spaß...Die meisten Patienten sind mobil und fit, kommen zum Kardialen durchcheck, vor OPs zum beispiel oder kriegen nen Herzkatheter und sind dann zur Überwachung nachher bei uns. Pflegefälle haben wir eher wenig. Klar sind Privatpatienten schon anspruchsvoller, aber man hat auch zeit für die extra Wünsche der einzelnen. Ich bin froh das ich dort gelandet bin und kann mir schon vorstellen noch ganz lange dort zu arbeiten...hoffe ich hab dir etwas helfen können...
     
  4. manisalo

    manisalo Newbie

    Registriert seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Habe soeben die Zusage, dass ich zum 1.12. auf die Kardiologie wechseln darf. Kann mir hier vielleicht jemand ein gutes Buch empfehlen, was ich mir schon einmal vorab anschauen kann, um mich ein wenig auf das Fachgebiet einstellen zu können ????
     
  5. Sandy87

    Sandy87 Newbie

    Registriert seit:
    17.09.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    BaWü
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. TL
    Hallo,
    ich habe auch erst seit kurzem auf die Kardiologie gewechselt. Ich habe mir das Buch "Leitfaden kardiologische Pflege von Susanne Danzer" gekauft! Ich finde es sehr hilfreich und es ist preislich auch inordnung.

    Lg Sandy
     
    #5 Sandy87, 26.10.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.10.2009
  6. Lieblingsschwester

    Lieblingsschwester Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.10.2009
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Arbeite auch auf einer kardiologischen Station! Unser Klientel besteht hauptsächlich aus Pat.welche unter Rhythmusstörungen,Diabetes,Dekompensation und Herzinfarkten leiden! Bettlägerige,pflegerisch aufwändige Pat. haben wir eher weniger!! Es macht sehr viel Spass auf der Kardiologie zu arbeiten!!:daumen:
     
  7. GuKp2008

    GuKp2008 Newbie

    Registriert seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpfleger
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie

    kann das buch auch empfehlen:-) kann denn anderen nur zustimmen in ihrer meinung über die kardiologie...:up:
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Arbeit einer Kardiologie Forum Datum
Job-Angebot Als Pflegefachkraft Intensiv in einer der schönsten Gegenden der Schweiz leben und arbeiten? Stellenangebote 14.10.2016
In England in einer Arztpraxis arbeiten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.09.2016
Umfrage zu einer Bachelorarbeit Talk, Talk, Talk 11.09.2016
Wann darf man nach einer Koronarangiographie wieder arbeiten? Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 01.04.2016
Job-Angebot Kleiner Pflegedienst, ohne Akkordarbeit gegen Zeit Stellenangebote 20.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.