Aortenaneurysma und Fliegen

Dieses Thema im Forum "Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie" wurde erstellt von Katjuschka, 16.02.2010.

  1. Katjuschka

    Katjuschka Newbie

    Registriert seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Demenz, Wachkoma und Beatmungspflege
    Funktion:
    Mentor, WBL,
    Hallo an alle,
    ich habe da mal eine Frage eine Angehörige hat mir mal die Frage gestellt bei ihr ist die Aorter verdickt.
    Sie möchte in den Urlaub Fliegen und ist sich nicht sicher ob das gut, ist sie muss erst in zwei Wochen wieder zum Arzt. Meine Frage ist darf sie überhaupt noch Fliegen?
    Meine Ausbildung ist sehr lange her und richtig sicher bin ich mir auch nicht mehr.
    Ich denke das es nicht so gut ist da doch die gefahr der Perforation da ist.
     
  2. Minchen

    Minchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/ Herzkatheterlabor
    Funktion:
    MTA
    Hallo Katjuschka,
    die Frage, ob sie fliegen darf oder nicht, kann nur ihr Kardiologe entscheiden, denn es herrschen andere Druckverhältnisse im Flugzeug und je nach dem, wie gross ihr Aortenaneurysma ist und ob es operiert werden sollte ( bei > 5cm und Beschwerden) oder nicht und welche Risikofaktoren sie hat(art.Hypertonie, Arteriosklerose), die evt. noch eingestellt werden müssen, muss man es individuell abschätzen, wie gross die Gefahr einer Aortenruptur/Dissektion( also Riß der Gefässwand) ist. Wird die Gefahr ausgeschlossen, und man möchte es bei deiner Bekannten nur im Auge behalten um den verlauf zu sehen, dann besteht keine Gefahr beim fliegen, aber wie gesagt, das entscheidet ihr Kardiologe.

    Gruß, Mimmi
     
    #2 Minchen, 16.02.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.02.2010
  3. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Was der Kardiologe mit einem Aortenaneurysma zu tun hat erschließt sich mir hier nicht so ganz. Der Gefäßchirurg ist eher der richtige Ansprechpartner, alternativ auch ein Angiologe. Als erstes tuts aber auch erstmal der Hausarzt.
     
    #3 Nomis, 16.02.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.02.2010
  4. Minchen

    Minchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/ Herzkatheterlabor
    Funktion:
    MTA
    Hallo Nomis,
    soll dein Beitrag eine Antwort auf ihre Frage sein.....?
    Dir ist schon klar, was ein Aortenaneurysma genau ist, nehme ich mal an. Also wie wird die Diagnostik gesichert? -> mittels einer Aortographie in der Kardiologie, genauer gesagt im Herzkatheterlabor. Die meisten dieser Patienten sind schon beim Kardiologen in Behandlung wg. art.Hypertonie,KHK,Herzklappenerkrankungen wie Aortenklappeninsuffizienz, Aortenklappenstenose, Bicusbidie etc, denn diese sind begünstigende Faktoren für Aortenaneurysma. Wann kommt die Thorax-Gefäßchirurgie in diesem Fall ins Spiel? --> bei OP-Indikation. Muss ein Aortenaneurysma immer operiert werden?...nöööö
    Achja, was die Zuständigkeit betrifft, ist es nicht immer eindeutig, aber alles rund ums Herz ist Sache der Kardiologen, aber danach wurde ja nicht gefragt:-)
    Gruß, Mimmi
     
  5. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Und was hat die Aorta mit dem Herzen zu tun, außer, dass sie dort entspringt?
    Übrigens führen auch Angiologen und Gef.chirurgen Angiographien durch. Ich bleibe dabei, sie soll einen Angiologen oder Gefäßchirugen fragen.
     
  6. Minchen

    Minchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    25.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam. Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/ Herzkatheterlabor
    Funktion:
    MTA
    sowas nennt man auch "unqualifizierte Aussagen" Hauptsache du hast was gesagt.....
    ich habe jetzt auch keine Lust, dir Nachhilfe in Anatomie und Physiologie zu geben, les einfach nach, denn lesen bildet.
     
  7. DieCaro

    DieCaro Newbie

    Registriert seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegeschülerin
    Ort:
    Lünen
    um einfach mal als Schülerin meinen Senf dazuzugeben... alle 3 haben die qualifikation dieses zu beruteilen.. weil alle 3 auf ihre eigene art und weise etwas mit Aorta zu tun haben könnte.. also laut meinem wissens ist es egal wen sie davon aufsucht.. hauptsache sie macht es.. einfachste lösung zum hausarztund der überweist zum facharzt
     
  8. Katjuschka

    Katjuschka Newbie

    Registriert seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Demenz, Wachkoma und Beatmungspflege
    Funktion:
    Mentor, WBL,
    Danke,
    für eure Antworten das hilft mir schon weiter. Ich wollte ihr nichts falsches sagen. In zwei Wochen muß sie zum Kardiologen.
     
  9. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Das war nicht böse gemeint. Soll sie meinetwegen auch zum Kardiologen gehen. ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Aortenaneurysma Fliegen Forum Datum
Hochstehendes Ventrikelseptumdefekt bei Aortenaneurysma mit Rechtsherzbelastung Kardiologie / Angiologie / Pneumonologie 10.02.2009
Fliegen mit invasiver Beatmung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.06.2014
Südost Asien, wird jemand dorthin fliegen? Talk, Talk, Talk 30.12.2004

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.