Anwendung Baclofen-Pumpe

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie" wurde erstellt von Neuroschwester84, 25.10.2010.

  1. Neuroschwester84

    Neuroschwester84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie u neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    Mentor, FAchkraft für Baclofen-Pumpen
    Hallo,
    ich mache nächste Woche eine Weietrbildung in Schmerz-und Spastiktherapie mit der Baclofen-Pumpe.
    Hatten bisher noch keine Patienten mit so eienrPumpe. Unsere älteren Schwestern können sich auch nur noch an 1 Patienten erinnern.

    Hat jemand Erfahrung mit Baclofen-Üumpen und Patienten, die eine implantiert bekommen haben, gemacht und wenn ja welche?

    Danke :-)
     
  2. Kleingeistkiller

    Kleingeistkiller Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimleiter
    Hallo Kollegin!

    Habe im Rahmen der ambulanten Intensivpflege einen Patienten mit implantierter Baclofenpumpe betreut. Z. n. schwerem SHT mit spastischen Kontrakturen. Durch den Einsatz der Pumpe konnten die Spastiken weitgehend unterdrückt werden und die Kontrakturen konnten mit Einsatz kontinuierlicher Physiotherapie zurückgebildet werden.
    Schwierig war die Befüllung der Pumpe. Eingesetzt wurde die Pumpe in Neresheim und der Patient wohnte ca. 100km entfernt. Zur Befüllung hätten wir den guten Mann mit RTW bis nach Neresheim und wieder zurück fahren müssen.
    Ein kooperiernder Anästhesist und ein Vertreter von Medtronic befüllten die Pumpe ambulant zuhause. Der Anästhesist nahm die Injektion in die Pumpe durch die Bauchdecke vor und der Vertreter von Medtronic hat die Programmierung der Pumpe vorgenommen. Das war echt Klasse und hat dem guten Mann vor einem extrem belastenden Tag unterwegs bewahrt.

    Gruß KGK

    P.S. Es war eine Syncromed-2 Pumpe von Medtronic - kann man auch googeln
     
  3. Corv

    Corv Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2009
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Pneumologie
    Ich hatte bisher 3 Patienten die so eine Pumpe implantiert hatten.
    Allerdings hatten diese Patienten die Pumpe bereits über einen längeren Zeitraum, als ich sie kennenlernte.
    Daher kann ich auch nicht viel dazu sagen.
    Wir haben mit dem Ding nichts gemacht. Der Patient hatte es und das wars auch schon. Die Medis die er über die Pumpe bekam mussten nicht mehr oral verabreicht werden, das war auch schon alles irgendwie ^^

    Zum Befüllen sind diese Patienten auch nach nebenan in die Klinik gebracht wurden. Da hatten wir also nichts mit zu tun. Außer nen Termin machen.


    Kannst ja mal erzählen was du da so hörst bei der Weiterbildung.
    Würde mich interessieren.
     
  4. Neuroschwester84

    Neuroschwester84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie u neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    Mentor, FAchkraft für Baclofen-Pumpen
    naja was ich bisher weiß dient die pumpe den med-spiegel des baclofen konstant zu halten und damit keine symptomverschelchterung im tagesverlauf zu bekommen-heißt:
    wenn du früh eine tablette nimmst, hast du nach 1-2 stunden ein wirkstoffmaximum, in dem der patient von der tablette profitiert.
    das sinkt natürlich im tagesverlauf, ergo nehmen die spastiken zu
    durch die kontinuierliche Med-Gabe über die Pumpe soll das vermieden werden und der Pat behält im Körper einen konstanten Med-SPiegel
    die NW´s sind krass, hab das bei intrathekaler baclofen-injektion scon erlebt-> der Muskeltonus kann soweit sinken, daß die patienten zu weich werden, sich gar nicht mehr bewegen können , inkontinent kurzzeitig werden, bishin zur intensivüberwachung (nat. im schlimmsten fall)

    wenn ich mehr gelernt hab, meld ich mich natürlich dazu nochmal (also nicht vor nä mi/do)
     
  5. Rebecca2

    Rebecca2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben bei uns viele Pat., die die Pumpe entweder neu eingebaut bekommen oder sie schon länger haben. Mit der Baclofen-Pumpe können höhere Mengen Baclofen gegeben werden, ohne, dass der Pat. die NW hat wie bei oraler Gabe. Wie bereits erwähnt wurde, kann der Medikamentenspiegel auch konstant gehalten werden und größere Schwankungen werden verhindert. Die Förderrate kann individuell eingestellt werden, so dass der Pat. wenig bis keine Spastik hat und auch nicht zu schlaff wird. Die Pumpe wird ambulant alle 4-6 Wochen neu befüllt, überprüft und bei Bedarf neu eingestellt.

    Vor einem Neueinbau erhält der Pat. erstmal eine Probe-Einspritzung mit Baclofen ( also intrathekal) um zu sehen, ob der Pat. darauf anspricht und ob es die gewünschte Wirkung zeigt. Die meisten Pat. sind mit der Pumpe sehr zufrieden.
     
  6. Neuroschwester84

    Neuroschwester84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie u neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    Mentor, FAchkraft für Baclofen-Pumpen
    die intrathekale probe machen wir schon,
    wer befüllt bei euch die pumpe und stellt sie ein? der arzt oder die pflegefachkräfte?
     
  7. Rebecca2

    Rebecca2 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.06.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns ist das Arztaufgabe
     
  8. Neuroschwester84

    Neuroschwester84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie u neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    Mentor, FAchkraft für Baclofen-Pumpen
    also ich hab ja nun erfolgreich die weiterbildung über schmerz-und baclofen-pumpen gemacht

    pflegerish gab es dort eigentlich überhaupt nix, eher für physios und für die schmerzstationen
    -arzt befüllt pumpe aber wir haben es auch mal gemacht um zu wissen wie es geht (mit wasser :-) )
    -auf nebenwirkungen wurde so gut wie überhaupt nicht eingegangen, sondern einfach nur abgetan obwohl ca bei 20 % der patienten nw auftreten
    -bei frischer implantation nach 10 tagen fäden ziehen
    -eine skala über die dosiserhöhung führen und darauf achten, daß bei schnellerer dosissteigerung ohne erfolg oder symptomverschlechterung irgendws nicht iO ist (ggf katheterlage falsch, abgeknickt oder von pumpe gelöst)
    -jedem patient einen pumpenpass aushändigen, damit richtige befüllung mit ausreichender menge gewährleistet ist (wobei ich es so handhaben werde von jedem paß eine aktuelle kopie auf station zu behalten für ev. fehlen des passes oder rückfragen von anderen einrichtungen/ärzten )
    -ansonsten auf ateminsuffizienz, bewußtseinsveränderungen, spastik, übelkeit und erbrechen achten
     
  9. Mari1981

    Mari1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken und Gesundheitspflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Pflege
    Hallo!
    Ich kenne diese Pumpe gar nicht und hab noch nicht mal was
    davon gehört:weissnix:
    Könntet ihr mir mal sagen, für welche Schmerzpatienten das
    z.B. geeignet wäre? Würde mich ja mal interessieren da wir
    auch einige mit chron. Schmerzen haben.
    Wie ist das, zahlt die Kasse das? Wer verordnet das?
    Danke schonmal.
     
  10. Neuroschwester84

    Neuroschwester84 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie u neurologische Intensivmedizin
    Funktion:
    Mentor, FAchkraft für Baclofen-Pumpen
    ja kassen zahlen das
    sind für z.B. krebspatienten aber nicht im endstadium-da die zeitspanne zu gering ist um die pumpe einzusetzen-kostet immerhin 10000 euro
    denke, daß auch für rheumatische pat. so eine pumpe in frage kommen könnte.
    verordnen tuts natürlich immer der arzt
    kannst ja auch mal googeln
    baclofen pumpe
    codman
    medstream
    schmerzpumpen
     
  11. Wanadou00

    Wanadou00 Newbie

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Neuroschwester,

    ich habe seit Mai 2010 eine Baclofenpumpe! Ich habe seit meiner Geburt (Sauerstoffmangel) eine Tetraspastik die sich durch KG und Therapeutisches Reiten deutlich verbessert hat, so das es eine infantile Paraspastik wurde. Auch der Leistungssport im Reiten hat damals zu einer Verbersserung beigetragen.
    Doch der Musketurnus wollte nicht so wie ich das wollte und die Anspannung der Muskulatur wurde immer schlimmer und die Schmerzen immer mehr.
    Vor ca. 5 Jahren habe ich dann neben den herkömmlichen Tabletten noch Botox in die Beine, Hüfte, Becken und Rücken gespritzt bekommen. Ich habe zum Schluß 4 Ampullen Botox gespritzt bekommen und hätte noch alle 3 Stunden Tizinadin einnehmen müssen.
    2009 hast man dann die Baclofenaustestung bei mir vorgenommen und siehe da alles war genial locker und ich konnte schneller gehen und ich hatte keine Schmerzen mehr Die Austestung hat bei mir mit 100 Müh begonnen und den Erfolg gebracht.
    Im Mai 2010 hat man mir dann die Pumpe inplantiert und die Einstellung begann. Im Winter habe ich jetzt 470 Müh welches aber noch gut 50 -70 Müh höher sein dürfte. Ab einer Temperatur von +12 Grad ist dieses jedoch zu hoch dosiert so das ich im Frühjahr auf ca. 430 Müh komme und im Sommer dann auf 419!
    Ich würde raten bei jedem Spastiker eine Basclofenaustestung vorzunehmen, denn die Mirkung der Pumpe ist einfach nur (ich entschuldige mich jetzt schon mal für das kiommende Wort) geil!! Für Rückfragen würde ich Ihnen auch gerne meine Tel geben falls das gewünscht ist.
    Mit freundlichen Grüßen
    M.L.
     
  12. ashira

    ashira Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentnerin
    hallo sitze seit 2 jahren durch eiinen unfall mit spastik im rollstuhl.reiten tu ich a sehr gern da ich selber 2 pferde habe.
    bin 27 uund möchte wieder gehen und mein leben wieder so leeben wie ich es mag.

    meine frage is es da es wahrscheinlich dazu kommt dass ich eine baclofenpumpe bekomme,
    wie es ausschaut mit gehen.
    da mir ein arzt sagte das wird nur bei querschnittslähmung gemacht die sowiso nicht mehr zum gehen kommen.

    jetz hab i angst dass i mein ganzes leben im rolli sitzen muss.

    auf antwort würd ich mich sehr sehr freuen lg manu
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Darüber kann Dir nur Dein behandelnder Arzt Auskunft geben. Wir kennen das Ausmaß Deiner Verletzungen ja nicht.
     
  14. ashira

    ashira Newbie

    Registriert seit:
    19.06.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    rentnerin
    danke trotzdem für die antwort

    welche erfahrung habt ihr gemacht mit der baclofenpumpe????
    botox hab i a scha öfters bekommen nur meinte der arzt das reicht nimma
    zumindest nimma im fuss links im arm links scha
    stehen kann i hab a sprossenwand an der i 5 min stehen kann und auch an elektro rolli mit stehfunftion in dem schaff is a halbe stunde
    nur mein linker fuss zieht extrem nach innen
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anwendung Baclofen Pumpe Forum Datum
Job-Angebot Anwendungsberater (m/w) in der Region Kissing - Neu-Ulm - Nördlingen - Neuburg Stellenangebote 26.10.2016
Job-Angebot Anwendungsberater (m/w) in der Region Treuchtlingen–Rothenburg ob der Tauber–Höchstadt – Erlangen Stellenangebote 26.10.2016
Job-Angebot Anwendungsberater (m/w) Darmstadt / Odenwald Stellenangebote 10.06.2016
Job-Angebot Anwendungsberater (m/w) Lübeck / Oldenburg Stellenangebote 10.06.2016
Job-Angebot Anwendungsberater (m/w) Remscheid / Hagen Stellenangebote 10.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.