Antikörperinfusion bei Colitis ulcerosa

Dieses Thema im Forum "Gastroenterologie" wurde erstellt von Manu5959, 05.12.2008.

  1. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo an Euch,

    mein Partner soll jetzt, nach gescheiterter Cortisontherapie eine Antikörperinfusion erhalten.
    Ich kenne mich damit ehrlich gesagt nicht aus, hab auch einen Hausarzt, der zu mir ins Altenpflegeheim kommt um Rat gefragt, der kannte sich aber leider auch nicht aus.
    Gegoogelt habe ich, und bin bei Remicade steckengeblieben.
    Mein Partner konnte mir nicht wirklich Auskunft geben, deshalb frage ich euch:
    Ist bei der Therapie mit starken Nebenwirkungen zu rechnen, wie ist die Verträglichkeit und kann mir jemand etwas zu den Erfolgsaussichten sagen?

    Für Antworten wäre ich dankbar,

    Grüßle Manu
     
  2. Robin

    Robin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK.- Pfleger, Student BSc Berufspädagogik
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Schau mal hier, vlt. hilft dir das ja weiter:

    Infliximab (Wirkstoff von Ramicade® (Wikipedia))

    Therapie mit Infliximab

    Zweiterer Link befasst sich auch mit:
    - Wechselwirkungen
    - Nebenwirkungen
    - Erfolgsprognose
    - Therapie- Beginn u. - Verlauf
    - Verträglichkeit

    Achso habe gerade nochwas gefunden:

    Infliximab (Ramicade®) gehört zur Gruppe der Biologika; dazu folgendes Zitat:

    Bulgrins, E.: Intensivkurs Allgemeine und spezielle Pharmakologie; 4. vollständig überarbeitete Auflage; München, Jena; Urban und Fischer Verlag 2008 (S.404f.)

    Vlt. dann noch dazu:
    Wikipedia über Biologika
     
  3. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    Hallo zusammen,

    ein mir bekannter MC-Patient bekommt ein ähnliches Produkt als Pen, nennt sich HUMIRA-Pen. Infos zum Wirkstoff hier: Adalimumab ? Wikipedia
    Das Medikament ist allerdings sehr teuer (2 Spritzen/Pen`s = 1919 €!) und wird zur Zeit befristet von seiner Privat-Krankenkasse bezahlt, wie weit die gesetzliche KV da mitzieht, weiss ich nicht.
    Als höchstwahrscheinlich zuordnungsfähige Komplikation ist eine schwere Eisenmangel-Anämie mit Hb-Werten unter 7 aufgetreten. Nach einer Behandlungspause und Kompensation wird die Behandlung zur Zeit fortgesetzt, zumindest sind bisher keine neuen Schübe aufgetreten.
     
  4. Manu5959

    Manu5959 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.10.2005
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleitung/ PN
    Hallo ,

    ich danke Euch, ihr habt mir sehr viel weiter geholfen!

    Grüßle Manu
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Antikörperinfusion Colitis ulcerosa Forum Datum
Säuglinge mit Colitis ulcerosa Gastroenterologie 29.02.2012
Facharbeit über Colitis ulcerosa Gastroenterologie 27.02.2012
Hilfe bei Colitis ulcerosa Gastroenterologie 15.02.2010
Hat jemand eine tabellarische Übersicht über Morbus Crohn und Colitis ulcerosa? Gastroenterologie 22.01.2009
Colitis Ulcerosa Therapie mit Aminosalicylat Gastroenterologie 06.09.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.