Antidiuretisches Hormon - Schwankungen

Dieses Thema im Forum "Nephrologie / Urologie" wurde erstellt von -Alex-, 30.04.2007.

  1. -Alex-

    -Alex- Newbie

    Registriert seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag,

    meine erste Frage ist recht simpel: Ist es möglich, dass die ADH Produktion, unabhängig davon ob man Kaffe oder Alkohol o.ä. trinkt, phasenweise stark gehemmt ist? Bei mir ist es so, dass ich oft ganz normale Mengen Urin, wenn nicht sogar etwas wenig, habe. Dann aber plötzlich, ohne ersichtlichen Grund (ich trinke nicht mehr oder nehme keine ADH-Produktion hemmenden Sachen zu mir) habe ich polyurische Phasen, die sich gewaschen haben....(teilweise bis zu 500 ml pro Stunde). Mein Urologe sagt, dass mit der Niere alles in Ordnung sei. Er glaubt aber auch nicht, dass das Problem mit dem ADH zu tun hat, weil es dann ein ständiges Problem wäre. Es muss doch aber auch möglich sein, dass das ADH phasenweise gehemmt produziert wird oder?

    zweite Frage: Wenn ich tatsächlich eine phasenweise ADH-Produktion-emmung zu haben scheine, wie soll man das dann testen? Weil dann kann man das ja wie gesagt nur in den, meist eher gegen Abend bzw. zur Nacht stattfindenden Phasen,eine Hemmung nachweisen.

    dritte Frage: Ist das was ich habe gefährlich?

    Danke im voraus schonmal für die Antworten,

    Alex
     
  2. ASF

    ASF Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.09.2007
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger, Medizinstudent
    Ort:
    Düsseldorf
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation
    Hallo Alex!
    Bei einer pathologisch gehemmten oder verminderten ADH-Produktion spricht man von "Diabetes insipidus centralis", der auch familär, also angeboren vorkommen kann. Mir ist allerdings nicht bekannt, dass es dann zu phasenweiser Polyurie kommt. Eigentlich müsstest Du dann eine konstant gesteigerte Diurese haben. Ich glaube daher ebenso wie Dein Urologe nicht, dass es ein Problem der ADH-Sekretion ist. Du könntest das allerdings bei einem Endokrinologen abklären lassen wenn Du sicher sein möchtest.

    Was für mich interessant klingt ist dass Deine polyurischen Phasen vermehr während der Abendstunden und in der Nacht auftreten. Hast Du Dein Herz-Kreislauf-System mal untersuchen lassen? Eine beginnende Linksherzinsuffizienz könnte auch zur Polyurie führen, da das Herz die Nieren unter körperl. Belastung nicht ausreichend mit Blut versorgen kann. In Ruhephasen (vornehmlich nachts) reicht die Herzleistung wieder aus und die Nieren arbeiten verstärkt.

    Da ich aber kein Arzt bin solltest Du Dich nicht auf meine Ideen verlassen. Vielmehr sollen es Denkanstöße sein.

    P.S.: Solltest Du Doch an einem Diabetes insipidus centralis leiden, könnte man Deinem Körper das fehlende ADH einfach als als Medikament (Desmopressin) in Form eines Nasensprays verabreichen.
     
  3. Justine

    Justine Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Stationsleitung, PDL für ambulante Dienste, Praxisanleitung
    Ort:
    Ruhrpott
    Akt. Einsatzbereich:
    Bachelor bestanden!
    Funktion:
    Schulassistentin in einer Gesundheits- und Krankenpflegeschule
    Das macht mein Mann schon seit über 25 jahren..... Nasenspray Minirin....
    Ist für ihn reine Gewohnheit, sagt er.... wir müssen halt nur aufpassen, das ihm das Zeugs nicht ausgeht, wir immer welches im Vorrat haben.

    Gruß
    Justine
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Antidiuretisches Hormon Schwankungen Forum Datum
Lästige Übelkeitsanfälle - Hormonproblem? Gynäkologie / Geburtshilfe 07.01.2014
Hormonspirale + Hormontherapie? Gynäkologie / Geburtshilfe 15.07.2013
Hormoneller Regelkreis? Ausbildungsinhalte 22.12.2012
Hormonhaushalt nach Hysterektomie Ausbildungsinhalte 05.10.2011
Schwanger trotz Hormonspirale? Pharmakologie 18.06.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.