Antibiotika - geschwenkt und nicht geschüttelt

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Baum, 11.06.2012.

  1. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Hi zusammen,

    hab da ma ne Frage: Und zwar sagt man den Schülern ja immer, Antibiotika gehört geschwenkt.
    Ich habe das auch gelernt und gebe das so weiter. Nur: WARUM?
    Wir haben überlegt, ob dann der Wirkstoff kaputt geht. Aber das geht doch überhaupt nicht, wenn da nur H2O, NaCl und Antibiotika in der Flache sind. Da kann ja nicht einfach ein Wirkstoff rausgehen, das wäre gegen jede Logik.

    Also, warum lernt/lehrt man das so? Hat da jemand eine vernünftige Begründung?
    :-?

    Danke für ne Antwort drauf!
    :daumen:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Weil es sich leichter auflöst - z.B. Piperacillin
     
  4. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Oha, da simmer dann wieder schlauer :daumen:. Danke für die Antworten. Spannend, dass das unbegründete Gerücht mit dem Wirkstoffverlust sich weiterhin so hartnäckig hält. Naja, jetzt weiss ich`s richtig (und meine Kolleginnen konnten es mir auch nur mit Wirkstoffverlust begründen, als ich mal fragt.
    Nobody`s perfect (das wäre zuuuuu schön).
    Danke, ihr zwei und schönen Abend :hippy:
     
  5. benedikt

    benedikt Newbie

    Registriert seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  6. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    In dem von Narde verlinkten Fred steht aber auch, dass es durchaus Antibiotika gibt die nicht geschüttelt werden sollen/dürfen. Im Zweifelsfall einfach mal den Waschzettel lesen, da steht normalerweise auch drinn wie das Präperat in Lösung gebracht werden soll.Ansonsten ist kritisches Hinterfragen immer besser als stumpfes Nachäffen.
     
  7. KleinerMichi

    KleinerMichi Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Neonatalogie Intensiv
    "Ein Vodka Martini - geschuettelt, nicht geruehrt!"

    Sorry, aber mir faellt das jedes Mal ein, wenn ich diese Grundsatzdiskussion hoere. :D
     
  8. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    das schütteln ist die zugabe kinetischer energie.

    die kann dafür sorgen, dass eine reaktion beginnt (vereinfacht gesagt). schwellenenergie und so afair.

    die wahrscheinlichkeit, dass dies bei antibiotika der fall ist (im spiel sind immerhin wasser, sauerstoff und das antibiotikum + eventuelle stabilisatoren oder konservierungsmittel + kinetische energie etc.) halte ich persönlich für sehr gering - im zweifel stehts dann garantiert in der packungsbeilage.

    dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass jemand bestreiten würde, dass das schütteln von nitroglycerin (ziemlich beeindruckende) folgen hat. zwischen "es passiert nix" und "es explodiert" liegt noch eine große vielzahl von ausdrucksmöglichkeiten einer chemischen reaktion - auch solche, die man nicht mit bloßem auge sehen kann.
     
  9. Spiky

    Spiky Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie/Epilepsie
    Funktion:
    Krankenpfleger/Trainer f.Epilepsieschulungen
    Kommt drauf an,wie Du das Nitroglycerin verdünnst.Grins
     
  10. Eisenbarth

    Eisenbarth Poweruser

    Registriert seit:
    31.12.2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    AP
    Ort:
    -
    Akt. Einsatzbereich:
    -
    Funktion:
    -
    weniger kommt es darauf an, wie ich es verdünne, als mehr, mit was ich es verdünne.


    hier geht es auch eher um die wirkung kinetischer energie (zusammen mit den anwesenden reaktanten)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Antibiotika geschwenkt nicht Forum Datum
News Hermann Gröhe: Gemeinsam Antibiotika-Resistenzen bekämpfen und Gesundheitswesen weltweit... Pressebereich 13.09.2016
News BZgA-Merkblatt zu Antibiotika-Resistenzen Pressebereich 05.06.2015
Antibiotikagabe Pflegebereich Innere Medizin 24.07.2012
Prophylaktische Antibiotikagabe bei Neuaufnahme von Frühgeborenen (34.-37. SSW) Fachliches zur Kinderkrankenpflege 29.01.2012
Antibiotika über Filter? Intensiv- und Anästhesiepflege 14.10.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.