Anti-Rutsch-Matten zur Sturzprophylaxe

Dieses Thema im Forum "Fachliches zu Pflegetätigkeiten" wurde erstellt von Pierre25337, 18.07.2011.

  1. Pierre25337

    Pierre25337 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Hallo,
    wer kann über Überfahrungen mit Anti-Rutsch-Matten in Krankenhäusern berichten? Ich denke dabei an Matten, die neben das Patientenbett gelegt werden, damit der Patient, wenn er aufsteht, ausreichend Halt hat und nicht wegrutscht.

    Bin gespannt, ob es dazu positive Rückmeldungen gibt....

    Pierre
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Was ist die Ursache, dass er wegrutscht?

    Elisabeth
     
  3. Nurse_on_ice

    Nurse_on_ice Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.04.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Onkologie
    Funktion:
    Stationsleitung
    was wird wohl die Ursache sein?!
    Keine festen Schuhe!!

    Also ich bin der Meinung, dass man sich die Matten eigentlich sparen kann, weil ich bisher eigentlich immer die Zeit hatte, dem Patienten die Schuhe anzuziehen!
     
  4. Pierre25337

    Pierre25337 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ja, die Patienten ziehen sich keine Schuhe an. Und im schlimmsten Fall hat man dann mit Strümpfen überhaupt keinen Halt mehr.

    Es geht dabei auch um die Patienten, die sich einfach nicht melden, obwohl sie Hilfe bräuchten. Leider kann man da ja häufig reden, reden, reden... Und dann wird doch alleine aufgestanden.

    Wir haben solche Matten bisher nicht angeschafft. Ich hatte gehofft, dass jemand vielleicht aus einer Einrichtung berichten kann, die solche Matten einsetzt.

    Viele Grüße
    Pierre
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ist er wirklich mit den Strümpfen weggerutscht? Dann hast du das Problem spätestens hinter der Matte bzw. beim Aufstehen von der Toilette.

    Sucht der Pat. seine Hausschuhe, die er vor dem Bett abgestellt hat, die Pflegekraft aber beim Hantieren am Bett unter selbiges geschoben hat?

    Hat der Pat Hausschuhe, die liebmeinende Angehörige neu angeschafft haben... von wegen: keine Schlappen? Dann verändert sich der Ablauf. Aus Reinschlüpfen wird Anziehen- ggf. unter Zeitdruck.

    Ich würd net alles glauben, was Anbieter von Hilfsmitteln so versprechen.

    Elisabeth
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wir haben Anti-Rutsch-Socken angeschafft. Im Gegensatz zur Anti-Rutsch-Matte ist die Socke auch auf der Toilette noch wirksam.

    Dennoch sage ich mal subjektiv haben sich Stürze nicht wesentlich verändert, aber die Auswertung ist noch nicht gemacht, der eingesetzte Zeitraum zu kurz.
     
  7. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Wir haben die Dinger und ich mag sie nicht. Ich würde lieber mit den ABS Socken arbeiten. Denn ein Patient der verwirrt und/oder Gangunsicher ist, rutscht spätestens nach der Matte weg. Man kann ja nicht die ganze Station damit auslegen. Ausserdem kams bei uns auch schon des öfteren vor, dass es die Leute zwar ohne Probleme aus dem Bett raus aufs Klo geschafft haben, also ohne zu stürzen. Beim zurück ins Bett dann aber über die Matte gestolpert sind. Super. Ziel erreicht, Patient gestürzt :weissnix:
     
  8. gingerale

    gingerale Newbie

    Registriert seit:
    05.03.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Antirutschmatten können wegrutschen oder selbst Stolperunfälle verursachen. Wir haben kürzlich für die Bäder eine säurefreie Antirutschbeschichtung bekommen : GriP AntiSlip Schau mal in den Referenzen dort nach.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anti Rutsch Matten Forum Datum
Quantitative Forschungsidee Fachliches zu Pflegetätigkeiten 14.10.2016
Iv Bolusgabe Ebrantil über Periph. Zugang Fachliches zu Pflegetätigkeiten 19.09.2016
News Hermann Gröhe: Gemeinsam Antibiotika-Resistenzen bekämpfen und Gesundheitswesen weltweit... Pressebereich 13.09.2016
Worüber wird bei Euch die Pflege von stammzelltransplantierten Patienten abgerechnet? Pflege bei onkologischen und hämatologischen Erkrankungen 18.03.2016
News Bundesagentur will tausende Migrantinnen für die Pflege gewinnen Pressebereich 11.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.