Anstellung in Senioren-WG?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von Alexa1985, 10.02.2011.

  1. Alexa1985

    Alexa1985 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Friesland
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Guten Abend zusammen!

    Ich habe unbedingt eine Frage zur Senioren-WG! Wäre lieb, falls mir jemand eine Antwort geben kann...
    Ich möchte nicht für den Ambulanten Pflegedienst arbeiten und wollte daher fragen, ob ich in einer Senioren-WG mit 8 Damen auch eingestellt werden kann?

    Hat vielleicht jemand Erfahrung?

    Vielen lieben Dank für eure Bemühungen!

    Alexandra
     
  2. sternchen73

    sternchen73 Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Hallo, welche Qualifikationen hast du denn? Als Krankenschwester oder Altenpflegerin kannst du dich natürlich in all dein genannte Bereichen bewerben. Kennst du denn eine Senioren-Wg? Ich arbeite in einer Beatmungs-WG.dh. wir versorgen hier intensivpflichtige Patienten. Dafür braucht man intensiverfahrung.
    Aber eine normale Senioren-Wg sollte kein Problem sein
    grüße
     
  3. Alexa1985

    Alexa1985 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Friesland
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,

    ja eine Damen-WG, die seit 2 Monaten existiert. Möchte dort aber nicht über den Ambulanten Pflegedienst arbeiten. Kann sie mich wie sie möchte selber einstellen?

    Danke, LG
     
  4. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Wer ist denn SIE ??? Wer will dich einstellen ??? Kannst du etwas präziser werden ?
     
  5. josie16

    josie16 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.01.2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Alexandra!
    Die Frage ist, ob Du von dem existieren kannst, was dir dort bezahlt wird.
     
  6. sternchen73

    sternchen73 Newbie

    Registriert seit:
    27.10.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Würzburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Hallo, es ist schwierig, wenn dich in der WG eine Dame einstellen will.Sie müßte eine ARbeitsvertrag mit dir machen und sich um alle Sozialabgaben kümmern. Ich weiß nicht, ob des für eine ältere Dame noch möglich ist.
    Du kannst dich auch selbstständig machen und dann für die WG arbeiten. Da mußt du dich dann um die Sozialabgaben kümmern.
    Wird denn die WG schon von einem ambulanten Dienst betreut?
     
  7. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.734
    Zustimmungen:
    122
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @bluestar:

    Das Frage ich mich auch?

    Hat denn die WG ne Rechtsform - kann ich mir nicht vorstellen.

    Denn du bräuchtest ja einen Vertragpartner.

    Wer sollte das denn sein?
     
  8. Alexa1985

    Alexa1985 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Ort:
    Friesland
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Ja, eine Dame dort wollte mich einstellen. Wie? Ja keine Ahnung. Deswegen frag ich hier ja extra. Keinen Plan : Ne Putzfrau privat Zuhause läuft ja auch auf Minijob-Basis...
    Es kam halt die Frage auf, ob das geht mich einzustellen und ob es sinnvoll ist.

    Nein, noch ist dort kein Ambulanter Pflegedienst tätig. Eine Mitbewohnerin hatte einen Schlaganfall und befindet sich zur Zeit noch nicht Zuhause.
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ein Privatmensch kann eine andere Person einstellen, ob dies nun eine Haushaltshilfe oder eine Pflegekraft ist.

    Rechtlich wäre es möglich, aber: Wieviel kann die Dame sich leisten? Wie hoch ist ihr Pflegebedarf? Wer pflegt sie, wenn Du nicht da bist?
     
  10. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    ich denke die Frage ist wirklich, wie hoch der Stellenateil sein soll...
    Auf 400 Euro Baiss arbeitest Du etwa 29 Std. / Monat. Das wären 7 Std. pro Woche bzw. eine am Tag...
    Für kleinere Handreichungen einmal am Tag reicht das sicherlich aus, jedoch deckt das mit Sicherheit nicht die leistungen ab, welch eim falle einer Pflegestufe 1 wirklich zu erbringen wären.

    Sollte man Dich mit einem höheren Stellenteil sozialversicherungsrechtlich anstellen, dann kommen für den Arbeitgeber immense Abgaben (Versicherungen, bezahlter Jahresurlaub) dazu ... auch unterliegst Du dem Arbeitszeitgesetz und stehst nicht rund um die Uhr zur Verfügung. Man bräuchte also 2-3 Pflegekräfte, welche sich in Schichten abwechseln.

    Wer kann das privat finanzieren?
    Du könntest das natürlich auf selbständiger Basis anbieten udn müsstest Dich selber versichern und Steuern zahlen. Allerdings musst Du dann auch den Stundensatz eines Freiberuflers kalkulieren; sprich: unter 50 Euro / Std. geht es nicht!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.