Anspruch auf Zeugnis?

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von _Katha_, 04.06.2014.

  1. _Katha_

    _Katha_ Newbie

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinische Fachangestellte
    Hallo ihr :-)
    Ich wurde am vorletzten Tag der Probezeit in der Ausbildung zur GuK gekündigt. Gründe wurden nicht genannt. Ich würde aber gern wissen ob ich ein Anrecht auf ein Zeugnis habe? Habe einen Notendurchschnitt von 1,4 und nur 1er und 2 er Bewertungen von Station. Das hätte ich gerne schriftlich. Habe ich da eine Chance das zu bekommen? Habe zwar schon einen neuen Job aber das ganze lässt mir keine Ruhe.
    Vielen Dank schon mal
    liebe Grüße
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ja!
    BGB630 und GewO - Einzelnorm


    Kann aber durchaus sein, dass das Zeugnis nicht so toll wird, wie du meinst. Schließlich hatte die Kündigung einen Grund und das wird auch zwischen den Zeilen lesbar sein...
     
  3. _Katha_

    _Katha_ Newbie

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinische Fachangestellte
    Danke für die schnelle Antwort :-) Gilt das auch für Probezeit? Ist es erlaubt diese Forderung schriftlich zu stellen?
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ja, da dein Arbeitsverhältnis ja ein festes war. Auch wenn du nur paar Tage da gewesen wärst (wobei es da schwierig wäre ;)
    Klar, schreib einen Brief, kannst ja auch höflich anfragen, statt zu fordern
     
  5. _Katha_

    _Katha_ Newbie

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinische Fachangestellte
    Vielen lieben Dank für deine Antwort du hast mir sehr geholfen! lg
     
  6. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Ihabe damals meiner ehemaligen Kursleiterin einfach eine Email geschrieben, paar Tage später war das Zeugnis im Briefkasten. Jedoch nur die schriftlichen Noten, praktisch war nicht mit dabei obwohl ich extra darum gebeten hatte.
     
  7. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Es ist erfahrungsgemäß immer sinnvoll,
    ein Zeugnis vom Experten ansehen zu lassen.

    Was "zwischen den Zeilen" steht, ist nicht leicht
    zu entschlüsseln aber oft bei der nächsten
    Bewerbung tödlich.

    Ggf. - mit den entsprechenden Anmerkungen -
    ein neues anfordern.
     
  8. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was sie evt auch nicht bekommt, da es ggf Absicht ist. Eine Klage ist bei sowas schwierig, vor Allem bei Kündigungen (das soll ja auch ausgedrückt werden)
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    @Katha- darf ich fragen, was du dir von den Papieren erhoffst? Willst du sie bei der nächsten Bewerbung mit einreichen?

    Elisabeth
     
  10. Johanna Alfranseder

    Registriert seit:
    24.02.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Personalberaterin
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Personalvermittlung im medizinischen Bereich
    Hallo,

    auf ein "qualifiziertes Arbeitszeugnis" hat man erst nach bestandener Probezeit Anspruch. Eine Bestätigung sollte allerdings trotzdem ausgestellt warden!

    Mit freundlichem Gruß,
     
  11. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Stimmt nicht, siehe oben...

    Ansonsten bitte schriftlichen Beleg!
     
  12. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    um was gehts eigentlich:
    um eine Arbeitszeugnis - einfach/qualifiziert
    oder
    um ein Zeugnis der Schule mit den geschriebenen Noten?
     
  13. _Katha_

    _Katha_ Newbie

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinische Fachangestellte
    Ich möchte einfach einen Beweis haben das ich diese Noten erbracht habe u das bei Bewerbungsgesprächen auch belegen kann! Da ich ohne Angabe von Gründen (ich weis die muss man nicht angeben) gekündigt wurde u weder ich noch der Rest der Klasse damit gerechnet hat, könnte ich zukünftigen Arbeitgebern wenigstens belegen das ich gute Noten hatte! Zwar hab ich gleich 1 Woche später eine neue Stelle gefunden diese ist auch unbefristet aber da ich erst 26 Jahre alt bin wird dies sicherlich nicht meine letzte Arbeitsstelle sein und ich möchte den "Schandfleck " im Lebenslauf gerne erklären können. Da dies leider nicht möglich ist sollen wenigstens meine Noten u stationsbeurteilung einen eigene Sprache sprechen! Lg

    Ach ja es geht mir hautsächlich um die Noten ! Die stationsbeurteilungen hab ich in Kopie schon zuhause!
     
  14. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich denke, dass das für eine erneute Bewerbung für eine Ausbildung an einer Pflegeschule nicht unbedingt Sinn macht. Im Gegenteil. Das lässt ein sehr weites Feld für Vermutungen offen, warum die Schule den Lehrvertrag aufgekündigt hat. Und die dürften nicht unbedingt für dich sprechen. Jeder weiß auch, dass Stationsbewertungen mit Vorsicht zu genießen sind. da wird hin und wieder auch nur der Fleiß bewertet und nicht die fachliche Kompetenz.

    Tu dir was Gutes. Hak es ab und gut ist. Im Lebenslauf erscheint ein Ausbildungsabschnitt und wie du den Abbruch argumentierst, liegt gant bei dir. Da kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen- angefangen von der schwerkranken Oma bis hin zu finanziellen Problemen dürfte alles möglich sein. Dürfte weniger schlafende Hunde wecken als ein paar exquisite Zensuren und trotzdem geext worden.

    Elisabeth
     
  15. _Katha_

    _Katha_ Newbie

    Registriert seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Medizinische Fachangestellte
    Ich habe auf keinen fall vor mich nochmal auf irgendeiner Krankenpflege Schule zu bewerben da will ich nie mehr hin! Bin in meinem zuerst gelernten beruf als medizinische Fachangestellte zurück gekehrt und hab einen super Job bekommen! Aber wie schon erwähnt wird das nicht meine letzte Arbeitsstelle gewesen sein.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und genau deswegen würde ich das lassen mit dem Zeugnis.

    Elisabeth
     
  17. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Da schließ ich mich ausnahmsweise Elisabeth an
    denn wenns nicht an den Noten lag
    kanns ja nur das Verhalten gewesen sein?

    What ever - eine Bestätigung der Schule mit Notenlistung sollte doch kein Problem sein,
    ein reguläres Schulzeugnis gibts erst nach einem Jahr.

    Anrufen oder anschreiben - du bist nicht die Erste, die sowas will
    Recht hin oder her
    das wird doch erst die Frage, wenn es die Schule ablehnt.
    Übrigens in Bayern hast du lt. Schulordnung das Recht eine Bestätigung des Schulbesuchs, sowie der Leistungen zu bekommen.

    Aber
    überleg genau, ob es wirklich klug ist, das bei Bewerbungen beizulegen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.