Anpassungslehrgang für ausländische Krankenpflegekräfte

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von payaban, 02.03.2011.

  1. payaban

    payaban Newbie

    Registriert seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mich hat jemand stellvertretend für seine Frau wegen eines sogenannten Anpassungslehrgangs für ausländische Krankenpflegekräfte gefragt.
    Er hat mir erzählt, dass für den 10-monatigen Anpassungslehrgang ein Beitrag von 4000 Euro zu zahlen sei. Ansonsten habe seine Frau keine Möglichkeit ihre Ausbildung anerkennen zu lassen.Sie müsse dann erneut 2 Jahre Ausbildung absolvieren. Seine Frau hat in ihrer Heimat einen Master Degree in Nursing absolviert und hat an einer Uni als Pflegepädagogin gearbeitet. Er möchte von mir wissen wie er weiter vorgehen soll.
    Ich kann überhaupt nicht einschätzen, ob dieses Angebot seriös ist.
    Vor 2Q Jahren bin ich nach Deutschland gekommen. Ich musste nur Deutsch lernen und danach ein Annerkennungspraktikum machen. Nach dem sechsmonatigen Anerkennungspraktikum wurde mein Diplom anerkannt. So teuer war Alles gar nicht.

    Bitte teilt mir eure Informationen bzw. Erfahrungen mit !

    Ich bedanke mich im voraus.
    Mit freundlichen Grüßen

    Payaban
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Aus welchem Land kommt die Dame?
     
  3. payaban

    payaban Newbie

    Registriert seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Narde,
    sie kommt aus Thailand.
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Da hab ich auch so meine Zweifel an der Seriosität.

    Was ist zu machen:

    Zunächst alle Papiere sammeln, übersetzen lassen.
    Möglichst detailierte Aufstellung mit Stundenangaben, was, wo, wielange in der Ausbildung unterrichtet und der praktische Einsatz war mit Fachgebiet.

    Mit Zusatzausbildungen das Selbe.

    Ebenso wo, wann, wie lange in welchem Fachgebiet gearbeitet.

    Anschließend alles zu Zeugnisanerkennungsstelle, ist meist bei der Regierung angesiedelt, wenn nicht bekommst du dort zumindest die Adresse.

    Abwarten was die sagen und dann weiter sehen.
     
  5. payaban

    payaban Newbie

    Registriert seit:
    02.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anpassungslehrgang für ausländische Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- u. Kinderkrankenpfleger/in für die pädiatrische außerklinische Intensivpflege Stellenangebote Gestern um 15:11 Uhr
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger für die chirurgische Privatstation (m/w) Stellenangebote Freitag um 13:10 Uhr
News Johanniter-Förderpreis für innovative Pflege-Projekte Pressebereich Freitag um 11:02 Uhr
Job-Angebot Stationsleiter in der Intensivpflege (m/w) für eine pneumologische Intensiv- und Intermediate Care S Stellenangebote Montag um 13:19 Uhr
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Montag um 08:44 Uhr

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.