Angst vorm Betriebsarzt

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von Lenica, 22.05.2010.

  1. Lenica

    Lenica Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :-)

    Ich habe eine Zusage unter Vorbehalt bekommen. Es müssen nur noch die Unterlagen dargelegt und meine gesundheitliche Eignung festgestellt werden.

    Aus irgendeinem Grund habe ich Angst, dass man mir auf einmal bescheinigt ich sei krank.

    Ich selbst bin mir keinerlei Krankheiten bewusst. Bisher waren meine Blutwerte und mein Bluthochdruck immer in Ordnung. Ich habe auch kein Diabetes oder ähnliches. Vorsorglich werde ich dafür noch meinen Hausarzt aufsuchen, um mir meine Gesundheit zu bestätigen.

    Trotzdem habe ich, ich sag mal Mäkelchen. Ich bin zum Beispiel übergewichtig, kurzsichtig (Kontaktlinsen), habe Senk- und Spreizfüße und einen nicht ansteckenden akneartigen Ausschlag auf den Oberschenkeln, der leider auch nach einer Cortisonbehandlung nicht verschwunden ist.

    Was meint ihr, mache ich mich nur verrückt oder sind meine Mäkelchen schon Grund genug um nicht zu bestehen?

    Meine Dioptrienwerte liegen im Rahmen (- 3,75/-4,00) und mein Übergewicht ist auch noch in einem für mich tragbaren Rahmen (habe aufgrund dessen auch keinerlei Erkrankungen), die Füße werden schneller müde, aber mit den richtigen Gesundheitslatschen dürfte das auch kein Problem sein. Der Ausschlag ist ja auch nun nicht ansteckend, noch für immer. Die Ursache ist noch nicht ganz geklärt, aber ich gehe davon aus, dass hat eher was mit der Psyche zu tun (Stress)

    Mache ich mich umsonst deswegen verrückt?
     
  2. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Ja!

    Viel Erfolg!!!

    Gruß. Muggel
     
  3. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Ganz cool bleiben und nicht verrückt machen!! :wink:
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Such mal hier im Forum nach Übergewicht. Da du dabei nicht konkret geworden bist, kann man da nichts sagen.
    Ansonsten machst du dich umsonst verrückt!
     
  5. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    ich bezweifel das du deswegen nicht genommen wirst,ich habe auch spreizfüße aber dafür hab ich schuheinlagen und du trägst ja kontaktlinsen

    und wegen dem übergewicht würde ich mir auch keine sorgen machen,auf meiner station wo ich praktikum mache zurzeit,sind schon mehrere übergewichtige shcüler gewesen und kann mir auch net vorstellen das die was dagegen sagen
     
  6. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    ich an beiden füßen einen extremen hallux valgus und knick-senk-spreizfüße ;)
    soweit ich mich erinnern wollte niemand meine füße sehen.

    auch alles andere wäre eigentlich kein grund =)
     
  7. Lenica

    Lenica Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hey,

    danke für eure Antworten! Damit konntet ihr mir ein bisschen der Angst nehmen.

    Ich wiege ca. 88kg auf 1,58m :-( und guck mich mal gleich nach dem Thema hier um.

    Ich habe auch schon dicke Krankenschwestern und Auszubildende gesehen, die auch mehr wiegen, aber trotzdem bin ich mir deswegen unsicher.
     
  8. Sr. Astrid

    Sr. Astrid Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.05.2010
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Die Schulleitung hat dich doch bei deinem Vorstellungsgespräch gesehen. Wenn dein Übergewicht ein Problem wäre, hätten sie dich sicherlich drauf angesprochen und evtl auch keine Zusage gegeben.
    Übergewicht bedeutet nicht, dass man für den Beruf nicht geeignet ist. Hättest du jetzt Probleme die aus dem Übergewicht hervorgehen, wie z.b. kaputte Knie, dann könnte das zu einem Problem werden. Aber wenn du dir selbst sicher bist das du das schaffst ist das kein problem. Der gang zum BEtriebsarzt ist auch mehr eine Formalität.
     
  9. blue-iced-roses

    blue-iced-roses Stammgast

    Registriert seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Westerwald
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologie/Gastroenterologie
    Funktion:
    Angestellte
    ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.

    mach dich nicht verrückt, das ist meistens nur eine Formsache, ich meine bei mir im Kurs war auch jemand der Übergewichtig war bzw in dem Krankenhaus wo ich gelernt habe waren auch einige stark übergewichtig.

    also schön die Nerven behalten und viel Spaß

    lg
     
  10. Tonio

    Tonio Newbie

    Registriert seit:
    02.02.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    An der Ostsee
    Meine Augen sind schlechter: -5,25 und +2,75. Daraus resultiert ein stark eingeschränktes räumliches Sehen. Aber alles kein Problem, sofern du zumindest auf einem Auge mit Sehhilfen normal sehen kannst, wird sich da keiner in den Weg stellen. Selbst wenn du auf einem Auge blind wärst nicht.

    Meinst du mit dem "nichtansteckenenden Ausschlag" Keratosis Pilaris, also Reibeisenhaut? Wenn ja, sei froh, dass es nur die Oberschenkel betrifft. Das ist eh nur kosmetisch, also alles gar kein Problem.

    Und wenn du übergewichtig bist und jemanden hätte das gestört, hättest du wahrscheinlich gar keine Zusage bekommen. Evtl. wird man dir raten abzunehmen, aber sonst? Viel Erfolg trotzdem!
     
  11. MonsterFiebs

    MonsterFiebs Newbie

    Registriert seit:
    26.08.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Azubine Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ich glaube, es wurde bereits alles gesagt: Mach dir wirklich keine Sorgen. Ich hab dieses Jahr im April mit meiner Ausbildung begonnen, und ich kann dir Erfahrungsgemäß sagen, dass du dir zuviele Sorgen machst. Also wir haben auch welche im Kurs die haben einen BMI von über 40... und die sind auch immernoch dabei. Das einzige, was die Betriebsärztinnen dazu sagten war ein Ratschlag die Kilos zu reduzieren und halt die Anmerkung das Sport ein wichtiger Ausgleich zur Arbeit sein sollte. Es werden halt allgemeine Informationen über dich eingeholt und du wirst grob Untersucht. Lass es einfach auf dich zu kommen. Wie bereits an erster Stelle erwähnt: Eigentlich mehr eine Formalität :-)
    Bei uns wurde die Betriebsärztliche Untersuchung auch erst nach 4 Wochen Schule vorgenommen und seit dem heißt es für mich Impfen, Impfen & Impfen lassen :engel:

    Viel Erfolg
     
  12. Lenica

    Lenica Newbie

    Registriert seit:
    22.05.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich bins wieder. Hab meinen Betriebsarzttermin immer noch nicht hinter mir, dabei will ich doch einfach nur unterschreiben und anfangen. Inzwischen freue ich mich einfach nur noch darauf. Da kann so eine Wartezeit echt lang sein :-/

    Ich will Abnehmen, ich will, aber ich schaffe es nicht. Die Kilos wollen nicht runter. Mal schaffe ich drei, aber dann geht nichts mehr. Und manchmal verzweifle ich, selbst bei überdurchschnittlich viel Bewegung und vergleisweise weniger Kalorienzufuhr nehme ich nicht ab! Und der Blick auf die Waage deprimiert mich dann nur. Wo ein Wille, da auch ein Weg...

    Vielen Dank für Eure Antworten und aufmunternden Worte. Ich wünsche euch allen einen tollen Sommer.
     
  13. KleinerWolf

    KleinerWolf Newbie

    Registriert seit:
    20.02.2010
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubildende in Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
    HI^^

    mal eine Frage aus Neugirde^^: Aus welchem Grund könnte man den aufgrund des gesundheitlichen Aspektes vom Betriebsarzt ein Nein zum Beruf bekommen? Klar, ist mir bewusst, dass man bei ansteckenden Krankheitsbildern wahrscheinlich schlechte Chancen hat, aber sonst? Könnten z.B auch Rückenbeschwerden schon ausreichen oder muss das ein wirklich triftiger Grund sein?

    Liebe Grüße
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bekannte Rückenschäden können in der Tat ein Problem sein. Manch eine psychische Krankheit wahrscheinlich auch. Hier wurde sogar jemand wegen Untergewicht abgelehnt.

    Die Krankheiten müssen so schwerwiegend sein, dass der Betriebsarzt eine Gefahr für den Arbeitnehmer und / oder die Patienten sieht. Einmal Rückenschmerzen reichen dafür nicht aus, ein Bandscheibenvorfall könnte Probleme machen.

    Die Diagnosen selbst dürfen dem Arbeitgeber übrigens nicht mitgeteilt werden (der Betriebsarzt unterliegt der Schweigepflicht, wie jeder andere Arzt auch). Es wird lediglich bescheinigt, dass man für den Beruf nicht geeignet sei, aber nicht warum.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Angst vorm Betriebsarzt Forum Datum
Angst vorm Durchfallen Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 27.08.2013
Angst vorm Sterben eines Patienten - Wie geht Ihr damit um? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 22.09.2011
Diplomiert - Einleben in den Arbeitsalltag - Überforderung, Angst vorm Versagen! Pflegebereich Innere Medizin 27.09.2008
Aussetzen vom Pflegeberuf - Angst vorm Verlernen! Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.03.2008
Angst vorm Legen einer Magensonde Pflegebereich Chirurgie 01.11.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.