Angst vor der Ausbildung!

joleena84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.08.2002
Beiträge
54
hi leute,
am 1.10.02 beginne ich meine ausbildg. zur kr.-schwester und ich habe langsam tierische angst davor.
:o ich hab angst, mich mit den kollegen und mitschülern nicht zu verstehen. auch weil ich schon von unserer ausbilderin gehört hab. sie soll ein echtes biest sein!!! sie regt sich immer über ihre schüler auf und lässt kein gutes haar an ihnen!!!!!
wie kann ich mich beruhigen? ich glaube am 31.september sterbe ich vor aufregung.... :o
 

Babsi

Senior-Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
156
Guten Morgen Joleena,
bleib locker :!:
Vorurteile stimmen nicht immer. Und warum solltest du dich mit deinen Kollegen nicht verstehen 8O :?:
Ihr habt alle die gleichen Interessen, sonst würded ihr nicht in einer Klasse zusammensitzen, oder :?: Meine Erfahrung hat mir gezeigt, dass Krankenschwestern-pfleger eigentlich alle "von einem Schlag" sind. Es ist doch unsere "Soziale Ader" die uns zusammenbringt und deine Kollegen sind mindestens genauso nervös wie du und es wäre niemanden geholfen, wenn ihr euch nicht versteht. Kopf hoch, freue dich auf deinen ersten Tag. Er wird unvergessen bleiben :D

Liebe Grüße, Babsi
 

joleena84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.08.2002
Beiträge
54
danke babsi,

eigentlich freue ich mich ja schon total, weil es schon immer mein traumberuf war, aber manche mädels die ich bei den vorstellg.-gespr. gesehen hatte, hauten mich um. ich meine sie waren total aufgestylt und sehr dick geschminkt. kurz: sie wirkten hocharrogant und eingebildet. und wenn die dann neben mir sitzen krieg ich ne krise. naja es besteht ja noch hoffnung, das diese keine ausbildg. bekommen haben!!!
trotzdem vielen dank für die aufmunternden worte!!!!!!

lg jo
 

Gerry Raßmann

Senior-Mitglied
Mitglied seit
22.02.2002
Beiträge
137
Standort
Solingen
Beruf
Lehrer für Pflegeberufe
Funktion
Leitung Weiterbildungsstätte
Noch eine kleine Beruhigung,
man braucht sich auch nicht mit jedem verstehen, auch wenn man sich das wünscht. Wäre doch schade, wenn man sich über keinen mehr aufregen kann. (aber das weist Du sicherlich selbst).
Wenn die Kursleiterin ein Biest ist, hat das auch eine positive Seite: Die ganze Klasse hat ein gemeinsames Feindbild und das schweißt zusammen.
Erfahrungsgemäß gibt es immer einigem mit denen man sich gut versteht und das reicht dann auch.
 

Tigermaus

Stammgast
Mitglied seit
25.07.2002
Beiträge
205
Hallo Joleena!
Ich stimme auch den anderen zu. Man kann sich nicht mit allen Menschen gut verstehen. Ganz egal ob Job, Schule, Bekanntenkreis etc. Aber es gibt immer Menschen mit denen man auf einer Wellenlänge ist. Diese erfahrung hab ich immer, egal wo gemacht. Das du jetzt ein bischen nervös bist, ist ganz normal, und damit bist du auch nicht alleine. Es fängt jetzt einfach ein neuer Lebensabschnitt an, wo man nicht genau weiß was einen erwartet. Und zur Ausbilderin,(schätze mal deine Schulleitung) sollte man sich erst mal ein eigenes Bild machen. Vielleicht ist sie ja gar nicht so schlimm. Unsere Schulleitung ist auch sehr streng und kann manchmal mit ihren Komentaren ganz schön unter die Gürtellinie gehen. Oft haben wir uns darüber aufgeregt, doch so etwas schweißt einen Kurs zusammen!!!!! Und letztendlich will sie bestimmt nur das beste für euch und aus euch herausholen. Jetzt kurz vor meinem Ausbildungsende bin ich wirklich froh das sie so streng war. Der Druck hat uns allen ganz gut getan und uns wirklich zum lernen gebracht. Alos Kopf hoch :-) Ich bin mir sicher das es einen schöne Zeit werden wird!!!! :wink:
Liebe Grüße tigermaus
 

carmen

Poweruser
Mitglied seit
22.07.2002
Beiträge
857
HUHU,

nur die Ruhe bewahren und an sich selber glauben, tolerant und offen sein, dann klappt das schon :lol:

Carmen
 

Chrissinchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.06.2002
Beiträge
47
Hi Joleena,
ich hatte auch totale Panik und bin mit nem komischen Gefül im Bauch zur Infoveranstaltung gefahren. Tausend Fragen bzw. Probleme, die ich mir selbst eingeredet hatte, schwirrten mir durch den Kopf. Von wegen, was wenn ich keinen mag und keiner mich mag, was wenn die alle komisch sind usw. Aber es war absolut klasse, klar kann man nicht alle gleich kennen lernen und weiß sie einzuschätzen, aber die mit denen ich gesprochen hatte, die waren echt lieb. Und denk dran (hatte ich auch vergessen bzw. ist es mir so klar nicht geworden), die sind genau in der gleichen Position wie Du, die kennen auch keinen :wink:
Habt ihr vorher keinen Tag, wo ihr euch kennen lernt? Wo machst Du Deine Ausbildung?
So, machs mal gut und antworte später mal wie es war.
Christinessz :D
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
also so einen tag wo man sich vorher kennenlernen kann hatten wir auch nicht.
bei uns gibt es allerdings so genannte "patinnen".
wir die jetzt am ende des ersten jahres sind haben jeder ein bis zwei von den "neuen" "zugeteilt" bekommen und sollten uns per brief mit ihnen in verbindung setzen und ihnen a bissl was erzählen.
mein "patenkind" wohnt in der nähe von mir zuhause und kommt heut nachmittag mal vorbei um mich fragen zu fragen und damit ich ihr halt so allgemein a bissl was erzähl.
ich hab damals auch einen brief bekommen und darauf hin dann meine "patin" angerufen und wir haben dann so ne stunde telefoniert und dann wusste ich schon a bissl was auf mich zukommt.

aber wie die anderen schon sagten:
die mit dir anfangen kennen alle keinen, sind alle mehr oder weniger total nervös und so...
des wird schon :D
 

joleena84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.08.2002
Beiträge
54
also ich mache meine ausbildung in den alten bundesländern :( !! in sachsen-anhalt.

wir haben nicht so einen tag zum kennenlernen. ich hoffe ja, das das mädel aus meiner parallelklasse (in der normalen schule) dann in meiner klasse ist!!! das wäre nicht schlecht! ist man eigentlich alleine auf der station als azubi, also bin ich dann die einzigste aus dem 1.lehrjahr auf der station??

lg jo
 

Tigermaus

Stammgast
Mitglied seit
25.07.2002
Beiträge
205
hi Joleena!!
Meistens seit ihr mit 2,3,oder 4 Azubis aus einem Kurs und andere Kurse auf einer Station.Hängt aber immer von der größe des KHS ab. Und von der station natürrlich auch!
Gruß Tigermaus
 

joleena84

Junior-Mitglied
Mitglied seit
21.08.2002
Beiträge
54
hi tigermaus,

danke für deine antwort!!! was heißt denn eigentlich kurs?? wir haben eine pflegeschule, an der nur azubis aus unserem kh ausgebildet werden. meinst du also, das es 2 oder 3 kurse gibt, die an versch. tagen schule haben und trotzdem 1.lehrjahr sind??

lg jo
 

es

Stammgast
Mitglied seit
21.03.2002
Beiträge
314
Alter
37
Standort
südl. von München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
interdisziplinäre Privatstation
also bei uns heisst klasse "kurs"
anstatt erstes jahr oder erste klasse heisst es halt unterkurs.
dann kommt mittelkurs und dann oberkurs.

bei uns sind in der regel zwei schüler aus einem kurs gemeinsam auf station. je nach station auch mal 3 oder bei der belegstation nur einer.
 

Mellimaus

Poweruser
Mitglied seit
13.07.2002
Beiträge
708
Alter
38
Standort
NRW
Beruf
Krankenschwester, BA Anleitung und Mentoring
Akt. Einsatzbereich
Kardiologie
Also wir sind neist alleine auf der Station aber es kommt auch vor das man mal Schüler aus nem anderen Kurs het. Kommt immer darauf an was noch na Praktikanten da ist
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!