Angst vor der Ausbildung

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von AzuBiene95, 08.09.2011.

  1. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Hallo ihr Lieben,

    bisher hab ich mich total auf meinen Ausbildungsstart am 04.10 gefreut, doch seit mir eine Freundin von ihrem Praktikum in der Geriatrie erzählt hat, habe ich Angst, den falschen Beruf gewählt zu haben.
    Ich habe auch kein Praktikum in einer Klinik gemacht sondern nur bei einem Arzt. Bei dem abschließenden Praktikumsgespräch habe ich dem Arzt mitgeteilt, dass mir die Arbeit in großem und ganzen schon Spaß gemacht hat, doch dass mir ein größeres Wirkungsfeld lieber wäre. Daraufhin meinte er ich solle es im Krankenhaus versuchen. Zuerst habe ich mich in der Radiologie beworben, wo ich auch zum Probearbeiten eingeladen wurde und was mir sehr viel Spaß bereitet hat. Allerdings erhielt ich eine Absage. Danach hab ich mich dann als GuK beworben und wurde auch genommen.
    Ich will die Ausbildung auf jeden Fall beginnen, aber ich gehe halt auch mit mulmigem Gefühl da hin...

    Meine Frage nun an euch: hatte jemand von euch auch Zweifel?
    Und lernt man mit dem Ekel vor Fäkalien umzugehen? Mit Blut und Eiter hab ich keine Probleme aber mit dem Kot von anderen Menschen denk ich könnte ich am Anfang meine Probleme haben..

    Danke, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meine "WehWehchen" durchzulesen :-)
    Würde mich sehr über eure Antworten freuen :-)
     
  2. Galilahi

    Galilahi Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi ab 01.10.11
    ich denke du musst einfach deine eigenen erfahrungen machen.....jeder verspürt das anderes....

    ich z.b. habe keinen ekel vor kot oder urin oder blut, das habe ich allerdings auch erst in der ambulanten pflege gelernt, keinen ekel mehr zu haben :cheerlead:

    meine handicap ist erbrochenes leider :cry1: hoffe mal, wenn ich meine ausbildung am 04.10. beginne, dass ich dieses vlt. auch noch ablegen kann....wer weiss.

    jeder hat wohl ein handicap. selbst meine bekannte, sie ist assistensärztin und ihr handicap ist auch sputum.

    wir sind alle nur menschen und keine maschinen. sowas ist menschlich.

    wünsche dir viel glück alles wird gut, wirst du sehen :flowerpower:
     
  3. NormanM

    NormanM Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2011
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    Friedberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Gastro
    Naja man lernt mit allem umzugehen die erste Woche im Praktikum hatte ich auch Probleme mit Fäkalien.Aber man hat ja Handschuhe und alles an und ist somit gut geschützt.Naja hatte auch schon Ehrfahrung durch meine Zivi Zeit wo ich auch Kinder die Windel wechseln musste.


    Mach dich nicht Verrückt und lass alles auf dich zukommen ist wirklich nicht so schlimm.



    Meine angst sind Spritzen :rofl: mag es schon nicht selbst gestochen zu werden wie wird das erst bei anderen Blutabzunehmen *lach*
     
  4. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Danke ihr macht mir echt Mut :-)
    Ich kann spritzen nur nicht sehen wenn sie in mich selbst gestochen werden :rofl: bei anderen hingegen kann ich da locker zuschaun :-)
    Erbrochenes an sich ist natürlich nicht schön aber ich finde es viel schlimmer jemanden würgen zu hören als im nachhinein das Erbrochene wegzumachen ;)
    Aber daran werd ich mich ja vielleicht auch noch gewöhnen :-)
     
  5. Mausie

    Mausie Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2010
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Lustigerweise kenne ich viele Leute, die ein Problem mit Sputum haben :lol:. Mit der Zeit lernt man das einfach. Ich hab mir auch nie vorstellen können, mit den Fäkalien anderer Leute umgehen zu können, aber seit meinem FSJ hat sich das wirklich geändert.

    Mein Handicap: Wenn Ärzte im Dekubitus herumschnippeln, dann muss ich das Weite suchen, das kann ich echt nicht. Und wenn präfinale Leute "auslaufen". Der Geruch ist schon echt hart, aber das haben mir verschiedene Schwestern auch gesagt, dass das nicht alle riechen und sehen können, sogar einige der examinierten Kollegen.
     
  6. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Ich hab gerade Dekubitus in Wikipedia nachgelesen und die Bilder dazu sehen ja echt schlimm aus..
    Danke für deine Erfahrung ich hoffe bei mir läuft es letztendlich auch so :-)
     
  7. Sabrina92

    Sabrina92 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.07.2011
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schülerin der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege
    Ort:
    Hannover
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Also ich habe letzten Sommer ein vierwöchiges Praktikum auf der Inneren Medizin im Krankenhaus gemacht und zur Zeit mache ich gerade nochmal eins in der ambulanten Pflege.
    Man lernt wirklich mit der Zeit mit den meisten Sachen umzugehen. Mit Erbrochenem hatte ich auch ganz schön meine Probleme und sobald ich das gerochen habe, da kam es bei mir auch schon fast hoch... Und das schlimmste war ja noch, das mich die eine Patientin im Krankenhaus fast auch noch erwischt hatte (die hose hatte ein paar Spritzer abbekommen, aber die konnte ich dann auch gleich wechseln). Eine sehr nette schwester hat mir den Tipp gegeben, bei Erbrochenem am besten durch den Mund zu atmen, dann würde man den Geruch nicht so stark riechen und man selbst müsste weniger oder gar nicht würgen.

    Jetzt in der ambulanten Pflege haben wir einen Patienten der einen künstlichen Darmausgang hat und wenn da jeden Morgen der Beutel gewechselt wird dann ist da doch schon sehr schlechte Luft in dem Zimmer. Habe mir gedacht, was bei Erbrochenem geht, geht auch dabei und wenn man durch den Mund atmet ist es wirklich weniger schlimm =)
     
  8. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Ok dann werde ich das auch einmal probieren :-)
    Dankeschön
     
  9. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Hallöle

    Also zuerst mal, denke ich, ist es vollkommen normal, das man Angst hat vor so einer großen Veränderung im Leben wie dem Beginn einer Ausbildung. Das ist ein riesen Schritt. Selbst wenn du anfängst, wirst du bestimmt das ein oder andere mal immer noch das Gefühl haben, dass du den falschen Beruf gewählt hast. Die Ausbildung wird dich anko.... genauso das lernen. Ich denke trotzdem, dass du merken wirst, ob es wirklich das richtige ist.
    Mit den ganzen Sachen umzugehen, die für dich im Moment noch ekelhaft erscheinen, wirst du auch lernen. Manches kann man besser ertragen, manches schlechter. Jeder Mensch ist anders!
    Ich schimpfe auch oft über meinen Beruf, weil mich so manches nervt, aber ich kann mir trotzdem keinen schöneren Beruf vorstellen.
    Im Endeffekt kannst nur du entscheiden ob du das packst.
    Ich wünsche dir wirklich alles gute und viel Spaß bei der Ausbildung!
     
  10. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Dadurch, dass viele von euch so etwas nettes schreiben steigt meine Motivation und meine Lust auf das Ungewisse wieder :-)
    Vielen lieben dank :-)
    es ist hilfreich zu wissen, dass es einem nicht nur alleine so geht :-)
     
  11. Oberschwester F.

    Oberschwester F. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.01.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Egal wie lange man im Beruf ist, es wird immer Situationen geben, in denen man Ekel verspürt. Wäre ja schlimm, wenn nicht. Man gewöhnt sich an einiges, aber noch lange nicht an alles. Aber ich sage immer, Handschuhe sind eine super Erfindung...früher hätte ich das nicht gekonnt.

    Also probier einfach wie du damit klar kommst. Unser Beruf hat ja glücklicherweise auch noch viele andere Seiten, als nur den Umgang mit Körperflüssigkeiten! Lass dich nicht von anderen verrückt machen.

    Lg & nen guten Start
     
  12. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Die Handschuhe sind ja eine gute Barriere vor Fäkalien o.ä. :-)
    Wie ist das eigentlich wenn ich eine bestimmte Aufgabe nicht erfüllen kann weil es mich zu sehr ekelt, kann ich diese Aufgabe an eine andere Schwester übergeben?
     
  13. AzuBiene, probier dich doch erstmal aus, bevor du dich jetzt wahnsinnig machst. Manche Dinge, bei denen man denkt dass es unheimlich widerlich sein muss, machen gar nich so viel mentalen Ärger, wie man im Vorfeld glaubt - warte ab, was in der Praxis auf dich zukommt. Wenn gar nix geht, bitte einen Kollegen, aber lass ihn da nicht alleine stehen - schau, dass du ihm noch irgendwie assistieren kannst (Mülltüten bringen oder Tücher anreichen u.ä.), sofern es für dich selbst zumutbar ist. Ansonsten macht es in meinen Augen gerade wenig Sinn, über Fäkalien usw. zu philosophieren, obwohl die Situation nicht akut präsent ist :flowerpower:
     
  14. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Da hast du wohl recht, aber meine Situation macht mich hier schon ganz verrückt. Alle meine Freunde arbeiten schon und erzählen mir täglich was sie erleben und ich gammel hier nur vor mich hin.. Tut mir leid dass ich euch so damit nerve..
    Außerdem liegt es bei mir in der Natur dass ich mir immer viel zu viele Gedanken mache :schraube: Aber danke dass du mich drauf aufmerksam machst ich hätte mich sonst nur noch weiter reingesteigert :flowerpower:
     
  15. ich finde so eine Energie sehr wünschenswert - allerdings find ich die dann richtig gut, wenn sie genutzt wird, um sich zu freuen und nicht, um sich Gedanken zu machen, was alles schief gehen kann.

    Ich ahne dass du hibbelig bist - vielleicht kannst du die Zeit bis zum ersten Ausbildungstag ja irgendwie noch überbrücken - mit irgendwas was du gerne machst oder fang ein neues Hobby an - deine Energie soll ja nich gebremst werden - sei kreativ, nutz das für dich :klatschspring:
     
  16. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
    Ok ich werde in Zukunft versuchen meine Energien ins positive zu ziehen ;)
     
  17. nich versuchen - MACHEN :zunge::cheerlead:
     
  18. AzuBiene95

    AzuBiene95 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.08.2011
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuK-Azubine
  19. juchas

    juchas Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    21.07.2008
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student 8Gesundheitsökonomie)
    Ort:
    Düsseldorf
    fange auch am 4,10 in Solingen an habe während des Studiums immer in der Pflege gejobbt und eigentlich bin ich fit aber ein bischen bammel denke ich mal hat jeder.


    Die Ausscheidungen wegmachen habe damit 0 Probleme zum Glück giebt es Handschuhe :rocken:

    ein hoch auf die Handschuhe :hicks:
     
  20. SternChen92

    SternChen92 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.12.2010
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits-& Kinderkrankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie
    Hallöchen :-)

    erstmal abwarten & nicht verrückt machen! Angst hat bestimmt jeder ein bisschen! Aber lass dich davon nicht verrückt machen, die Angst vergeht bestimmt schon nach den ersten Tagen.

    & zum Thema Ekel. Daran gewöhnt man sich ;) Also keine Sorge!

    Lg :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Angst Ausbildung Forum Datum
Wunsch nach Ausbildung GuK - Angst sich zu ekeln Adressen, Vergütung, Sonstiges 18.11.2016
News Pflegeausbildungsreform: Die Angst vor dem Scheitern Pressebereich 28.10.2016
Berechtigte Angst vor dem (falschen?) Schritt in die Krankenpflegeausbildung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 06.08.2013
Habe Angst, keinen Ausbildungsplatz zu finden Ausbildungsvoraussetzungen 05.12.2012
Angst keine Ausbildung zu bekommen trotz FSJ Ausbildungsvoraussetzungen 10.10.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.