Angina abdominalis

Naditschki

Newbie
Mitglied seit
19.10.2005
Beiträge
29
Wer kann mir zu diesem Thema weiterhelfen??? Haben auf Station eine Patientin mit Angina abdominalis, Krankheitsbild, Therapie etc. Danke!!!

MFG Naditschki
 

narde2003

Board-Moderation
Teammitglied
Mitglied seit
27.07.2005
Beiträge
13.391
Ort
München
Beruf
FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
Akt. Einsatzbereich
HOKO
Funktion
Leitung HOKO
Hallo Naditschki,

schau mal hier:http://www.gesundheit.de/roche/

A. abdominalis

Syn.: Dysbasia intestinalis; Dyspragia intermittens angiosclerotica intestinalis; Ortner-Syndrom

intestinal a.; abdominal a.; mesenteric arterial insufficiency



abdominelle Schmerzen bei Stenosen oder Verschlüssen von Mesenterialarterien, die von der Nahrungsaufnahme (Nahrungsmenge u. -zusammensetzung) abhängig sind u. 1/4–1/2 Std. danach einsetzen. Nitroglyceringabe führt typischerweise zur Besserung. Bei längerem Bestehen folgt ein Malabsorptionssyndrom.

Schönen Tag
Narde​
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,
die Angina abdominalis ist auch bekannt unter den Bezeichnungen Mesenterialinfarkt und Mesentrialarterienverschluss.

Medizinische Leitlinien findest du unter diesem Link(klickmich)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!