Anerkennung zum Krankenpflegehelfer?

sws28

Newbie
Mitglied seit
01.04.2006
Beiträge
1
Ich habe meine staatlichen schriftlichen Prüfungen in der Krankenpflege im Sommer und die Wiederholungsprüfung im Dezember 2005 nicht geschafft. Da ich jetzt keinen anerkannten Abschluss habe, ist es da möglich laut Gesetz einen Krankenpflegerhelferzertifikat zu bekommen.Damit man überhaupt was in der Hand hat um sich als Krankenpflegerhelfer zu bewerben.

Ich hatte eine dreijährige Ausbildung.
Mündliche und praktische Abschlussprüfungen habe ich geschafft.

Weiß einer von Euch, an wem ich mich wenden kann?Ist es überhaupt möglich, ein Zertifikat zu bekommen, das ich als Krankenpflegerhelfer arbeiten kann?


Bitte helft mir!

M.f.G sws28
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.890
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo sws28,

bitte wende dich an deine Schule bzw besser an deine Prüfungsbehörde, die dich in diesem Falle einschlägig beraten können, unter welchen Bedingungen eine Anerkennung als Krankenpflegehelfer möglich ist.
Dabei musst du möglicherweise in Kauf nehmen, dich einer entsprechenden Prüfung zu unterziehen.
Schwierig wird die Sache insofern, als das zur Zeit kaum KPH-Ausbildungen laufen und dementsprechend auch keine Prüfungen stattfinden.
 

Mona

Newbie
Mitglied seit
25.03.2006
Beiträge
22
zu meiner damaligen Zeit sind zwei meiner Mitschüler in der schriftlichen 2 mal durchgerasselt

sie hatten die anderen beiden Prüfungen auch bestanden

beide zogen vors Gericht
dieses prüfte das schriftliche Examen
und siehe da es wurden noch Pluspunkte gefunden
die "vergessen?! wurden zu beurteilen

beide hatten dann ihr Krankenpflegeexamen in der Tasche


nur ein Tipp von mir nicht alles so hinzunehmen
 

Julius

Junior-Mitglied
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
67
Ort
Unterfranken
Beruf
Azubi 2. Jahr
Akt. Einsatzbereich
OP
Die Johanniter- Unfall - Hilfe bietet zum Beispiel Kurse an. Die kosten 300,- € und enthalten zwei Wochen Theorie und Praxis. Am ende gibt es entweder eine schriftliche oder mündliche Prüfung. Um als Pflegehelfer zu arbeiten brauchst du einmal die erfolgreiche Teilnahmebescheinigung,sowie einen Nachweis über ein zweiwöchiges Praktikum.
 

Bruce

Junior-Mitglied
Mitglied seit
02.04.2006
Beiträge
77
Alter
44
Ort
Nürnberg
Beruf
Krankenpfleger, Fachkrankenpfleger im Operationsdienst
Ich glaube, Du darfst noch einmal geprüft werden. Das solltest Du auch annehmen. Wenn Du die Chance hast Krankenpfleger zu werden, nutze sie auch. Jetzt nicht hektisch werden und einen Abschluß in Kauf nehmen der minderwertiger ist (Nichts gegen Krankenpglegehelfer, aber der Abschluß als Krankenpfleger ist einfach höherwertig).
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.890
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Julius schrieb:
Die Johanniter- Unfall - Hilfe bietet zum Beispiel Kurse an.
Hallo zusammen,
dieser Kurs ist der sog. Schwesternhelferinnen-Kurs und entspricht nicht der Berufsqualifikation einer Krankenpflegehelferin.
Bruce schrieb:
Ich glaube, Du darfst noch einmal geprüft werden.
Eine nicht bestandene Wiederholungsprüfung kann nicht noch einmal wiederholt werden, so stehts nun mal im Gesetz.

@sws28: Dein einziger möglicher Weg ist der oben von mir Beschriebene, zumal auch die Widerspruchsfrist abgelaufen sein dürfte.
 

bora

Newbie
Mitglied seit
29.07.2009
Beiträge
2
Alter
42
Ort
Karlsbad
Beruf
Gesundheits u. Krankenpflegeschüler
Akt. Einsatzbereich
Pflegeschule
Hallo,

einfach mal bei deinem zuständigen Regierungspräsidium nachfragen was Du brauchst für die Anerkennung des Krankenpflegehelfers. Ich bin Zur zeit auch grade dabei dies zu machen und habe für BAden-Württemberg in Tübingen angerufen. Da ich bei der Bundeswehr den Krankenpflegehelfer gemacht habe. Ich bin nun auch seit sieben Jahren in der Pflege tätig.

Das wollen Sie von mir haben.

Zeugnisse der Bundeswehr über den Krankenpflegehelfer,
formloser Antrag,
Lebenslauf,
Bestätigung über Tätigkeit in der Klinik (Pflege)
Lichtbild

Also einfach mal anrufen, fragen kostet nichts.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!