Anerkennung von Rettungsdienstfortbildungsstunden für GuK-Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Chris8421, 11.09.2012.

  1. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Hallo Zusammen,

    habe mal gehört, dass man in der Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger eine gewisse Anzahl an rettungsdienstlichen Fortbildungsstunden anerkennen lassen könnte. Da hier ja doch einige auch eine rettungsdienstliche Qualifikation haben, hoffe ich, dass mir dazu vielleicht jemand mehr erzählen kann. Vorallem wie das ganze dann ablaufen würde, wenn das denn auch stimmt.

    LG und schönen Abend noch
    Chris
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Nein, das ist nicht so.

    Das Gesetz spricht von einer gleichwertigen Ausbildung.

    RS ist keine Ausbildung.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich dachte er wollte sich Stunden der Ausbildung als Fortbildungsstunden anerkennen lassen, das müsste sehr eingeschränkt möglich sein. Praxiseinsätze Anästhesie, Intensiv, Notaufnahme könnten zum Teil für die Fobi-Stunden anerkannt werden.
     
  4. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ich steh auf der Leitung :?:

    Die Einsätze die du Aufzählst sind keine Pflichteinsätze.

    Was sollte die ggf. Anerkennung für Konsequenzen haben?
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich habe mir schon Klinikdienste in diesen Bereichen als praktische Rettungsdienstfortbildungsstunden anerkennen lassen.
    Praktikumsbescheinigung von der Klinik, dem Ausbildungsleiter der Organisation eingereicht - und anerkannt bekommen.
    Konsequenz: du kommst schneller auf deine geforderten Fortbildungsstunden der Hilfsorganisation (Narde ist schon immer faul gewesen)
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ich glaube jetzt hab ichs kapiert.

    Die Ausb.std. in der GuK, sollen für den RD anerkannt werden - Richtig?

    Ich war jetzt auf dem Trichter - umgekehrt.

    Das könnte möglich sein, hab ich zu früheren Zeiten auch gemacht und z.B. meinen RS anerkannt bekommen und meinen RA verkürzt.

    Ob das Heute noch ginge?
    Keine Ahnung.
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ähm, geh mal noch nen Schritt zur Seite ;)

    Ich meinte die Pflichtfortbildungsstunden - diese 30 pro Jahr die du als RA/RS brauchst.

    Deine Möglichkeit wäre vielleicht auch noch möglich
     
  8. Chris8421

    Chris8421 Stammgast

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger, RettSan
    Ort:
    NRW
    Danke schonmal für eure Antworten. Und ja, ich meinte die Pflichtfortbildungsstunden.
    Heißt aber im Klartext, ich muss unseren Leiter Rettungsdienst Fragen, in wie weit dieser das anerkennt?
     
  9. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @narde
    Danke, habs kapiert.

    War nur ein Beispiel, bei dem ich zur damaligen Zeit auch die Std. anerkannt bekommen habe.

    @chris
    Für die 30 Std. Pflicht würde ich genau den Fragen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anerkennung Rettungsdienstfortbildungsstunden für Forum Datum
News Pflegende aus aller Welt beantragen Berufsanerkennung als Pfleger Pressebereich 06.10.2016
Anerkennung der Berufsausbildung in der Schweiz Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 07.03.2016
News Anerkennung per "Pflegedanktag" Pressebereich 17.02.2016
"Anerkennung" Fernstudium bei Arbeitgebern Studium Pflegemanagement 12.02.2016
News Nur wenige Anerkennungen ausländischer Berufsabschlüsse Pressebereich 19.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.