Anerkennung der nephrologischen Weiterbildung

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Hannerl, 27.07.2009.

  1. Hannerl

    Hannerl Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse seit 1996
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Nephrologie
    Hallöchen!:nurse:
    Mich würde mal interessieren ob und wie eure Arbeitgeber die nephrologische Weiterbildung anerkennen. Ich arbeite in einem konfessionellen Krankenhaus (evangelisch). Bis auf die eigene persönliche Berreicherung (ist zwar auch schön, aber...) hat man bei uns nichts davon. Dagegen bekommt z.B. das fachweitergebildete Personal der Intensivstation oder der Anästhesie eine Gehaltsstufe mehr. Ich frage mich wieso diese Weiterbildung einen höheren Stellenwert hat. :gruebel:
    Wie wird das bei euch gehandhabt und wie ist eure Meinung dazu.

    LG Hannerl
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Bei uns hat man finanziell auch nichts davon, darum mache ich sie auch nicht :mrgreen:
     
  3. Gizmo

    Gizmo Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegerin
    @Bluestar

    Soll sich laut den aktuell laufenden, desaströsen Tarifverhandlungen aber ändern... So könnte man das entstehende Minus dann wieder ausgleichen... :mrgreen::knockin:
     
  4. ammunre

    ammunre Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie, Dialyse
    Funktion:
    Azubi Fachkrankenpfleger
    Hallo da draußen!
    Ich mache zur Zeit meine Fachweiterbildung in der Nephrologie!
    Ich bin beim KFH beschäftigt und habe auch keine finanziellen Vorteile davon. Angeblich soll sich das bald ändern, aber da glaube ich erst dran wenn ich es schwarz auf weiss habe.
    Allerdings mache ich die Weiterbildung für mich. Um mehr Hintergrundwissen zu bekommen und meinen Patienten eine adäquate Antwort geben zu können.

    Aber ich gebe euch Recht, dass es sehr ungerecht ist.
    Aber wird die Dialyse nicht schon seit Jahren belächelt und benachteiligt?

    Gruss
    Stephan
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wie viele Stunden hat diese Weiterbildung? Davon hängt's nämlich meistens ab.
     
  6. ammunre

    ammunre Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie, Dialyse
    Funktion:
    Azubi Fachkrankenpfleger
    Die Weiterbildung geht über 2 Jahre. In denen habe ich 60 Schultage die 600 Stunden beinhalten. Dazu kommt ein dezentraler Untericht von dem Praxisanleiter in Zentrum von 220 Stunden.
    Facharbeit muss auch gemacht werden. Du hast Einsätze in PD, Akutdialyse, Praxis/Ambulanz, Kinderdialyse und chron. Dialyse.
    Ist mit ner Vollzeitstelle recht anstrengend aber macht Spaß!

    Lg
    Stephan
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Bei dem Umfang wäre eine Entgeltgruppe höher wahrscheinlich angemessen. Leider machen das die wenigsten Arbeitgeber freiwillig.
     
  8. ammunre

    ammunre Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie, Dialyse
    Funktion:
    Azubi Fachkrankenpfleger
    Das wäre wirklich angemessen, aber ich habe durch meine Berufserfahrung in der Dialyse schon die höchste Eingruppierung! Aber zur Zeit wollen die Arbeitgeber angeblich daran was ändern. Mal schauen und hoffen.... 8)
     
  9. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Man kann bei Euch durch Berufserfahrung eine Entgeltgruppe nach oben rutschen?

    Nicht schlecht, im TVÖD steigst Du nur innerhalb der EG mit den Stufen auf.
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.737
    Zustimmungen:
    125
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Hallo,

    Die AG wollen freiwillig mehr Zahlen? Ich staune nur noch:verwirrt:

    Gruß renje
     
  11. ammunre

    ammunre Newbie

    Registriert seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflerger
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie, Dialyse
    Funktion:
    Azubi Fachkrankenpfleger
    In den Tarifverhandlungen zur Zeit sollen die Eingruppierungen überarbeitet werden und es wurde gesagt das die Fachweiterbildung dabei Berücksichtigt wird.
    Das KFH ist eigentlich ein sehr guter AG und von daher hoffen wir natürlich!

    Lg
     
  12. Dialysantin

    Dialysantin Newbie

    Registriert seit:
    11.09.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo,
    ich mache zur Zeit die Weiterbildung und bin im Oktober fertig.
    Sie wird mir zwar anerkannt, aber da ich sowieso schon Kr 6 habe( konfessionellesHaus), werde ich eher keinen müden Cent sehen.
    Trotzdem bin ich der Meinung, das sich die Weiterbildung in jedem Fall gelohnt hat.
    Habe allerdings noch keine Verhandlungen geführt, das mache ich nach dem Prüfungsstress :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Anerkennung nephrologischen Weiterbildung Forum Datum
News Pflegende aus aller Welt beantragen Berufsanerkennung als Pfleger Pressebereich 06.10.2016
Anerkennung der Berufsausbildung in der Schweiz Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 07.03.2016
News Anerkennung per "Pflegedanktag" Pressebereich 17.02.2016
"Anerkennung" Fernstudium bei Arbeitgebern Studium Pflegemanagement 12.02.2016
News Nur wenige Anerkennungen ausländischer Berufsabschlüsse Pressebereich 19.01.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.