Andreas Westerfellhaus im ZDF-Morgenmagazin

Dieses Thema im Forum "Diskussionen zur Berufspolitik" wurde erstellt von Elisabeth Dinse, 23.09.2010.

  1. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Andreas Westerfellhaus im ZDF-Morgenmagazin: "Mehr Wertschätzung nötig!"

    Präsident des DPR im Interview zu den Vorschlägen der Bundeskanzlerin

    morgenmagazin - ZDFmediathek - ZDF Mediathek

    Monitäre Motivation ist eben nicht alles. Aber ob es allerdings sinnvoll ist, den vielen Laien, die zuhause einen Angehörigen pflegen als inkompetent zu bezeichnen, darf bezweifelt werden. Ein Monopol auf die einfachen Pflegetätigkeiten zu erheben, so wie sie der Kunde tagtäglich erlebt (siehe füttern, waschen, trocken legen) halte ich für mehr als kontraproduktiv. Eine Branche, die sich selber über Drehbuchstandards und Skalen nach außen präsentiert vermittelt nicht unbedingt Fachkompetenz- im Gegenteil., wenn endlich sichtbar deutlich gemacht wird, dass es "hochkomplexe" Aufgaben gibt, die nur eine Fachkraft erfüllen kann. Das sehe ich nur im Bereich Pflegeplanung-Pflegeprozess. Und wie die Anerkennung und noch schlimmer, die Ausführung dieses Mittels in den eigenen Reihen ist, spricht doch Bände.

    Für mich war dieses Interview mal wieder am Thema vorbei. Man sollte den Kunden ernst nehmen mit seiner Kompetenz. Und man sollte net versuchen, etwas vorzugaukeln, was net ist.

    Eine Wertschätzung kann es nur geben wenn Pflege endlich in die Puschen kommt und aufhört sich ausschließlich übers Handwerk zu definieren. Die Übernahme der ärztl Tätigkeiten führt nicht zu der gewünschten Aufwertung des Berufsbildes. Der Kunde ist net so blöd, dass er net weiß, dass die Pflegekraft ausschließlich auf Anordnung des Arztes arbeitet. und er weiß, dass diese Tätigkeiten beim Hausarzt nebenbei von der MFA geleistet werden.

    Pflegeprozess in die Praxis überführen. Pflegediagnosen einführen. Fachkompetente Praktiker bei der Einführung beteiligen. Drehbuchstandards abschaffen. Skalen dafür verwenden, für was sie vorgesehen sind: einfachere Doku und net als Diagnoseinstrument.

    Elisabeth

    PS Welche Meinung die Masse der Bevölkerung vertritt hat man übrigens schön nachvollziehen können an den Reaktionen der Reporterin.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Andreas Westerfellhaus Morgenmagazin Forum Datum
Suche Andreas Heiber: Das SGB XI Beratungshandbuch / Das Pflege Neuausrichtungsgesetz Literatur und Lehrbücher 03.03.2013
Wer kennt Andreas Hiller und kann mir helfen? Talk, Talk, Talk 28.12.2005
News Generalistik: Westerfellhaus will endlich Fortschritte sehen Pressebereich 14.09.2016
News Westerfellhaus sicher: Die Generalistik kommt! Pressebereich 04.07.2016
News Westerfellhaus fordert "Neuverteilung von Aufgaben" Pressebereich 01.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.