An den Betrieb gebunden?

Dieses Thema im Forum "Praxisanleiter und Mentoren" wurde erstellt von OneWomanFreakShow®, 07.08.2007.

  1. OneWomanFreakShow®

    Registriert seit:
    07.08.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben!

    Ich bin mitten in der Ausbildung zur Praxisanleitung in der Altenpflege, bin Ende November fertig.
    Mein Pflegedienstleiter sagte mir am Anfang der Weiterbildung durch die Blume, dass wenn ich den Kurs mache, mich praktisch damit einverstanden gebe, mich für ein paar jahre für den Betrieb zu verpflichten.
    Wenn ich den Job innerhalb dieser "Pflichtjahre" kündigen wolle, müsse ich die Kosten für den Lehrgang zurück zahlen!
    Meine Arbeitskollegin (stellvertr.Stationsleitung) sagte mir jedoch, dass er das überhaupt garnicht dürfte, war sich da aber auch nicht so 100% sicher!
    Nur zur Information, der Lehrgang wird vom Staat finanziert, 'nur' die Stunden, die ich ausfalle werden vom AG bezahlt.
    Das Thema ist deshalb so wichtig für mich, weil ich nächstes Jahr studieren möchte!

    Also...kann mir jemand sagen, ob meine PDL recht hat? :weissnix::-?
    Vielen Dank im vorraus!
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    hast du eine Verpflichtung unterschrieben?
    Wenn nein, kann dich keiner binden.

    Schönen Abend
    Narde
     
  3. KleeneAnci

    KleeneAnci Newbie

    Registriert seit:
    13.06.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,

    unser Geschäftsführer wollte auch, dass ich mich für 5 Jahre verpflichte - hat es mir aber nie direkt gesagt, sondern nur durch die stellv. PDL mir übermitteln lassen.

    Meine PDL dagegen meinte, dass so was nicht mehr zulässig sei und als es das Gespräch dann gab, an welcher Schule ich die Weiterbildung mache (mit Geschäftsführer, PDL & mir) würde mit keiner Silbe, die Verpflichtung erwähnt. Habe auch nichts zum Unterschreiben bekommen - somit hatte sich das Thema auch für mich erledigt.

    Denke auch wie mein Vorgänger, wenn Du nichts unterschrieben hast - bist Du auch nicht gebunden.

    LG, Anci
     
  4. Andrea B

    Andrea B Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpflegehelfer
    Ort:
    Baden-Württemberg

    Hallo,
    wenn dein AG nichts für den Lehrgang bezahlt kann er auch keine Rückerstattung Kosten dafür von dir verlangen.
    Wenn dich dein AG für die Fortbildungstage frei stelle ohne eine Gegenleisltung (z.B. Zeit nacharbeiten, anteilige Urlaubstage dafür nehmen) von dir zu verlangen hat er Pech gehabt.

    Wenn ein AG die Lehrgangskosten bezhahlt und dafür eine Verpflichtung vom AN verlangt kann er auch nicht die vollen Kosten zurück verlangen. Wenn du dich z.B. für 3 Jahre verpflichtest und nach1 1/2 oder 2 Jahren kündigst darf dein AG nur anteilig die Kosten zurück verlangen. Die Lehrgansdauer, -kosten und die Verpflichtung müssen in Relation zueinander stehen. Sonst ist es das Papier nicht Wert auf dem es steht.
    Andrea
     
  5. gitare3

    gitare3 Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Cotherapeutin
    Ort:
    Birkenheide
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychosomatik
    hi,
    bin mitte oktober fertig, und wir mussten uns bereits im vorfeld für 2 jahre verpflichten. sonst hätten wir ausbildung selbst zahlen müssen. wir haben allerdings dies auch in form von "nebenabrede" unterschreiben müssen.

    also, ohne unterschrift kein vertrag!
     
  6. ...Und mit Unterschrift nur beding...

    Bei dem Umfang der Weiterbildung zum Praxisanleiter, ist wohl ein Jahr Bindung das Maximum (lt. unseren PA-Dozenten).

    Ulrich,
    der keine Bindung unterschreiben musste, aber hofft dort noch wesentlich länger bleiben zu dürfen als ein Jahr:daumen:
     
  7. gitare3

    gitare3 Newbie

    Registriert seit:
    04.09.2007
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Cotherapeutin
    Ort:
    Birkenheide
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychosomatik
    Hi, Ulrich,

    danke für den wichtigen Hinweis.
    Was mache ich nun, die 2 Jahre Bindung unterschrieben hat? Mein "Betrieb" ist nach oberstem Führungswechsel für mich nicht mehr interessant, ich suche eigentlich eine neue Stelle und bin durch die Nebenabrede gebunden. Gibt es Tipps, wie man sich verhalten kann?

    Gruß Claudia
     
  8. Du kannst Dich ja mal erkundigen, was/wie viel der AG will, wenn Du jetzt wechselst. Dann kannst Du Dich auch noch mal mit dem Betriebsrat/Mitarbeitervertretung zusammensetzen. Einfach mal zum Erkundigen, wie Deine Chancen stehen.

    Also, erst mal reden und die Lage erkunden. Vielleicht ist ja alles kein Problem!

    Ulrich
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Betrieb gebunden Forum Datum
Nach der Ausbildung im gleichen Betrieb bleiben oder woanders sein Glück finden? Adressen, Vergütung, Sonstiges 09.06.2016
Projektaufgabe: Einarbeitungskonzept im Betrieb von Schüler zu Schüler Praxisanleiter und Mentoren 29.03.2016
Betriebsarzt: Auf welche Infektionskrankheiten wird getestet? Talk, Talk, Talk 31.10.2015
Als Betriebskrankenschwester in einem Unternehmen arbeiten Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.09.2015
Betriebsgeheimnis/Schweigepflicht Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 05.04.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.