Ampullen "schnell" aufziehen

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Bewitched65, 02.12.2007.

  1. Bewitched65

    Bewitched65 Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ORT / amb.OP's,demnaechst chir.Intensiv
    Hallo!Habe bisher immer still mitgelesen,haette jetzt aber doch eine Frage.Wenn alles klappt,wechsle ich im Fruehjahr auf unsere chir.Intensiv.Hab auch schon einen Schnuppertag hinter mir.Nun zu meiner Frage,als mein 'Begleiter' Ampullen aufzog ,machte er dies immer ohne Nadel,erst zum einspritzen in die Traegerloesung benuetzte er eine.Ist das ueblich,notwendig,OK....??!! Bin nicht erst seit gestern Krankenschwester,aber das kannte ich nicht,ich nehm halt wie sonst zwei.Wie ist das mit der Med-menge,die differenziert doch schon,da man ja nicht wirklich alles erwischt,dann wiederrum im Notfall ......Danke fuer eure Hilfe!
     
  2. Harry68

    Harry68 Gast

    Hallo,

    die vorgehensweise mit zwei Nadel ist eigentlich die richtige, und die wird auch unterrichtet. Das ohne Nadeln aufziehen kenne ich nur aus dem Rettungsdienst weil die keine Nadeln am Ort des Geschehens haben wollen. Ist aber auch dort Geschichte, machen nur noch die alten Hasen.
    Wenn du mit Nadel aufziehst wird bestimmt keiner etwas sagen.
    Ich habe auch mal versucht ohne Nadel aufzuziehen, das grenzt am Krampf bis man da die Ganze Menge erwischt hat.


    Harry68
     
  3. marley

    marley Stammgast

    Registriert seit:
    10.10.2007
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Krankenpflegepersonal
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Hallo,
    wir haben auch oft ohne Nadel aufgezogen, aber nur bei großen Ampullen
    ( Adrenalin) und bei Reanimationen, aber ist wahrscheinlich nur eine blöde Angewohnheit.

    lg Marley
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo,

    ein Aufziehen ohne Nadel ist niemals steril möglich, weil ich mit der Spritze an den Rand der Ampulle komme, somit ist dies nicht wirklich hygienisch und sollte auch nicht gemacht werden.

    Sonnige Grüsse
    Narde
     
  5. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    zu dem Thema was anderes: Eine Kollegin von mir zieht alle gleichen
    Medikamente mit einer Spritze auf. Z.b. Clindamycin-Ampullen: Nimmt eine Spritze und eine Kanüle und zieht damit alle Ampullen auf, wenn wir 5 Kurzinfusionen haben zieht sie mit einer Nadel und einer Kanüle 5 auf. Wie kann ich ihr sagen, dass das unhygienisch ist? Hab sie gleich daraufhin angesprochen, sie hat aber nur gemeint mit einer schriftlichen Quelle würd sie das akzeptieren!
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Susi,

    habt ihr hauseigene Hygieneleitlinien? In unseren steht nämlich das korrekte Vorgehen.
    Hast du deine Kollegin schon mal gefragt warum sie so vorgeht wie sie es macht?

    Ich suche nach passenden Quellen für dich.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
  8. Rabenzahn

    Rabenzahn Poweruser

    Registriert seit:
    15.02.2002
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    AN-Pfleger
    Ort:
    Kassel
    Akt. Einsatzbereich:
    in Rente
    Hallo,

    Medikamente ohne Kanüle aufzuziehen ist eine Unart, die nicht ok ist.

    Es geht neben der Hygiene auch darum, eventuelle Verunreinigungen in der Ampulle nicht aufzuziehen und dann zu injizieren.
    Verunreinigungen können z.B. Glaspartikel der Ampulle sein, die beim Brechen des Ampullenhalses in das Medikament gelangen.

    Was die mehrmalige Nutzung einer Spritze bei gleichen Medikamenten angeht, kann ich nur sagen, dass es fahrlässig und hygienisch unvertretbar ist.

    Spritzen ( sie heißen ja auch >> Einmalspritzen << ) sind nur für den einmaligen Gebrauch ausgelegt.

    Die Infektion von Patient zu Patient wird dadurch verhindert.

    Aber !

    Beim Umgang mit Einmalspritzen muss man wissen, dass die Kolbenstange der Spritze nur 0,3 mm von der Zylinderwand entfernt ist.
    Wird das Medikament aufgezogen, kontaminiert man die Kolbenstange mit der Hand.
    Injiziert man nun das Medikament, entsteht ein Druck auf die Kolbenstange, die sich verformt und an die Innenseite des Zylingers gelangt.
    Dieser wird dadurch kontaminiert. Bei einem einmaligen Aufzieh - und Spritzvorgang ist es ok.

    Wird aber die Spritze beim nächsten ( wenn auch gleichem ) Medikament verwandt, zieht man zwangsläufig das Medikament unsteril auf und das ist nicht OK !!

    Also Einmalspritzen 1 x anwenden.

    Quelle : Seite 124 : Das Neue Lehrbuch der Krankenpflege. Kohlhammer-Verlag
     
  9. Rabenzahn, es mag nach Korinthenka...ei klingen, aber sind es Einmalspritzen oder Einwegspritzen? Die einen darf man nur einmal benutzen, die anderen dürfen nicht aufbereitet werden aber, von der Wortbedeutung, mehrmals benutzt werden.
    Von dieser Formalie abgesehen stimme ich Dir zu. Es ist eine Ferkelei, die Spritzen mehrmals zu benutzen. Sparen kann auch übertrieben werden.
     
  10. Bewitched65

    Bewitched65 Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ORT / amb.OP's,demnaechst chir.Intensiv
    Super!!Danke fuer eure Antworten!!Das dachte ich mir schon,ich hab's naemlich mal versucht,aber das ist wirklich ein Krampf,abgesehen von den anderen Aspekten.Das beruhigt mich und ich werde genau so wie bisher Amp.aufziehen.
     
  11. Schwester Sonja

    Schwester Sonja Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2007
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester, Rettungsassistentin, Radiologieassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Chirurgie OP, NA und Röntgen
    Hallo, Bewitched65!

    ... wollte an dieser Stelle auch mal sagen, daß es toll von Dir ist, Deinen Unmut Deiner Kollegin mitzuteilen und Handlungsweisen, die "eingefahren" sind, nicht immer OK sind.
    Wenn man mit offenen Augen durch die Stationen (oder durchs Leben) geht kann man auch dazu beitragen, daß falsches Handeln hinterfragt und eine Änderung herbeigeführt wird.
     
  12. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    genau die Lösung hab ich gesucht!! Das ist eine einleuchtende Erklärung, mit der ich meine Kollegin überzeugen kann.
    @Narde: Danke für deinen Link! Ja, ich hab meine Kollegin gefragt warum sie das macht, war ja so schockiert: "Dann bin ich schneller"!!
    Da fehlen einem die Worte, ich kann nur mit Fakten kontern!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ampullen schnell aufziehen Forum Datum
Leitungsanästhesie: Ampullen Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 28.02.2015
Infusionen mit mehreren Ampullen richten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 03.02.2014
Glas-Ampullen: Können beim Abbrechen des Deckels evtl. Scherben ins Medikament kommen? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 22.05.2012
Multidose-Ampullen; Kontamination durch Umgebungsluft Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten 03.02.2012
Hydromorphonampullen trinkbar? Pharmakologie 07.08.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.