Ambulanz und Station im Nachtdienst alleine betreuen

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von susanne52, 28.06.2015.

  1. susanne52

    susanne52 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädisch
    Funktion:
    ex. Krankenschwester
    Hallo,

    ich hoffe das mir jemand rechtlich weiterhelfen kann.

    Wir sollen seit neuesten unsere Ambulanz und eine Station im Nachdienst alleine betreuen.Es ist eine Ortho Klinik und Unfallchirugie

    Es besteht die Möglichkeit die Klingelanlage auf ein Telefon umzulegen.Es gibt nur die Anweisung durch unsere Leitung eine schriftliche Dienstanweisung dazu gibt es nicht.Natürlich hat unsere Leitung die Anweisung durch die PDL erhalten.
    Die Station ist nicht auf der gleichen Ebene wie die Ambulanz.
    Ich kann also nicht ständig auf der Station sein,da ich ja die Ambulanz ja mit betreuen muss.
    Was passiert wenn ein Patient stürzt und nicht schellen kann?Wenn ich aufnder Station wäre würde ich evt. hören das jemand stürzt.Regelmässige Kontrollgänge kann ich nicht gewährleisten.
    Was kann ich ich jetzt tun im mich rechtlich abzusichern oder muss ich das so hinnehmen.

    Was ist wenn ein Patient stürzt und gesundheitlichen Schäden davon trägt?

    Ich hoffe das ich mich verständlich ausgedrückt habe und mir jemand helfen kann.
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist ja höchst interessant ... und auch riskant.

    Die Ambulanz eures Hauses wird durch dich besetzt (und da kommen auch Patienten nehme ich an, wenn ihr eine Unfallchirurgie habt) sowie eine periphere Station, die auf einer anderen Ebene liegt?


    Falls ja, solltet ihr schriftlich mitteilen, dass ihr hier eine Gefährdung seht (ausführlich) und die Anweisung schriftlich anfordern.
    Dann sollte jeder Nachtdienst bei euch dokumentieren wenn er (auf vorangegangene Weisung eures AG) den Bereich wechselt, also die Station unbeaufsichtigt lässt.

    Euer AG nimmt dabei wissentlich das Organisationsverschulden auf sich.

    Ereinigt sich ein Zwischenfall und du bist nicht vor Ort, kannst du auch nicht haftbar gemacht werden.
    Und wer auch immer einen Schaden erleidet hat es sehr einfach gegen deinen AG vorzugehen (Beweiserleichterung)
     
    BettyBoo gefällt das.
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Aus einer anderen Perspektive gefragt: Wieviele Patienten kommen bei euch nachts in die Ambulanz? Wie war diese bisher besetzt?
    Welche Patienten liegen auf Station? Wie mobil sind diese?

    Ansonsten stimme ich Maniac zu.
     
  4. susanne52

    susanne52 Newbie

    Registriert seit:
    28.06.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Orthopädisch
    Funktion:
    ex. Krankenschwester
    Erst einmal vielen Dank für die schnellen Antworten.

    Es ist verschieden, wieviele Patienten Nachts kommen.Der Dienst beginnt um 19:45 Uhr und geht bis 6:15 Uhr.
    Bis jetzt ist die Ambulanz mit einer Person besetz, und unsere Stationen auch jeweils mit einer NW..Es sind auch Arzthelferinen dabei,die ja eigentlich keinen Nachdienst auf Station leisten dürfen.Dies wurde bei uns vor einiger Zeit so eingeführt.
    Wir aus der Ambulanz,haben nach Möglichkeit (wenn keine Patienten da waren) auf den Stationen geholfen. Jetzt wird bei uns , wegen Sommerloch, eine orthopädische Station geschlossen. Die Kollegen dieser station werden in andere Häuser unseres Verbundes versetzt. 2 Kollegen dieser Station verbleiben, und halten den Tagesdienst somit aufrecht. Ab unserem dienstbeginn sollen wir diese Station dann mit übernehmen. Haben aber zeitgleich auch unsere Ambulanz mit zu versorgen. Auf dieser Station liegen überwiegend Wirbelsäulenpatienten, die gehfähig sind , aber auch älter sein können. teilweise nur mit Rollator gehfähig.
    Ich bin aber auch zuständige Schwester für jeglicher Art von Notfällen, auch auf den Stationen( z.b. Reanimationen). Einen Intensivstation existiert bei uns im Haus nicht mehr.

    Habe nichts gefunden,deshalb diesen erneuten Beitrag.

    Was ist wenn mein Arbeitgeber uns keine schriftliche Dienstanweisung gibt? wie verhalte ich mich dann?

    Bin da echt ratlos und möchte mich einfach nur korrekt verhalten.
    Hat jemand dazu eine Idee? Jeder Beitrag kann uns weiter helfen....
     
    #4 susanne52, 28.06.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.06.2015
  5. Resigniert

    Resigniert Stammgast

    Registriert seit:
    27.12.2012
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere Medizin
    Zusätzliche Frage: Wie ist die gesetzlich vorgeschriebene Pause geregelt?
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    I-wie kann ich nicht ganz folgen. Du gehörst eigentlich zum Ambulanzteam. Richtig?

    "Patient ist gehfähig" ist ein sehr weiter Begriff. Nicht jeder alte Mensch ist hochgradig sturzgefährdet wenn es Wirbelsäulenerkrankungen hat. Mit welcher Indikation kommen die Pat. auf die Station? Wieso reichen im Tagdienst 2 Kollegen? Wie viele Betten hat die Station eigentlich?

    Was ist mit den Arzthelferinnen? Die arbeiten nicht in der Nacht sondern nur am Tag. Korrekt?

    Elisabeth
     
  7. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich nicht um ein Haus der Maximalversorgung handelt?
    Wird die Klinik nachts vom Rettungsdienst angefahren, sprich ist die Klinik in der Vorhaltung oder kommen "nur" Selbsteinweiser?
    War der Nachtdienst bisher ein Volldienst oder mit Bereitschaftsdienst?

    Sorry wenn ich nerve, aber in einer Klinik in der nachts mit ca. 100 Patienten und Schockraumeinsätzen zu rechnen ist, oder sind es eher "nur" 2 - 3 Patienten die vtl. kommen brauche ich einen anderen Personalschlüssel.
    Wieviele Betten hat die Klinik insgesamt?
    Ich kenne Kliniken die zu 90% über geplante OP's laufen, da sind die Patienten zwar auch schon älter, aber auch noch soweit fit und nur kurzfristig nach der geplanten OP bettlägrig.

    Wieviele Reanimationen gibt es pro Woche/Monat/Jahr?
     
  8. BettyBoo

    BettyBoo Poweruser

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Gibt es die Möglichkeit, die Rufanlage deiner Station mit der einer anderen Station zusammenzuschalten? So dass falls du mal nachts in die Ambulanz musst, der Kollege auf der anderen Station sieht, wenn es bei dir klingelt?
    Ich kann mich daran erinnern, dass ich vor tausend Jahren auch einmal so gearbeitet habe, aber das war kein reger Ambulanzbetrieb (wie narde beschreibt) sondern da kamen auch nachts so 2-3 Patienten angekleckert, außer D-Arzt rufen und ein EKG schreiben war da nicht viel.....
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ambulanz Station Nachtdienst Forum Datum
Job-Angebot Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) für Ambulanz Stellenangebote 16.06.2016
Job-Angebot Ambulanz-Leitung (m/w) für eine renommierte Fachklinik Stellenangebote 30.10.2014
Job-Angebot Attraktive Herausforderung in der Interdisziplinären Ambulanz in NRW Stellenangebote 03.09.2014
Praxiseinsatz Schmerzambulanz Ausbildungsinhalte 01.02.2014
Hat jemand Gynäkologie- oder urologische Ambulanz-Erfahrungen Nephrologie / Urologie 19.04.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.