Ambulante Pflege im Bereich Hamburg: Gehalts- bzw. Stundenlohn-Ansprüche zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von rikki, 11.03.2008.

  1. rikki

    rikki Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,

    nach einem Jahr Babypause bin ich auf der Suche nach einer Teilzeit-anstellung,ca.25 std.pro Woche. Ich habe 1988 Examen als KS gemacht,bin also ein`alter Hase`im Geschäft:-),also weit über 10 jahre Berufserfahrung...
    Ich hatte bis vor zwei jahren immer ganz anständig verdient, meistens so um 15 € pro Stunde,manchmal sogar ein wenig mehr!
    nun bin ich schon etwas gefrustet,nachdem ich den Markt in HH (und auch SH)etwas abgecheckt habe.
    das höchste,was angeboten wurde,sind 14€,ansonsten 12 oder13 €,Zuschläge werden teilweise nicht gezahlt,genauso sieht es mit dem 13. Gehalt aus!ich habe mich auch bei 2 Sozialstationen vorgestellt,welche nach Tarif zahlen-hab mir gedacht, Tarif ist nicht gerade schlecht-also,das war echt der Hohn: 12€ pro stunde beim DRK, d.h. für eine volle stelle ca.2100 € brutto!
    Gerade war vor wenigen Wochen im `´Stern`´ eine Übersicht über Gehälter nach Tarif:
    also,demzufolge verdienen KS und auch AP`S für eine 38,5 Std-woche 2600€!

    Meine Frage an Euch: wo gibts so was noch?

    Habe ich vielleicht einfach zu hohe Ansprüche?

    Tja- ich wundere mich einfach darüber,daß auch die Tarife so weit runtergegangen sind!

    Über Antworten und Austausch würde ich mich freuen,liebe Grüße an euch alle:-)
     
  2. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hallo,

    ich würde dir raten es mal über eine Zeitarbeitsfirma zu versuchen dort verdient man nicht schlecht, vielleicht hast du da mehr glück.

    Ich hatte mich auch mal für einen Nebenjob in einem Altenheim beworben. Da sollte ich 48h für 400Euro arbeiten also 8,33/ Stunde.
    das fand ich auch ganz schön knapp.
    Hab es dann auch nicht gemacht!

    gruß TinaG.
     
  3. rikki

    rikki Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo,
    ich hab mit eine Zeitarbeitsfirma telefoniert,die warb mit `Top-Verdienst`!
    der belief sich auf 11 € pro stunde plus Zulagen wie Verpflegungsgeld-also,das ist mir definitiv zu wenig!
    ich hab einfach keine Lust,mich unter meinem wert zu verkaufen!
     
  4. Stern32

    Stern32 Poweruser

    Registriert seit:
    06.08.2006
    Beiträge:
    545
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Krankenschwester
    Hast du Intensiverfahrung? Ich würde noch ein paar andere Zeitarbeitsfirmen anrufen! Wenn du Intensiverfahrung hast würde ich es bei Intensivpflegedienste versuchen die Zahlen in der regel mehr!

    Gruß Tina
     
  5. rikki

    rikki Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Nein, leider nicht!
    aber trotzdem danke für Deinen Tipp:-)
     
  6. Sr.Sandra

    Sr.Sandra Stammgast

    Registriert seit:
    27.08.2007
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie/Traumatologie/Geburtsmedizin
    Hallo also ich verdiene mom. 11,50/h das ist schon ein guter schnitt in Berlin im ambulanten Bereich. Zeitarbeitsfirmen zahlen bei uns zw. 8Euro/h und 11Euro/h, kenne mom. keine die mehr zahlt, auch bei alten Hasen.

    Grüße Sandra
     
  7. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Die Erfahrungen sind total gegenläufig zur Realität die ich erlebe. Zeitarbeitsfirmen zahlen immer miserabel. Die wollen letztendlich auch noch etwas verdienen. Intensivpflegedienste zahlen oft einen geringen Stundenlohn und haben sehr unangenehme Dienstzeiten.
     
  8. Lana86

    Lana86 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    also ich verdien 12,50 die stunde hab aber mit 11€ angefangen nach der Probezeit ging es auf 12€ und jezt seit letzen Monat 12,50...bin Frisch examiniert und arbeite seit 1 jahr in diesen Pflegedienst...
     
  9. rikki

    rikki Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo Ihr:-)
    wenn ich das so lese,dann sollte ich wohl zufrieden sein...hab ein angebot- 13,50€ in der Probezeit, nachher 14 €, 13 gehälter ,25 prozent steuerfreie Zuschläge an sonn- und Feiertag, nett sind sie auch-und sie gehen auf meine dienstplanwünsche- und Bedürfnisse ein, denn mit kleinkind und Tagesmutter-betreuung ist man nun mal nicht ganz so flexibel(damit meine ich`allzeit bereit`,jawoll,das hätten einige Arbeitgeber gern-aber nicht mehr als 12 € zahlen:down:)
    trotzdem wunderts mich- laut AVR( hab im Internet mal nachgeschaut,ist aber kompliziert,das Ganze)sollte ich mindestens 2600 oder sogar 2700 brutto für Vollzeit verdienen-ich frage mich- bzw.euch:
    wo gibts das denn noch??:-?
     
  10. tine&y.

    tine&y. Newbie

    Registriert seit:
    17.12.2007
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade auch ein "Angebot" in dieser Richtung bekommen:eek1:
    Sollte einen ambulanten psychiatrischen Pflegedienst aufbauen und meine "Entlohnung"würde sich dann auf 11,50€ per h belaufen!!!
    Im Vorstellungsgespräch war von anderen Summen die Rede,bei Telefonkontakten wurde dem Thema immer wieder ausgewichen und danach passierte wochenlang nichts.E-Mails wurden nicht beantwortet und ans Telefon bekam man auch niemanden(war ständig in Besprechungen und Rückrufe blieben aus).Dazu ist zu sagen,dass ich unter Termindruck stehe,da dass Arbeitslosengeld bei mir ausläuft und dieses Hinauszögern das Ganze nicht vereinfacht:xMan könnte glatt den Verdacht haben,dass da der Versuch eines "billigen Einkaufs"hintersteht:gruebel:
    Gruß Tine
     
  11. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo rikki,

    es kommt darauf an, welche Fassung des AVRs Du heranziehst...
    :gruebel:

    Im ÖD verdienst Du (mit Berufserfahrung) zunächst etwa 2000,- plus Zulagen ....da steigert sich dann im laufe von 15 (!) Jahren auf etwa 2500,-.

    Den von Dir angestrebten Betrag wirst Du als "einfache" Pflegekraft ohne Leitungsfunktion oder ähnliches in der heutigen Zeit nicht realisieren können!

    Für dieses Entgelt musst Du heutztage i.d.R. ein Studium vorweisen

    :eek1:
     
  12. leni24

    leni24 Newbie

    Registriert seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    die löhne gehen alle mehr runter:cry:
    ich habe im ambulanten dienst gearbeitet und für 40 std 1100 brutto bekomm.
    mit zeitarbeitsfirmen muss ich sagen hab ich bisher eher schlechte erfahrungen gemacht.
     
  13. Mayazwerg

    Mayazwerg Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. Stationsleitung
    ihr habt viel zu hohe ansprüche 2600 brutto? am besten noch urlaubs und weihnachtsgeld oder? ne sowas gibts nimmer heut zu tage
     
  14. Hallo

    Frag mich auch gerade was man "nicht unter Wert verkaufen" versteht?!

    Examen 1988 und 10 Jahr Berufserfahrung sind auch nicht die Welt. Ausserdem wirst du keine Zusatzqualifikationen haben, oder doch?
    Denke viele arbeitslose Krankenschwestern wären froh, überhaupt eine Job zu haben! Und jeder Berufseinsteiger fängt mal klein an denk ich. Egal ob Examen oder Babypause. Heutzutage wartet keiner mehr auf dich, es gibt genügend andere die auf den Job warten........
     
  15. rikki

    rikki Newbie

    Registriert seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hamburg
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hi, Danke für eure Antworten!:-)

    Couchpotato,weil viele deine Einstellung haben(bin froh,überhaut arbeiten zu dürfen) gehen die Gehälter ja so eklatant runter!!!deshalb glauben die Arbeitgeber,sich alles erlauben zu dürfen.
    und warum soll ich mich nach einem Jahr Babypause wieder wie eine Berufsanfängerin einstufen lassen?
    ich weiß nicht,wie in München die Arbeitssituation ist-aber hier in HH braucht keine KS arbeitslos zu sein- zumindest in der ambulanten Pflege suchen sie alle wie verrückt-mag sein,daß es in den KH`s anders aussieht,das kann ich nicht beurteilen.
    auf mich hätte keiner gewartet? woher meinst du,darüber urteilen zu können?ich hatte 10 Vorstellungsgespräche,hätte überall anfangen können,also kann man sich das beste raussuchen.
    bin jetzt in einem PD bei 14 euro/Std, 13 Gehälter,Zulagen,30 Tage Urlaub,unbefristeter vertrag-bin mit meiner Situation zufrieden und denke,etwas Unbescheidenheit lohnt sich doch!!!:-)

    ich finde nur die allgemeine Lage ziemlich traurig-daß ein ganzer Berufszweig hier in Deutschland so unterbezahlt-und damit meiner meinung nach zu wenig geachtet wird:cry:
    ich hatte mal eine Kollegin eingearbeitet,die 2 jahre in norwegen gearbeitet hat-über Zeitarbeit- was die da über die Bedingungen erzählt hatte,hat mich vor neid erblassen lassen- aber das ist ein anderes Thema- trotz der traumhaften Bedingungen möchte ich dort nicht leben

    grüße an euch alle

    rikki
     
  16. Mariola1981

    Mariola1981 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.04.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierte Krankenschwester
    Ort:
    Soest
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    @Rikki: Ich glaube das was Couchpotato sagen wollte war einfach das es
    heutzutage egal in welchem Beruf nicht mehr so rosig aussieht wie früher
    und die Gehälter überall weniger werden...und von daher bin ich auch der
    Meinung das man froh sein kann überhaupt eine Stelle zu kriegen als
    z.B. zu hause zu sitzen mit Hartz 4 weil man evtl. zu stolz ist für etwas
    weniger arbeiten zu gehen.
    Ich arbeite momentan nach 4 Jahre Babypause(2 Kinder) für 12,50€ Netto
    die Stunde, auf 400€ Basis , wenn meine Probezeit um ist gibts grad mal
    20Cent mehr, also 12,70€ die Stunde aber ich bin zufrieden, denn alles
    andere wo ich vorher nachgefragt hatte, wurde weniger bezahlt und die
    Kollegen und die Chefin sind total nett!
    Und nicht nur der Stundenlohn ist das Wichtigste, denn was nützt dir
    viel€ die Stunde, wenn die Leute mit denen du arbeitest nicht kollegial sind
    oder der Chef es auf dich abgesehen hat....oder...oder...
     
  17. Aterie

    Aterie Newbie

    Registriert seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo...
    also ich arbeite auf Intensiv(Tvöd)
    Verdiene 8a stufe 2 also 2100Euro brutto plus Zuschläge, die aber echt ein Witz sind...
    Habe mit 10 nächtem im MOnat und 2 Wochenenden so ca.1500netto

    Nebenbei verdiene ich beim DRK als 400Euro´-Kraft 11,70 die Stunde.
    Und das ist gut bezahlt...
    Als iNtensivschwester auf 400EUro BAsis bei Zeitarbeit verdienst du saugut, macht du SA/SO Nachtdienst bist du schon bei 400Euro...
    Oder 3TAge am Wochenende TAgdienst...und du hast das mAß voll
    LG
     
  18. Patmuc

    Patmuc Stammgast

    Registriert seit:
    06.04.2006
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo

    Noch eine kleinen Zusatz zu Lillebrit. Wenn man nach einer längeren Zeit wieder neu ensteigt, dann wird die Berufserfahrung nicht mehr mitgerechnet. Das heißt, wenn jemand mal draußen war, fängt er auch wieder mit 2000 Euronen an.

    @ Mayazwerg.
    2600 Euro, die habe ich als Stationsleitung für 48 Bewohner nicht mal.

    Gruß Patrick
     
  19. zuckertante

    zuckertante Newbie

    Registriert seit:
    04.01.2005
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    Hallo, bin seit 30.03.08 frisch examiniert:nurse:...arbeite in der ambulanten Pflege, verdiene momentan bei 30h 1435€ brutto....
    Ab 1.7. kann ich auf 35h mit 1810€ brutto aufstocken als stellvertretende Leitung...hinzu kommen noch alle Zuschläge (Wochenende, Feiertag, Nachtarbeit etc.)

    Nun meine Frage, ist das angemessen? Würd mich mal interessieren, was andere dazu sagen...

    vielen Dank schon mal...die Zuckertante
     
  20. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Zuckertante,
    im ÖD würdest Du für eine 100 % Stelle als Anfängerin etwa 1850,- bekommen. Du arbeitest ja nicht Vollzeit, und liegst (fast) in diesem Bereich.
    Ich nehme an , das es ein privater Anbieter ist?
    Ob es auch für die angestrebte Funktion der Stellv. leitung angemesen ist, hängt davon ab, was in Deiner Tätigkeitsbeschreibung steht und Du hierfür leisten sollst.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ambulante Pflege Bereich Forum Datum
Vorteile ambulanter Pflegedienst/stationärer Bereich Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 13.10.2015
Software für ambulanten Pflegebereich EDV im Pflegebereich / Pflegeinformatik 29.09.2010
Fragen zum Bereich Hauswirtschafterin und deren Anforderungen in der ambulanten Pflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 08.02.2010
Stellv. Pflegedienstleitung ((m/w) für den ambulanten Bereich in Vollzeit im Westen von Hamburg Stellenangebote 26.08.2009
Palliativ- Pflege im ambulanten Bereich Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 30.06.2009

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.