Ambulante Altenpflege ohne Auto?

Dieses Thema im Forum "Der Alltag in der Altenpflege" wurde erstellt von *Enkelin*, 11.02.2011.

  1. *Enkelin*

    *Enkelin* Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelferin
    Ort:
    Berlin
    huhu,
    ich hatte heute ein bewerbungsgespräch bei einem ambulanten pflegedienst. lief alles sehr gut, werde ab dienstag 2 tage eingearbeitet. ich habe allerdings kein auto und auch keinen führerschein. beim pflegedienst meinten die das wär kein problem, berlin ist gut mit öffentlichen verkehrsmitteln ausgestattet. jetzt habe ich mal etwas foren durchsucht und zeitpläne gefunden, die für das fahren von patient zu patient 3-6 mins etc vorschreiben. meine frage wär jetzt: kennt sich jemand mit ambulanter pflege ohne auto aus? ich hab jetzt im nachhinein doch irgendwie bange bekommen, denn wenn ich an das verkehrschaos denke was grade war wird mir anders:(
    liebe grüsse, *enkelin*:hippy:
     
  2. Flowerpower

    Flowerpower Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Hallo, ehrlich gesagt hätte ich bei diesen Punkt an deiner Stelle genauer im Gespräch nachgeharkt, denn wie der PD sich das genau vorstellt, können nur die wissen und leider nicht wir. Ich kenne in Berlin nur amb. PD mit Auto oder Fahrrad mit öffentlichen halte ich für schwieirg gerade bei der momentanigen Situation der BVG. Es sei denn deine Patienten wohne alle fast neben einander aber das bezweifel ich ehrlich gesagt, aber wie gesagt das musst du unbedingt dort genau klären.
     
  3. *Enkelin*

    *Enkelin* Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelferin
    Ort:
    Berlin
    genaueres erfahre ich dann noch wenn ich meine probetage hab.werde mich dann auch nochmal hinterklemmen. ich würde aber gerne wissen ob es noch andere gibt die auf öffentliche verkehrsmittel angewiesen sind und wie die das zeitlich managen bzw. ob das überhaupt möglich ist.(wenn grad mal kein verkehrschaos ist)
    lg, *enkelin*:hippy:
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es gibt auch Pflegedienste die Fahrradtouren haben.
     
  5. fsk56

    fsk56 Newbie

    Registriert seit:
    10.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenplegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    24h-Hauspflege
    ein freundliches hallo und guten morggen.
    habe deinen beitrag ......."ohne auto" gelesen. habe selbst in berlin gearbeitet und bin morgens mit der regio aus hvl gekommen.allerdings war ich in der intensivpflege,also 24h-pfl tätig.ging damals , Von 2005-2010 noch recht gut.jetzt mache ich das gleiche aber in hvl .kann ich nur empfehlen .vielleicht solltest du dich da mal umsehen.
     
  6. ich_halt

    ich_halt Newbie

    Registriert seit:
    18.03.2011
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SAPV-Fachkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflege
    Guten Abend,
    habe mal eine Zeitlang für einen amb. Pflegedienst in Frankfurt/M gearbeitet. Da ging morgens mit dem (Dienst)wagen nichts... man fuhr freiwillig mit dem Fahrrad.
    Für die Spätdienste war es allerdings ein Ding der unmöglichkeit ohne Fahrzeug auszukommen.
     
  7. Gundula Bause

    Gundula Bause Newbie

    Registriert seit:
    18.03.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL
    Hallo,
    du solltest dich in jedem Fall nochmal genau erkundigen, ob die Wegezeit in vollem Umfang zur Arbeitszeit gehört. Es gibt nämlich durchaus Pflegedienste, die ausschließlich die reine Pflegezeit vergüten, d.h., ob du 3 min. oder 20 min. benötigst, ist völlig egal, da du diese Zeit nicht vergütet bekommst.
    Wir beschäftigen bei uns auch reine Fußgänger, hier muss ich als Leitung einfach schauen, dass die Wege von A nach B relativ kurz gehalten werden, damit einer Pflegezeit von 4 Stunden nicht 5 Stunden Wegezeit gegenüber stehen.
     
  8. *Enkelin*

    *Enkelin* Newbie

    Registriert seit:
    11.02.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelferin
    Ort:
    Berlin
    Huhu, hat sich mittlerweile alles geklärt, habe eine andere stelle gefunden, wo ich mit fahrrad meine dienst mache.
    aber trotzdem danke für eure antworten:-)
    Lg *Enkelin*
     
  9. Metto

    Metto Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examinierter Pflegeassistent '11
    Ort:
    Norddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenpflege
    Funktion:
    Assistent
    Also, in meienr Klasse arbeitet eine Mitschülerin in der Ambulanz ohne Auto und Führerschein. Wie macht sie das? Mit dem Fahrrad. Allerdings auf einem Dorf.

    In der Ambulanz brauchst du keine EIGENES Auto, du bekommst ein Dienstfahrzeug gestellt8)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.