Am Wochenende in London arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte" wurde erstellt von Theo89, 09.01.2012.

  1. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    Hallo ihr lieben :-)

    Ich erinnere mich, dass ich einmal einen Bericht (glaub Spiegel TV...?) gesehen habe, in dem ein Deutscher Krankenpfleger an jedem zweiten Wochenende (also an den freien we) Samstag und Sonntag in einer Klinik in London gearbeitet hat.
    Finanziell war das wohl mehr als lohnenswert.
    Hat jemand Erfahrungen damit? bzw ist es überhaupt mgl 100% hier zu arbeiten und sozusagen "Nebenher" in London zu arbeiten 4 Tage im Monat???
    An für sich finde ich das eine ganz interessante Sache, ich bin Jung flexibel und möchte vielleicht sowieso irgendwann einmal im Ausland arbeiten. Ob das dann nur für ein Jahr oder länger ist das wird sich zeigen.....

    Falls jemand infos dazu hat dann immer her damit :-)
    viele Grüße
    Theo
     
  2. Anne77

    Anne77 Stammgast

    Registriert seit:
    21.08.2008
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC, Onkolotse
    Ich habe den Bericht auch gesehen, allerdings bin ich mir fast sicher, das es sich da um ein Arzt gehandelt hat, der an den Wochenenden in London gearbeitet hat.
     
  3. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    ah ok ich war mir auch nicht mehr ganz sicher
    machen das wohl auch Pflegekräfte?
     
  4. bisauf

    bisauf Gast

    Soweit ich weiss, sollen in England den naechsten Jahren mehrere hunderttausend Stellen im oeffentlichen Dienst abgebaut werden. Kann mir deshalb nicht vorstellen, dass sich im Moment die Krankenaeuser in GB auf Wochenendarbeiter aus dem Ausland einlassen.
     
  5. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    ah ok
    war nur eine Überlegung :-)
     
  6. bisauf

    bisauf Gast

    Falls Du Lust auf Ausland hast, solltest du moeglichst bald mit Sprachelernen anfangen und konkrete Schritte planen. Wenn sich die Bundesregierung weiter weigern sollte, die Ausbildungsbedingungen an den europaeischen Standard anzupassen, koennte es bald grosse Schwierigkeiten mit der Anerkennung der Berufsurkunde geben....
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sicher, dass der NHS in Großbritannien zum öffentlichen Dienst gehört?
     
  8. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Hallo Theo!

    Dein Enthusiasmus in Ehren, aber überleg dir das genau!

    Wir hatten auch mal einen Arzt, der am Wochenende in England gearbeitet hat. Aber, soweit ich mich noch erinnern kann, hat der keine 100 % bei uns gearbeitet. Er war 3 Tage bei uns, 2 Tage in England, den Rest hat er gebraucht, um sich zu erholen.

    Meiner Meinung nach ist das gar nicht zu schaffen. Hier 100 % arbeiten, mit Wechselschichten und dann noch zusätzlich in London arbeiten. Selbst wenn man jung und unverbraucht ist, kann das auf Dauer stressig werden.
    Ständiger Wohnortwechsel, die Reiserei, da muss man ganz schön flexibel sein.

    LG opjutti
     
  9. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    sicherlich ist das anstrengend
    wenn die Möglichkeit bestehen würde dann hier höchstens 75%
    wenn dann aber nur theoretisch falls das Gehalt dann höher ist wie wenn man nur 100% hier arbeitet ohne Stelle im Ausland.
     
  10. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    In jedem Fall musst Du erstmal einiges investieren. Die Registrierung in Großbritannien ist zwar Formsache, aber dennoch ein bürokratischer Aufwand und kostet auch einiges (Gebühr, Übersetzerhonorar, beglaubigte Kopien, polizeiliches Führungszeugnis...). Ich würde eine Vorlaufzeit von mindestens sechs Monaten ansetzen, ehe ich mich auf Stellensuche begeben kann.
     
  11. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    Das war auch nur eine theorerische Überlegung. Sprachkentnisse hab ich also keine medizinischen (Das wär eher das Problem) umgangssprachlich bin ich fliesend in Englisch --> 1 Jahr in den USA gelebt und hier High School Abschluss gemacht....
     
  12. sister_sprocket

    sister_sprocket Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DipHE in Adult Nursing, Krankenschwester,
    Ort:
    Greater Manchester
    Funktion:
    Staff Nurse
    Ja,NHS gehoert zum oeffentichen Dienst! :-)
     
  13. sister_sprocket

    sister_sprocket Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.03.2006
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DipHE in Adult Nursing, Krankenschwester,
    Ort:
    Greater Manchester
    Funktion:
    Staff Nurse
    Hallo Theo89

    Halte dein Vorhaben fuer schwierig,jedenfalls mit einer 100% Stelle. Wenn du es schaffst all die Huerden zu ueberwinden,wie Registrierung,Stelle finden etc. bleibt immer noch die Frage ob es sich finanziell lohnt.Eine goldene Nase verdient man sich hier sicher nicht,mal abgesehen von den Kosten fuer die Reise und Unterkunft.NHS zahlt zwischen ca. 12 und 19 GBP/Std abhaengig ob WE oder unsocial hours (Nacht,Sonntag und Feiertage)

    Ich arbeite 40 Std/Monat in Deutschland und den Rest (flexibel) in GB. Habe vorher 75% in D gearbeitet und teilweise in GB.Das war mir auf die Dauer zu stressig und ich wollte mehr Zeit in England verbringen.. Ausserdem hab ich 2 Kinder und die juengste bin ich auch nicht mehr ;)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Wochenende London arbeiten Forum Datum
BEM auch am Wochenende? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 28.11.2016
Job-Angebot Nachtassistent/in für Wochenende & Feiertage gesucht! Stellenangebote 13.10.2016
Wochenende Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.07.2016
Urlaub - Wochenende nicht frei Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.05.2016
Muss ich wirklich so lange am Stück arbeiten und an mehreren Wochenenden hintereinander ? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 13.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.